Reengineering


Reengineering
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Re-Engineering (oder Reengineering) ist ein Konzept für die durchgreifende Änderung von Produktions-/Geschäftsprozessen in Betrieben. Das Resultat sind Verbesserungen in entscheidenden messbaren Leistungsgrößen in den Bereichen Kosten, Qualität, Service und Zeit.

Re-Engineering bedeutet, altbekannte Vorgehensweisen aufzugeben und die Arbeit, die in den Produkten und Dienstleistungen eines Unternehmens steckt, aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten, sowie dem Kunden einen neuen Wert zu bieten.

Im engeren Sinne bedeutet Re-Engineering die Umformung zu einem ganzheitlichen Arbeitsverfahren, bei dem tayloristische Elemente weitgehend verschwinden. So werden zum Beispiel die Materialbeschaffung, die Produktion, das Marketing und der Versand zusammengefasst und nicht mehr in getrennten Abteilungen oder Abläufen abgewickelt.

Das Konzept Re-Engineerings kam Mitte der 90er Jahre auf, als Michael Hammer und James Champy in einer Reihe von Aufsätzen und Büchern die Ideen propagierten. Sie entwickelten darin das Argument, dass Unternehmen zu viel Zeit mit der Übergabe von Aufgaben von einer Abteilung zu einer anderen verlieren, so dass man besser ganzheitliche Abläufe installieren sollte.

Re-Engineering hat in der letzten Zeit viele Veränderungen im Management von Organisationen stimuliert, so zum Beispiel die Querschnittsorganisation, die Zulieferkette (Supply Chain) und die Kundenbeziehungen (Customer Relationship Management). Aber auch die Entwicklung von Tools hat Anregungen erfahren, wie Management-Informationssysteme, ERP-Systeme, Systeme für das Wissensmanagement, Groupware und Kooperative Systeme.

Kritiker des Re-Engineering wenden ein, dass Projekte für das Re-Engineering von Unternehmen die gesteckten Ziele oft nicht erreichen und zu massiven Entlassungen führen. Trotz der großen Aufmerksamkeit, mit der das Konzept verfolgt wird, kann es die Erwartungen nicht erfüllen.

Die Gründe dafür sind nach Meinung der Kritiker:

  • Das Konzept nennt keine überzeugenden Argumente für die Annahme, dass die Ineffizienz der Prozesse Ursache für die mangelnde Leistungsfähigkeit von Unternehmen ist.
  • Meist werden die ganzheitlichen Prozesse auf "der grünen Wiese" entwickelt, ohne die bereits vorhandenen Abläufe und Verfahren zu berücksichtigen (wobei genau das die gedankliche Prämisse ist, die von Michael Hammer und James Champy gefordert wird).


Literatur

  • Adolf J. Schwab: Managementwissen für Ingenieure. Springer Verlag, ISBN 3-540-44372-X
  • Georg Kraus, Christel Becker Kolle, Thomas Fischer: Handbuch Change Management. Cornelsen Verlag, ISBN 3-589-23635-3

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • reengineering — The radical transformation of a postal business process to achieve orders of magnitude improvement in one or more performance measures relating to fitness for purpose, quality, cycle time, and cost; usually requiring the application of technology …   Glossary of postal terms

  • Reengineering — NOTOC Reengineering is radical redesign of an organization s processes, especially its business processes. Rather than organizing a firm into functional specialties (like production, accounting, marketing, etc.) and looking at the tasks that each …   Wikipedia

  • Reengineering — I Reengineering   [riendʒɪ nɪərɪȖ, englisch], Business Reengineering [ bɪznɪs ], Restrukturierung, neuartiges Konzept der Unternehmensführung zur Verbesserung der Kostensituation und der Handlungsgeschwindigkeit, das alle im Unternehmen… …   Universal-Lexikon

  • reengineering — reengineer re‧en‧gi‧neer [ˌriːendʒˈnɪə ǁ ˈnɪr] also re engineer verb 1. [transitive] to improve the design of a product: • The car s suspension has been re engineered. 2. [intransitive, transitive] to change the structure of an activity,… …   Financial and business terms

  • Reengineering — Analyse und Überarbeitung eines vorhandenen Softwaresystems mit dem Ziel, dessen ⇡ Softwarequalität zu verbessern. Dabei kann es z.B. um die Restrukturierung von Programmcodes, die Gestaltung von Benutzeroberflächen unter softwareergonomischen… …   Lexikon der Economics

  • Reengineering — Réingénierie des processus d affaires Pour les articles homonymes, voir RPA et BPR. La réingénierie des processus d affaires (RPA), également connu en anglais sous le nom Business Process Reengineering (BPR), est une approche qui vise à repenser… …   Wikipédia en Français

  • reengineering — noun the application of technology and management science to the modification of existing systems, organizations, processes and products in order to make them more effective, efficient and responsive …   Wiktionary

  • Reengineering — Re|en|gi|nee|ring [ri:ɛndʒi niəriŋ] das; s <zu engl. re (vgl. ↑re...) u. engineering, vgl. ↑Engineering> grundlegende Umgestaltung bzw. Neustrukturierung eines Unternehmens zur Verbesserung der Kostensituation u. der… …   Das große Fremdwörterbuch

  • REENGINEERING — анализ, разбор (расшифровка) конструкции, структуры, построения программного или аппаратного изделия; восстановление структурной схемы и алгоритма работы; проектирование по [готовому] образцу …   Словарь электронного бизнеса

  • reengineering — re·engineering …   English syllables


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.