Reshep


Reshep

Reschef, phönizisch ršf ḥṣ, war ein kanaanitischer Gott, der in der Mitte der 18. Dynastie auch in Ägypten verehrt wurde, zunächst als Kriegsgott. Er ist verbunden mit der Göttin Qadschu. Reschef wird oft mit dem Blitz assoziiert und damit als Wettergott gedeutet. In Ugarit wurde Reschef mit Nergal gleichgesetzt, in Idalion auf Zypern mit Apollo[1].

Inhaltsverzeichnis

In Ägypten

Reschef in Hieroglyphen
oder
r
S
p w A40

Ršp
im Hieratischen
r
S
p W G7

Transkription Ršp

In Ägypten wurde Reschef erstmals unter Amenophis II. erwähnt.[2] In Ägypten diente er offenbar als Gott der Pferde und Streitwagen. Oft wurde der König mit Reschef verglichen, so finden sich Formeln wie „Amenophis II. stürmt durch die Furt des Orontes hindurch wie Reschef“ oder auch „die Streitwagen Ramses' II. sind mächtig wie viele Reschefs“. Während Reschef in der 18. Dynastie also ein Königsgott war, wurde er in der Ramessidenzeit zu einem Volksgott, der nun kaum noch auf königlichen Denkmälern erschien. Reschefs Verehrung dauerte die Dritte Zwischenzeit über bis in die Griechisch-Römische Zeit an.

In Ägypten wurde er in der 18. Dynastie besonders in seiner Eigenschaft als Pferdegott dargestellt; die Denkmäler der Ramessidenzeit zeigen ihn dagegen mit Steinbockkopf, Schild, Speer und Axt. Oft wurde er zusammen mit Qadschu und Min dargestellt.

auf Zypern

In Kition führte Reschef den Beinamen ḥṣ, was nach Teixidor[3] Pfeil bedeutet. Teixidor deutet Reschef dementsprechend als Seuchengott, ähnlich dem griechischen Apollon, dessen Pfeile das Heer der Danäer mit der Pest schlugen (Illias I, 42-55).

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Javier Teixidor, The Phoenician Inscriptions of the Cesnola Collection. Metropolitan Museum Journal 11, 1976, 65
  2. Wolfgang Helck: Die Beziehungen Ägyptens zu Vorderasien im 3. und 2. Jahrtausend v. Chr. (siehe Literaturverzeichnis), S. 450
  3. Javier Teixidor, The Phoenician Inscriptions of the Cesnola Collection. Metropolitan Museum Journal 11, 1976, 65

Literatur

  • Wolfgang Helck: Die Beziehungen Ägyptens zu Vorderasien im 3. und 2. Jahrtausend v. Chr., (Ägyptologische Abhandlungen, Band 5) 2. Auflage, Harrassowitz, Wiesbaden 1971 ISBN 3-447-01298-6 (Zu Reschef in Ägypten: S. 450-454)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reshep — Divinité égyptienne Nom en hiéroglyphes …   Wikipédia en Français

  • Reshep —    Canaanite war god worshipped in Egypt during the New Kingdom. He is usually depicted as a bearded man carrying military weapons. He is found associated with the Canaanite fertility goddess Qudshu and the Egyptian fertility god Min at Deir el… …   Ancient Egypt

  • Ancient Egyptian religion — Part of a series on Ancient Egyptian religion …   Wikipedia

  • Osiris — For other uses, see Osiris (disambiguation). Osiris Osiris, lord of the dead. His green skin symbolizes re birth. God of the afterlife Name in hieroglyphs …   Wikipedia

  • Horus — For other uses, see Horus (disambiguation). Horus Horus was often the ancient Egyptians national patron god. He was usually depicted as a falcon headed man wearing the pschent, or a red and white crown, as a symbol of kingship over the entire… …   Wikipedia

  • Nephthys — was normally portrayed as a young woman, wearing a headdress in the shape of a house and basket Goddess of Lamentation Name in hieroglyphs …   Wikipedia

  • Min (god) — Min The fertility dark skinned god Min, with an erect penis and a flail God of fertility Name in hieroglyphs …   Wikipedia

  • Ancient Egyptian burial customs — Anubis was the ancient Egyptian god associated with mummification and burial rituals. Here, he is shown attending to a mummy …   Wikipedia

  • National Museum of Beirut — Coordinates: 33°52′42″N 35°30′54″E / 33.878384°N 35.514959°E / 33.878384; 35.514959 …   Wikipedia

  • Min — Para el símbolo de tiempo, min, véase minuto. Para el lengua sínica, min, véase Dialectos min. Min, dios lunar, de la fertilidad y la vegetación, dios de la lluvia, protector de los comerciantes y los mineros, representaba la fuerza generadora de …   Wikipedia Español