Rang einer Matrix


Rang einer Matrix

Der Rang ist innerhalb der Mathematik ein Begriff aus dem Teilgebiet der linearen Algebra. Man ordnet ihn einer linearen Abbildung oder einer Matrix zu. Übliche Schreibweisen sind rang(f) und rg(f). Selten werden auch die englischen Schreibweisen rank(f) und rk(f) benutzt.

Bei einer linearen Abbildung ist der Rang als Dimension des Bildes im(f) dieser Abbildung definiert:

\mathrm{rang}(f) = \dim (\mathrm{im}(f))

Zu einer Matrix existiert ein Zeilenrang und ein Spaltenrang. Der Zeilenrang ist dabei die Dimension des von den Zeilenvektoren aufgespannten Vektorraums und entspricht der maximalen Anzahl linear unabhängiger Zeilenvektoren. Entsprechendes gilt für den Spaltenrang. Man kann zeigen, dass Zeilen- und Spaltenrang einer Matrix identisch sind und spricht deshalb vom (wohldefinierten) Rang der Matrix.

Fasst man eine Matrix als Abbildungsmatrix einer linearen Abbildung auf, so besitzen die Matrix und die entsprechende lineare Abbildung den gleichen Rang.

Der Rang eines Systems aus endlich vielen Vektoren entspricht der Dimension seiner linearen Hülle. [1]

Inhaltsverzeichnis

Berechnung

Um den Rang einer Matrix zu bestimmen, formt man diese mittels des gaußschen Eliminationsverfahrens in eine äquivalente Matrix in Stufenform um. Die Anzahl der Zeilenvektoren, die ungleich 0 sind, entspricht dann dem Rang der Matrix.

Beispiele:

  • A =
   \begin{pmatrix}
    1 &  2 &  3 \\
    0 &  5 &  4 \\
    0 & 10 &  2
  \end{pmatrix}
  \sim
    \begin{pmatrix}
    1 &  2 &  3 \\
    0 &  5 &  4 \\
    0 &  0 &  -6
  \end{pmatrix}

 \Rightarrow \mathrm{rang}(A) = 3
  • B =
   \begin{pmatrix}
    1 &  2 &  3 \\
    0 &  6 &  4 \\
    0 &  3 &  2
  \end{pmatrix}
  \sim
    \begin{pmatrix}
    1 &  2 &  3 \\
    0 &  6 &  4 \\
    0 &  0 &  0
  \end{pmatrix}

 \Rightarrow \mathrm{rang}(B) = 2

Alternativ lässt sich die Matrix auch in Spaltenstufenform umformen. Der Rang der Matrix entspricht dann der Anzahl der Spaltenvektoren, die ungleich 0 sind.

Quadratische Matrizen

Ist der Rang einer quadratischen Matrix gleich ihrer Zeilen- und Spaltenzahl, hat sie vollen Rang und wird reguläre Matrix genannt. Diese Eigenschaft lässt sich anhand ihrer Determinante feststellen. Eine Matrix hat genau dann vollen Rang, wenn ihre Determinante von null verschieden ist.

Eigenschaften

  • Die einzige Matrix mit Rang 0 ist die Nullmatrix.
  • Für den Rang einer m \times n-Matrix A gilt:
    \mathrm{rang}(A) \leq \min \{m,n\}
  • Die Transponierte AT einer Matrix A hat den gleichen Rang wie A.
  • Eine lineare Abbildung ist genau dann injektiv, wenn die Abbildungsmatrix vollen Spaltenrang hat: rang(A) = n
  • Eine lineare Abbildung ist genau dann surjektiv, wenn die Abbildungsmatrix vollen Zeilenrang hat: rang(A) = m
  • Eine lineare Abbildung ist genau dann bijektiv, wenn die Abbildungsmatrix quadratisch ist und vollen Rang hat: rang(A) = m = n
  • Rangsatz (Zusammenhang zwischen dem Rang und dem Defekt einer linearen Abbildung):
    \dim V = \mathrm{rang}(f) + \mathrm{def}(f)
  • Für zwei Matrizen mit jeweils passenden Größen gilt:
    \mathrm{rang}(A+B) \leq \mathrm{rang}(A) + \mathrm{rang}(B)
    \mathrm{rang}(A \cdot B) \leq \mathrm{min}\left\{\mathrm{rang}(A),\mathrm{rang}(B) \right\}

Literatur

  • Gerd Fischer: Lineare Algebra, Vieweg-Verlag, ISBN 3-528-97217-3.

