Rab Nachman bar Isaak


Rab Nachman bar Isaak

Rab Nachman bar Isaak († 356) war ein Amoräer der 4. Generation in Babylonien.

Er war zusammen mit Raba Schüler des Abaje und Schüler des Nachman bar Jakob. Nach Rabas Tod war er Schulhaupt in Pumbedita.

Da Rab Nachman bar Isaak, ebenso wie Nachman bar Jakob, kurzweg Rab Nachman genannt wird, ist es schwierig, ihn immer von seinem Lehrer Nachman bar Jakob zu unterscheiden.

Literatur

  • Wilhelm Bacher: Die Agada der babylonischen Amoräer. Ein Beitrag zur Geschichte der Agada und zur Einleitumg in den babylonischen Talmud. Mit Ergänzungen und Berichtigungen. Reprografischer Nachdruck der 2. vermehrten Auflage Frankfurt a. M. 1913. G. Olms, Hildesheim 1967, S. 133–137.
  • Hermann L. Strack, Günter Stemberger: Einleitung in Talmud und Midrasch. 7. völlig neu bearbeitete Auflage. Beck, München 1982, ISBN 3-406-08282-3 , (Beck'sche Elementarbücher), S. 99.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rab Nachman — bar Jakob (Raw Nachman ben Jakob), gewöhnlich einfach Rab Nachman, war ein Amoräer der 3. Generation in Babylon. Er war Schüler des Samuel (nach einigen auch Schüler von Rab), bei dem sein Vater die Stellung eines Gerichtsschreibers innehatte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Nachman — ist der Name von Rab Nachman (Nachman bar Jakob; 3.–4. Jh.), Amoräer der 3. Generation in Babylonien Rab Nachman bar Isaak († 356), Amoräer der 4. Generation in Babylonien Samuel bar Nachman (bar Nachmani;3.–4. Jh.), Amoräer der 3. Generation in… …   Deutsch Wikipedia

  • Rab (Ehrentitel) — Der Namenszusatz Rab oder abgekürzt oft nur R. bezeichnet einen Ehrentitel für jüdische Gelehrte. Als Beispiele können Rab Nachman (Rab Nachman bar Jakob, Raw Nachman ben Jakob), ein Amoräer der dritten Generation in Babylon oder Rab Nachman bar… …   Deutsch Wikipedia

  • Amora (Judentum) — Amoräer (aramäisch Singular: אמורא, Amora; Plural אמוראים, Amora im; „die Sprechenden“ oder „die über etwas Berichtenden“) waren jüdische Gelehrte, die sich über das mündliche Gesetz (mündliche Tora) „unterhalten“ oder über es „erzählt“ haben,… …   Deutsch Wikipedia

  • Amoraim — Amora (aramäisch: אמורא; Plural אמוראים, Amora im; „die Sprechenden“ oder „die über etwas Berichtenden“) waren jüdische Gelehrte, die sich über das mündliche Gesetz (mündliche Tora) „unterhalten“ oder über es „erzählt“ haben, von ungefähr 200 bis …   Deutsch Wikipedia

  • Amoräer — Amora (aramäisch: אמורא; Plural אמוראים, Amora im; „die Sprechenden“ oder „die über etwas Berichtenden“) waren jüdische Gelehrte, die sich über das mündliche Gesetz (mündliche Tora) „unterhalten“ oder über es „erzählt“ haben, von ungefähr 200 bis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Na — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rabina I. — Rabina I. (auch: Rawina I.) war ein babylonischer Amoräer der 6. Generation und lebte und wirkte im 4. und 5. nachchristlichen Jahrhundert. Er war Schüler des berühmten Schulhaupts von Mahuza, Raba, mit dessen Sohn Acha (b. Raba) er später… …   Deutsch Wikipedia

  • 356 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 3. Jahrhundert | 4. Jahrhundert | 5. Jahrhundert | ► ◄ | 320er | 330er | 340er | 350er | 360er | 370er | 380er | ► ◄◄ | ◄ | 352 | 353 | 354 | …   Deutsch Wikipedia

  • Sabbat — Der Sabbat (hebräisch: ‏שבת‎ ʃaˈbat, Plural: Schabbatot; aschkenasische Aussprache: ʃaˈbos, jiddisch: Schabbes, deutsch: „Ruhetag, Ruhepause“) ist im Judentum der siebte Wochentag, ein Ruhetag, an dem keine Arbeit verrichtet werden soll. Er… …   Deutsch Wikipedia