Rainer Jork


Rainer Jork

Rainer Jork (* 16. März 1940 in Dresden) ist ein deutscher Politiker (CDU) und ehemaliger Bundestagsabgeordneter.

Leben

Jork verließ die Schule mit der Mittleren Reife und holte sein Abitur an der Abendoberschule in Dresden nach. Er besuchte eine Allgemeinbildende Berufsschule, an der er einen Facharbeiterabschluß als Feinmechaniker machte. Er studierte Maschinenbau und Regelungstechnik an der Technischen Universität Dresden, an der er im Jahr 1965 sein Diplom erwarb. Im Jahr 1974 promovierte er an der Technischen Hochschule Ilmenau. Er war insgesamt 20 Jahre auf dem Gebiet der Projektierung von Automatisierungsanlagen tätig und war von 1965 bis 1984 nebenberuflich noch Berufsschullehrer. In den Jahren 1976 bis 1990 arbeitete er als Dozent an der Technischen Universität Dresden. In seiner Laufbahn brachte er mehrere Fachbücher heraus und konnte auch mehrere Erfindungen patentieren lassen.

Politik

Jork trat im Jahr 1971 der Ost-CDU bei und war seit Februar 1990 Vorsitzender der CDU in Radebeul. Er war vom 18. März bis zur Auflösung am 2. Oktober 1990 Mitglied der Volkskammer der DDR und von der Wiedervereinigung bis 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jork (Begriffsklärung) — Jork steht für: Jork, Gemeinde im Landkreis Stade in Niedersachsen Kreis Jork, ehemaliger Landkreis in der preußischen Provinz Hannover Rainer Jork (* 1940), deutscher Politiker (CDU) eine Variante des Vornamens Jörg Siehe auch: York …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Dresden-Land – Freital – Dippoldiswalde — Der Bundestagswahlkreis Dresden Land – Freital – Dippoldiswalde war von 1990 bis 2002 ein Wahlkreis in Sachsen. Er besaß die Nummer 320 und umfasste die Landkreise Dresden Land, Freital und Dippoldiswalde.[1] Im Rahmen der Wahlkreisreform von… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Dresden-Land — Der Bundestagswahlkreis Dresden Land – Freital – Dippoldiswalde war von 1990 bis 2002 ein Wahlkreis in Sachsen. Er besaß die Nummer 320 und umfasste die Landkreise Dresden Land, Freital und Dippoldiswalde.[1] Im Rahmen der Wahlkreisreform von… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (14. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 14. Wahlperiode (1998–2002). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1998 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (12. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 12. Wahlperiode (1990–1994). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1990 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (13. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 13. Wahlperiode (1994–1998). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1994 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett de Maizière — Das Kabinett des DDR Ministerpräsidenten Lothar de Maizière war die erste und gleichzeitig letzte frei gewählte Regierung der DDR. Die Regierungsbildung war die Folge der Volkskammerwahl am 18. März 1990. Das Kabinett bestand zeitlich parallel… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (11. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 11. Wahlperiode (1987–1990). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1987 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Joo–Joz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Radebeul — Die Familien May (re.) und Bilz (li.) auf der Hochzeit der Bilztochter Gertrud, in der Mitte die Schwiegertochter Albertine Virginia Bilz geb. Blanchard, 1907 In dieser Liste sind Persönlichkeiten in zeitlicher Reihenfolge aufgeführt, die mit der …   Deutsch Wikipedia