Ralph Erskine (Kryptologe)


Ralph Erskine (Kryptologe)

Ralph Erskine ist pensionierter Rechtsanwalt und wohnt in der nordirischen Hauptstadt Belfast.[1] Bekannt wurde er hauptsächlich durch seine Arbeiten als Historiker und Kryptologe, die sich in zahlreichen Veröffentlichungen auf diesen Gebieten niederschlagen.

Inhaltsverzeichnis

Wirken

Ralph Erskine befasst sich mit klassischer Kryptologie bis hin zu Verschlüsselungsverfahren des Zweiten Weltkriegs. Sein spezielles Interesse gilt der Kryptanalyse, also Methoden zum Brechen der Verschlüsselungen und den damit verknüpften historischen Auswirkungen.

Insbesondere befasst er sich mit der im Nachrichtenverkehr des deutschen Militärs im Zweiten Weltkrieg benutzten Rotor-Schlüsselmaschine ENIGMA, sowie mit Verfahren und Maschinen zu ihrem Bruch, wie beispielsweise der Turing-Bombe, und den daraus resultierenden geschichtlichen Konsequenzen.

Im Jahr 2000 wurde ihm vom Bletchley Park Trust der besondere Titel eines Forschungsgelehrten (Visiting Research Scholar) von Bletchley Park verliehen, also der Stelle im Vereinigten Königreich, die sich während des Zweiten Weltkriegs erfolgreich mit der Entzifferung des geheimen Nachrichtenverkehrs der deutschen Wehrmacht befasst hat und heute ein Museum ist. Diese Ehrung erhielt er gleichzeitig mit Frode Weierud und David Hamer.[2]

Im Jahr 2002 hielt Ralph Erskine die Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV). Er ist Mitglied der Crypto Simulation Group (CSG).

Hugh Sebag-Montefiore bezeichnete Ralph Erskine als „the leading expert of Naval Enigma“[3] (deutsch: „der führende Experte für die Marine-Enigma“).

Werke (Auswahl)

  • Der Krieg der Code-Brecher PDF; 0,2 MB
  • First naval Enigma decrypts of World War 2. Cryptologia, Januar 1997, S. 42–45.
  • Kriegsmarine short signal system –and how Bletchley Park exploited them. Cryptologia, Januar 1999, S. 65–92.
  • Kurier – Erprobung, Gegenmaßnahmen, Bewertung. Auszug aus dem Buch von Arthur O. Bauer. PDF; 0,4 MB.
  • mit Frode Weierud: Naval Enigma M4 and its rotors. Cryptologia, Oktober 1987, S. 235–244.
  • The Admiralty and cipher machines during the Second World War – Not so stupid after all. Journal of Intelligence History, 2(2), Winter 2002.
  • The breaking of Heimisch and Triton. Intelligence and National Security 3(1), 1988, S. 162–183.
  • The Kenngruppenbuch indicator system. PDF; 0,1 MB (englisch)

Literatur

  • Arthur O. Bauer: Funkpeilung als alliierte Waffe gegen deutsche U-Boote 1939–1945. Selbstverlag, Diemen Niederlande 1997, S. 205–225. ISBN 3-00-002142-6

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kriegsmarine short signal systems – and how Bletchley Park exploited them Abgerufen: 29. August 2008.
  2. Visiting Research Scholars. Abgerufen: 2. Sep. 2008.
  3. Hugh Sebag-Montefiore: ENIGMA – The battle for the code. Cassell Military Paperbacks, London 2004, S. XIII. ISBN 0-304-36662-5

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ralph Erskine — ist der Name folgender Personen: Ralph Erskine (Prediger) (1685–1752), schottischer Prediger Ralph Erskine (Architekt) (1914–2005), britisch schwedischer Architekt Ralph Erskine (Kryptologe), irischer Kryptologe und Historiker …   Deutsch Wikipedia

  • Erskine — ist der Familienname folgender Personen: Albert R. Erskine (1871–1933), US amerikanischer Automobil Unternehmer, siehe Erskine (Automobilmarke)#Albert R. Erskine Audrey Erskine Lindop, (1920–1986) britische Schriftstellerin Barbara Erskine (*… …   Deutsch Wikipedia

  • David Hamer (Kryptologe) — David H. Hamer, geboren im Vereinigten Königreich, ist gelernter Physikochemiker. Nach seiner Ausbildung, die er auch in den Vereinigten Staaten durchlief, und seinem Militärdienst beim Nachrichtenwesen der Royal Air Force, wohnte und arbeitete… …   Deutsch Wikipedia

  • Weierud — Frode Weierud wohnt und arbeitet in Genf. Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Programmierer beim CERN ist er jedoch hauptsächlich bekannt durch seine mehr als dreißigjährige Arbeit als Historiker und Kryptologe, die sich in zahlreichen… …   Deutsch Wikipedia

  • David H. Hamer — David H. Hamer, geboren im Vereinigten Königreich, ist gelernter Physikochemiker. Nach seiner Ausbildung, die er auch in den Vereinigten Staaten durchlief, und seinem Militärdienst beim Nachrichtenwesen der Royal Air Force, wohnte und arbeitete… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Er — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Crypto Simulation Group — Die Crypto Simulation Group (Abkürzung: CSG; deutsch: Kryptosimulationsgruppe) ist eine kleine Gruppe von sechs engagierten Menschen, die sich allgemein für die Kryptologie und insbesondere für die Geschichte und die Funktionsweise von… …   Deutsch Wikipedia

  • Krypto-Simulations-Gruppe — Die Crypto Simulation Group (Abkürzung: CSG; deutsch: Kryptosimulationsgruppe) ist eine kleine Gruppe von sechs engagierten Menschen, die sich allgemein für die Kryptologie und insbesondere für die Geschichte und die Funktionsweise von… …   Deutsch Wikipedia

  • ENIGMA — Markenschild der ENIGMA Die deutsche Schlüsselmaschine ENIGMA …   Deutsch Wikipedia

  • Philip C. Marks — arbeitet beim US amerikanischen Telekommunikationskonzern AT T in New Jersey an der Programmierung von Computersystemen für die Finanzbranche. Hauptsächlich bekannt ist er jedoch durch sein Interesse an der historischen Kryptologie. Von ihm… …   Deutsch Wikipedia