Rateau-Turbine


Rateau-Turbine
Auguste Rateau

Auguste Camille Edmond Rateau (* 13. Oktober 1863 in Royan, † 13. Januar 1930 in Neuilly-sur-Seine) war ein französischer Bergbau- und Maschinenbau-Ingenieur. Bekannt wurde er durch seine maßgebliche Weiterentwicklung verschiedener Turbomaschinen.

Leben und Wirken

Nach seinem Studium am Polytechnikum und an der Hochschule für Bergbau in Paris begann Rateau seine Berufstätigkeit als Lehrer an der Hochschule für Bergbau in Saint-Étienne, wo er von 1888 bis 1897 tätig war.

Nach dieser Zeit als Professor gründete Rateau ein Ingenieurbüro in Paris, das sich mit der Entwicklung von Gebläsen für Bergbau und Hüttenwesen befasste. Bald wurde die Produktpalette erweitert und es wurden auch andere Turbomaschinen wie Kreiselpumpen, Dampfturbinen für Dampfschiffe und Turbolader hergestellt. Rateau entwickelte eine mehrstufige Impuls-Dampfturbine, die heute auch Rateau-Turbine genannt wird. Schließlich entwickelte Rateau auch eine Gasturbine mit Turbokompressor.

Für die Herstellung und Vermarktung dieser Produkte gründete Rateau 1903 sein eigenes Unternehmen, die Société pour l’exploitation des appareils Rateau, die sich 1917 in La Courneuve niederließ. Dieses Unternehmen war eine der Keimzellen des heutigen Energietechnikkonzerns Alstom.

Im Jahre 1928 gründete Rateau die Französische Gesellschaft für Normung und wurde später ihr Präsident.

Rateau war Kommandant der Ehrenlegion und seit 1918 Mitglied der Französischen Akademie der Wissenschaften.

Literatur

  • Hervé Delouche: Rateau, Histoire d'une entreprise. Comité d'entreprise de Rateau, La Courneuve 1994.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Turbine — A turbine is a rotary engine that extracts energy from a fluid flow. Claude Burdin (1788 1873) coined the term from the Latin turbo , or vortex, during an 1828 engineering competition. Benoit Fourneyron (1802 1867), a student of Claude Burdin,… …   Wikipedia

  • turbine — /terr bin, buyn/, n. any of various machines having a rotor, usually with vanes or blades, driven by the pressure, momentum, or reactive thrust of a moving fluid, as steam, water, hot gases, or air, either occurring in the form of free jets or as …   Universalium

  • Curtis-Turbine — Charles Gordon Curtis Vertikale Curtis Turbine von GE Charles Gordon Curtis (* 20. April 1860 in Boston …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste Rateau — Auguste Camille Edmond Rateau (* 13. Oktober 1863 in Royan; † 13. Januar 1930 in Neuilly sur Seine) war ein französischer Bergbau und Maschinenbau Ingenieur. Bekannt wurde er durch seine maßgebliche Weiterentwicklung verschiedene …   Deutsch Wikipedia

  • Parson-Turbine — Turbosatz von Parsons 1 Megawatt Turbosatz von Parsons für Elberfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Zoelly-Turbine — Heinrich Zoelly (mit seiner Unterschrift) Heinrich Zoelly (* 11. April 1862 in Mexiko Stadt; † 30. März 1937 in Zürich) war ein mexikanisch schweizerischer Ingenieur. Bekannt wurde er vor allem durch die Weiterentwicklung der …   Deutsch Wikipedia

  • Parsons-Turbine — Turbosatz von Parsons …   Deutsch Wikipedia

  • Dampfturbinen [1] — Dampfturbinen, mit Dampf betriebene Turbinen, teilen die charakteristischen Merkmale der letzteren. Die hauptsächlichsten sind: 1. Die motorische Substanz wird einem um eine Achse drehbaren Körper zugeführt, der mit Schaufeln, Zellen oder Kanälen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Dampfturbinen [2] — Dampfturbinen. A. Hauptgesichtspunkte. Die ursprünglichen Bauarten können als Konstruktionselemente angesehen werden, aus denen die neuen hauptsächlich durch Kombination entstanden sind. Einstufige Turbinen werden nur noch für ganz kleine… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Liste bedeutender Ingenieure — Siehe auch: Liste von Erfindern, Liste der Biographien, Kategorie:Ingenieur, Erfinder, Konstrukteur, Liste Persönlichkeiten der Elektrotechnik Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W …   Deutsch Wikipedia