Renata von Lothringen


Renata von Lothringen
Herzog Wilhelm V. (1548–1626) und seine Frau Renata von Lothringen (1544–1602)
Grab von Renate von Lothringen

Renata von Lothringen (* 20. April 1544 in Nancy; † 22. Mai 1602 in München), war eine Tochter des Herzogs Franz I. von Lothringen und dessen Gemahlin Christina von Dänemark.

Leben

Am 22. Februar 1568 heiratete sie den Erbprinzen Wilhelm von Bayern. Die Hochzeit wurde mit einem für dieses Jahrhundert ungewöhnlich großen Aufwand gefeiert. Das Fest dauerte 18 Tage, es nahmen zirka 5000 Reiter daran teil, und die Festmusik zum Anlass wurde eigens von Orlando di Lasso komponiert.

Sonst allerdings führte Renata - zusammen mit ihrem Mann als dieser Herzog geworden war - ein Leben in Mildtätigkeit, Bescheidenheit und Nächstenliebe. Sie verließen die Münchener Residenz und lebten im Kollegienbau der Jesuiten im Westen Münchens. Renata kümmerte sich um Kranke, Arme und Pilger. In dieser Aufgabe ging sie nach der Abdankung ihres Gatten vollständig auf. Ihre letzten Jahre verlebte Renata in dem 1555 von ihrem Schwiegervater im Münchner Hackenviertel gegründeten Herzogsspital.

Renatas Grab befindet sich in der Münchner Michaelskirche, deren Weihe der letzte Höhepunkt ihres Lebens gewesen ist. Renata wurde vom Volk wie eine Heilige verehrt, aber nie kanonisiert.

Nachkommen

Sechs ihrer zehn Kinder erreichten das Erwachsenenalter:

Literatur

 Commons: Renata of Lorraine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Crignis-Mentelberg, Anna de: Herzogin Renata. Die Mutter Maximilians des Großen von Bayern. Freiburg im Breisgau 1912.
  • Dotterweich, Helmut: Der junge Maximilian. Jugend und Erziehung des bayerischen Herzogs und späteren Kurfürsten Maximilian I. von 1573 bis 1593. München 1962.
  • Rueth, Andrea: Renata von Lothringen, Herzogin von Bayern. In: Wurst, Jürgen und Langheiter, Alexander (Hrsg.): Monachia. München: Städtische Galerie im Lenbachhaus, 2005. S. 142. ISBN 3-88645-156-9


Vorgänger Amt Nachfolger
Anna Herzogin von Bayern
1579–1598
Maria Anna

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elisabeth Renata von Lothringen — (* 9. Oktober 1574 in Nancy; † 4. Januar 1635 bei Braunau am Inn war erste die Frau von Kurfürst Maximilian I. von Bayern. Die lothringische Prinzessin Elisabeth Renata, Tochter des Herzogs Karl III. von Lothringen und seiner Frau, Claudia von… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl von Lothringen — Kardinal Karl von Lothringen …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Lothringen — mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von René II. (Lothringen) bis Karl III. (Lothringen) 2 Von Karl III. (Lothringen) an 3 Von Henri I. de Lorraine, duc de Guise an 4 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Stammtafel von Lothringen — Stammliste von Lothringen mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von René II. (Lothringen) bis Karl III. (Lothringen) 2 Von Karl III. (Lothringen) an 3 Von Henri I. de Lorraine, duc de… …   Deutsch Wikipedia

  • Renata — oder Renáta ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Zwischenname …   Deutsch Wikipedia

  • Lothringen-Toskana — Stammliste von Lothringen mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von René II. (Lothringen) bis Karl III. (Lothringen) 2 Von Karl III. (Lothringen) an 3 Von Henri I. de Lorraine, duc de… …   Deutsch Wikipedia

  • Renata, V. (2) — 2V. Renata (23. April). Die ehrwürdige Renata, eine Tochter des Herzogs Claudius von Lothringen und der Antoinette, Prinzessin von Bourbon, legte den ersten Grund zu ihrer Heiligkeit im Kloster zu Fontevrauld (Fons Evraldi). Von hier wurde sie… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Renata (3) — 3Renata, Bav. Duc. (22. al. 23. 31. Mai). Diese fromme Frau war eine Tochter Franz I., Herzogs von Lothringen, und dessen Gemahlin Christina. Ihr Geburtsjahr ist 1543. Als Kind wurde sie durch die Anrufung der hl. Mutter Gottes von einer… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Herzogin von Bayern — Liste der Gemahlinnen der bayerischen Herrscher Inhaltsverzeichnis 1 Herzoginnen von Bayern zur Zeit der Agilolfinger 2 Herzoginnen von Bayern zur Zeit der Karolinger 3 Herzoginnen von Bayern zur Zeit der Luitpoldinger 4 Herzoginnen von Bayern… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Anna von Bayern (1574-1616) — Prinzessin Maria Anna von Bayern (* 18. Dezember 1574 in München; † 8. März 1616 in Graz) war durch Heirat Königin von Ungarn und Böhmen. Leben Grab der Kaiserin Maria Anna Maria Anna war die älteste Tochter von …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.