Raphanus


Raphanus
Dieser Artikel behandelt das Kreuzblütengewächs Rettich. Zu weiteren Bedeutungen siehe Rettich (Begriffsklärung).
Rettiche
Weißer Bier-Rettich der Sorte 'Summer Cross'

Weißer Bier-Rettich der Sorte 'Summer Cross'

Systematik
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Gattung: Rettiche
Wissenschaftlicher Name
Raphanus
L.
Verzehrfertig servierter Rettich

Die Rettiche (Raphanus) (von lat. radix = Wurzel) bilden eine Gattung in der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Es gibt etwa drei bis zehn Arten, die überwiegend am Mittelmeer beheimatet sind.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Rettiche sind einjährige bis mehrjährige krautige Pflanzen, die borstig behaart sind. Es wird bei einigen Arten eine Rübe gebildet. Die Laubblätter sind leierförmig-fiederteilig. Es werden traubige Blütenstände gebildet. Die zwittrigen Blüten sind vierzählig. Die vier Kronblätter sind weißlich, gelblich oder rötlich-violett. Es sind sechs Staubblätter vorhanden. Es werden Schoten gebildet.

Inhaltsstoffe

Ein normaler Bierrettich deckt den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C, er liefert etwas Eiweiß, Carotin, einige B-Vitamine, reichlich Kalium, Natrium, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Eisen und Enzyme, vor allem aber ein schwefelhaltiges Öl, das Raphanol, sowie mehrere Senfölglykoside und Bitterstoffe, die eine antibiotische Wirkung haben, gallentreibend sind und in den Atemwegen Schleim lösen. Allerdings empfinden manche Menschen den Geruch von Rettich als unangenehm. Außerdem kann Rettich Mundgeruch verursachen.

Arten

Geernteter Rettich

Es gibt etwa drei (bis zehn) Raphanus-Arten:

Literatur

  • K. Wein, die Geschichte des Rettichs und des Radieschens. Die Kulturpflanze 12, 1964, 33-74.
  • G. Hegi, Illustrierte Flora von Mitteleuropa IV/1, 1986.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Raphanus — Saltar a navegación, búsqueda ? Raphanus Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Raphanus — Raphanus …   Wikipédia en Français

  • RAPHANUS — in templo Delphico ex auro dicatus. Plin. l. 19. c. 5. Ut Graeca est vanitas, fertur in templo Apollinis Delphis, adeo coeteris cibis praelatus raphanus, ut ex auro dicaretur, beta ex argento, rapum e plumbo. Idem vero et paederastarum ac… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Raphănus — Raphănus, (R. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Cruciferae Raphaneae, 15. Kl. 2. Ordn. L.; Schoten lineal od. länglich, fast kegelförmig, glatt u. nicht theilbar, od. perlschnurförmig u. in Glieder querüber zerfallend, mehrsamig,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Raphănus — (lat.), Pflanzengattung, s. Rettich …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Raphanus — Raphănus, Pflanzengattg., s. Rettich …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Raphanus —   [lateinisch], die Pflanzengattung Rettich.   …   Universal-Lexikon

  • Raphanus — Raphanus …   Wikipédia en Français

  • Raphanus — taxobox name = Raphanus image caption = Red radish regnum = Plantae unranked divisio = Angiosperms unranked classis = Eudicots unranked ordo = Rosids ordo = Brassicales familia = Brassicaceae genus = Raphanus genus authority = L. subdivision… …   Wikipedia

  • Raphanus — noun radish • Syn: ↑genus Raphanus • Hypernyms: ↑dilleniid dicot genus • Member Holonyms: ↑Cruciferae, ↑family Cruciferae, ↑Brassicaceae, ↑family Brassicaceae …   Useful english dictionary