Rene Gagnier


Rene Gagnier

René Gagnier (* 30. Mai 1892 in Montreal; † 25. Mai 1951 in Trois-Rivières) war ein kanadischer Komponist, Dirigent, Violinist und Euphoniumspieler.

Gagnier hatte ersten Unterricht bei seinem Vater Joseph Gagnier und studierte dann bei Albert Chamberland, Saul Brant und Alfred De Sève. Von 1918 bis 1929 war er Dirigent am Loew's Theatre. Daneben war er u.a. Mitglied des Montreal Orchestra, des Montreal Symphony Orchestra sowie des Montreal Little Symphony Orchestra; außerdem fünfundzwanzig Jahre lang Euphoniumspieler und Dirigent bei der Canadian Grenadier Guards Band. 1936 und 1937 war er zweiter Violinist beim Dubois String Quartet.

1939 übersiedelte Gagnier nach Trois-Rivières, wo er elf Jahre lang die Union musicale leitete. Er unterrichtete am Conservatoire de musique du Québec, der Académie de Trois-Rivières und dem Séminaire de Nicolet. Gagnier komponierte Märsche und Walzer.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • René Gagnier — (* 30. Mai 1892 in Montreal; † 25. Mai 1951 in Trois Rivières) war ein kanadischer Komponist, Dirigent, Violinist und Euphoniumspieler. Gagnier hatte ersten Unterricht bei seinem Vater Joseph Gagnier und studierte dann bei Albert Chamberland,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gagnier — ist der Nachname folgender Personen: Claire Gagnier (* 1924), kanadische Sängerin Ève Gagnier (1930−1984), kanadische Sopranistin und Schauspielerin Gérald Gagnier (1926−1961), kanadischer Komponist, Trompeter und Kapellmeister Guillaume Gagnier… …   Deutsch Wikipedia

  • Eve Gagnier — Ève Gagnier (* 12. November 1930 in Montreal; † 19. September 1984 ebenda) war eine kanadische Sopranistin und Schauspielerin. Die Tochter von René Gagnier studierte am Conservatoire de musique du Québec Gesang bei Martial Singher, Klavier bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerald Gagnier — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gérald Gagnier — Gérald Ray D Ièse Gagnier (* 14. Oktober 1926 in Montreal; † 14. Januar 1961 Montreal) war ein kanadischer Komponist, Trompeter und Kapellmeister. Der Sohn des Musikers René Gagnier besuchte von 1939 bis 1945 das Séminaire de Trois Rivières und… …   Deutsch Wikipedia

  • Claire Gagnier — (* 28. März 1924 in Montreal) ist eine kanadische Sopranistin. Die Tochter des Musikers René Gagnier nahm mit vierzehn Jahren Gesangsunterricht bei Roger Filiatrault. 1944 gewann sie den Wettbewerb Singing Stars of Tomorrow der CBC und ging mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Ève Gagnier — (* 12. November 1930 in Montreal; † 19. September 1984 ebenda) war eine kanadische Sopranistin und Schauspielerin. Die Tochter von René Gagnier studierte am Conservatoire de musique du Québec Gesang bei Martial Singher, Klavier bei Auguste… …   Deutsch Wikipedia

  • Claire Gagnier — est une chanteuse soprano québécoise née en 1924 à Montréal. Son père, René Gagnier, était musicien tout comme son grand père, Joseph Gagnier. Honneurs 1972 Prix Calixa Lavallée de la Société Saint Jean Baptiste de Montréal 1990 Membre de l Ordre …   Wikipédia en Français

  • Jean-Josaphat Gagnier — (* 2. Dezember 1885 in Montreal; † 16. Dezember 1949 ebenda) war ein kanadischer Dirigent und Komponist. Gagnier hatte ersten Klarinettenunterricht bei seinem Vater Joseph Gagnier, dann bei Jacques Vanpoucke, Louis van Loocke, Léon Medaer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Gagnier — (* 5. April 1854 in Ancienne Lorette; † 19. April 1919 in Montreal) war ein kanadischer Klarinettist und Musikpädagoge. Gagnier kam 1874 nach Montreal, wo er Musiktheorie bei Ernest Lavigne und Joseph Geai und Klarinette bei Oscar Arnold und… …   Deutsch Wikipedia