Rechtsanwaltskanzlei


Rechtsanwaltskanzlei

Als Anwaltskanzlei bezeichnet man die Büroräume und das Unternehmen oder den Betrieb eines Rechtsanwalts oder mehrerer Rechtsanwälte. In Deutschland können nur Anwälte zugelassen werden, die einen Kanzleisitz haben.

Inhaltsverzeichnis

Hintergründe

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird die Bezeichnung Anwaltskanzlei sowohl für das Büro eines Einzelanwalts, als auch für die Büros mittlerer oder größerer Sozietäten gebraucht. In der Anwaltskanzlei ist der Rechtsanwalt für seine Klienten erreichbar, dort wird er (im Regelfall) Besprechungen mit Mandanten durchführen und seine Akten bearbeiten. In der Anwaltskanzlei schafft der Anwalt alle personellen und organisatorischen Voraussetzungen zur Ausübung seines Berufs.

Folgende Organisationsformen einer Anwaltskanzlei sind denkbar:

Größten Kanzleien

Zu den weltgrößten (Wirtschafts-) Kanzleien gehören[1]:

  1. Clifford Chance
  2. Linklaters
  3. Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom
  4. Freshfields Bruckhaus Deringer
  5. Latham & Watkins
  6. Baker & Mckenzie
  7. Allen & Overy
  8. Jones Day
  9. Sidley Austin
  10. White & Case

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.thelawyer.com/global100/2006/tb_1-25.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rechtsanwaltskanzlei — Rechtsanwaltskanzlei …   Deutsch Wörterbuch

  • Rechtsanwaltskanzlei — Rẹchts|an|walts|kanz|lei, die: Anwaltskanzlei. * * * Rẹchts|an|walts|kanz|lei, die: Anwaltskanzlei …   Universal-Lexikon

  • Kanzleiassistent - Rechtsanwaltskanzlei — Kanzleiassistent – Rechtsanwaltskanzlei ist ein Ausbildungsberuf im juristischen Bereich in Österreich mit einer Ausbildungszeit von drei Jahren. Die Regelung der Ausbildung ist in der Ausbildungsordnung für den Lehrberuf (BGBl II 1998/291)… …   Deutsch Wikipedia

  • Kanzleiassistent – Rechtsanwaltskanzlei — ist ein Ausbildungsberuf im juristischen Bereich in Österreich mit einer Ausbildungszeit von drei Jahren. Die Regelung der Ausbildung ist in der Ausbildungsordnung für den Lehrberuf (BGBl II 1998/291) enthalten. Umgangssprachlich wird der Beruf… …   Deutsch Wikipedia

  • Kanzleiassistent — bezeichnet einen Ausbildungsberuf in Österreich, den es in einer Variante für den Einsatz in der Rechtsanwaltskanzlei (s.u.) und den Einsatz im Notariat gibt. Inhaltsverzeichnis 1 Kanzleiassistent – Rechtsanwaltskanzlei 1.1 Ausbildung 2 Siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Sparkasse Hansestadt Stralsund — Die Sparkasse Hansestadt Stralsund (SHS), vormals Sparkasse Stralsund, war eine Sparkasse mit Sitz in der Hansestadt Stralsund. Sie fusionierte zum 1. Januar 2005 mit der Sparkasse Vorpommern. Die Sparkasse wurde öffentlich bekannt, als sie an… …   Deutsch Wikipedia

  • Nina Ruzicka — (* 29. Juli 1972 in Wien) ist eine österreichische freie Zeichnerin, die durch die Comicserien „Nina“, in der Zeitschrift „die Wienerin“ und „Der Tod und das Mädchen“, deren erster Teil auf der Homepage des ORF erschien, eine stetig wachsende… …   Deutsch Wikipedia

  • Sparkasse Stralsund — Die Sparkasse Hansestadt Stralsund (SHS), vormals Sparkasse Stralsund, war eine Sparkasse mit Sitz in der Hansestadt Stralsund. Sie fusionierte zum 1. Januar 2005 mit der Sparkasse Nordvorpommern zur Sparkasse Vorpommern. Die Sparkasse wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Haas — Christian Albrecht Haas (* 8. März 1906 in Pegnitz; † 20. Januar 1970 in Schwabach) war ein deutscher Jurist und Politiker (FDP). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Blue-Chip — ist eine ursprünglich US amerikanische, heute weltweit gebräuchliche Bezeichnung für Unternehmen oder Kunden mit besonders hohem Wert. Hintergründe Der Begriff Blue Chip wird insbesondere verwendet für umsatzstarke Aktien von Aktiengesellschaften …   Deutsch Wikipedia