Einzelnachweise

  1. Falko Lorenz: Lineare Algebra I. 3. Auflage. 1992, ISBN 3-411-15193-5

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Matrix - получить на Академике рабочий купон на скидку Летуаль или выгодно matrix купить с бесплатной доставкой на распродаже в Летуаль

  • Rang (Mathematik) — Der Rang ist ein Begriff aus der linearen Algebra. Man ordnet ihn einer Matrix oder einer linearen Abbildung zu. Übliche Schreibweisen sind rang(f) und rg(f). Selten werden auch die englischen Schreibweisen rank(f) und rk(f) benutzt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Matrix — Gitter; Gefüge; Mikrostruktur; Struktur * * * ◆ Ma|trix 〈f.; , trị|zen od. tri|zes od. tri|ces〉 1. 〈Biol.〉 1.1 Mutterboden 1.2 Keimschicht der Haar …   Universal-Lexikon

  • Rang — Reihe; Einfluss; Bedeutung; Wert; Geltung; Wichtigkeit (umgangssprachlich); Grad; Qualität; Stufe; Klasse; Dienstgrad * * * Ra …   Universal-Lexikon

  • Matrix (Mathematik) — Schema für eine allgemeine m×n Matrix In der Mathematik versteht man unter einer Matrix (Plural: Matrizen) eine rechteckige Anordnung (Tabelle) von Elementen bzw. mathematischen Objekten, mit denen man in bestimmter Weise rechnen kann (z. B …   Deutsch Wikipedia

  • Quadratische Matrix — In der Mathematik ist eine Matrix (Plural: Matrizen) eine Tabelle von Zahlen oder anderen Größen, die addiert und multipliziert werden können. Matrizen unterscheiden sich von einfachen Tabellen dadurch, dass mit ihnen gerechnet werden kann. Wenn… …   Deutsch Wikipedia

  • Transponierte Matrix — In der Mathematik ist eine Matrix (Plural: Matrizen) eine Tabelle von Zahlen oder anderen Größen, die addiert und multipliziert werden können. Matrizen unterscheiden sich von einfachen Tabellen dadurch, dass mit ihnen gerechnet werden kann. Wenn… …   Deutsch Wikipedia

  • Reguläre Matrix — Die reguläre, invertierbare oder nichtsinguläre Matrix ist ein Begriff aus dem mathematischen Teilgebiet der linearen Algebra. Eine quadratische Matrix A ist invertierbar, wenn eine weitere Matrix B existiert, sodass gilt, wobei E die… …   Deutsch Wikipedia

  • Inverse Matrix — Die reguläre, invertierbare oder nichtsinguläre Matrix ist ein Begriff aus dem mathematischen Teilgebiet der linearen Algebra. Man bezeichnet damit eine quadratische Matrix A, zu der eine weitere Matrix A − 1 existiert, so dass gilt. Dabei ist E… …   Deutsch Wikipedia

  • Invertierbare Matrix — Die reguläre, invertierbare oder nichtsinguläre Matrix ist ein Begriff aus dem mathematischen Teilgebiet der linearen Algebra. Man bezeichnet damit eine quadratische Matrix A, zu der eine weitere Matrix A − 1 existiert, so dass gilt. Dabei ist E… …   Deutsch Wikipedia

  • Singuläre Matrix — Die reguläre, invertierbare oder nichtsinguläre Matrix ist ein Begriff aus dem mathematischen Teilgebiet der linearen Algebra. Man bezeichnet damit eine quadratische Matrix A, zu der eine weitere Matrix A − 1 existiert, so dass gilt. Dabei ist E… …   Deutsch Wikipedia