Residentur (Kolonialgeschichte)


Residentur (Kolonialgeschichte)
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Der Ausdruck Residentur bezeichnet in der Verwaltungsgeschichte der deutschen Kolonien den Zuständigkeitsbereich eines Residenten, also eines ständigen Vertreters der Kolonialverwaltung beim Herrscher eines afrikanischen Gebietes unter ausländischer Oberherrschaft.

Der Resident hatte nicht die Aufgabe, in die eigentlichen Verwaltungsgeschäfte einzugreifen, sondern nach dem System der indirekten Herrschaft den traditionellen lokalen Machthabern kontrollierend und beratend zur Seite zu stehen und die Vertretung der deutschen Interessen gegenüber der einheimischen Bevölkerung wahrzunehmen. Das Modell entsprach den englischen Protektoraten. Im britischen Kolonialreich gab es diese Art von residents schon längere Zeit, als Deutschland sein Kolonialreich aufbaute.

Residenturen bestanden in

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Republik Ruanda — Republic of Rwanda (engl.) République du Rwanda (frz.) Repubulika y u Rwanda (Kinyarwanda) Republik Ruanda …   Deutsch Wikipedia

  • Ruandisch — Republic of Rwanda (engl.) République du Rwanda (frz.) Repubulika y u Rwanda (Kinyarwanda) Republik Ruanda …   Deutsch Wikipedia

  • Resident (Nachrichtendienst) — Ein Resident ist ein im Ausland tätiger leitender Mitarbeiter eines Nachrichtendienstes. Damit können bei Diensten mit entsprechender Personaldecke konkret zwei abweichende Tätigkeitsprofile gemeint sein: Die Tätigkeit in einer Residentur, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Kousseri — Lage von Kousséri in Kamerun Kousséri (deutsch auch Kusseri) ist eine Stadt in der Provinz Extrême Nord, die die nördliche Spitze Kameruns bildet. Sie liegt am Logone Fluss und an der Grenze zum Tschad. Kousséri ist Hauptstadt des Bezirks Logone… …   Deutsch Wikipedia

  • Kusseri — Lage von Kousséri in Kamerun Kousséri (deutsch auch Kusseri) ist eine Stadt in der Provinz Extrême Nord, die die nördliche Spitze Kameruns bildet. Sie liegt am Logone Fluss und an der Grenze zum Tschad. Kousséri ist Hauptstadt des Bezirks Logone… …   Deutsch Wikipedia

  • Burundisch — République du Burundi (frz.) Republika y Uburundi (Kirundi) Republik Burundi …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Burundi — République du Burundi (frz.) Republika y Uburundi (Kirundi) Republik Burundi …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Anglo-Afghanischer Krieg — Erster Anglo Afghanischer Krieg Last Stand at Gundamuck von William Barnes Wollen. Heroisierende Darstellung der Niederlage der britischen Tru …   Deutsch Wikipedia

  • Agyeman Prempeh I. — Historische Darstellung Prempehs I. Prempeh I. (auch Kwaku Dua III. genannt; * um 1872; † 1931) war von 1888 bis 1931 der Asantehene (Herrscher) des Königreichs Ashanti im heutigen Ghana. Inhaltsverzeichnis 1 Konsolidierung der Ma …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Clifford — Sir Hugh Charles Clifford GCMG GBE (* 5. März 1866 in Roehampton; † 18. Dezember 1941 ebenda) war ein britischer Kolonialgouverneur. Biografie Clifford war der Großenkel von Hugh Clifford, 7. Baron Clifford of Chudleigh. Sein Vater war Sir Henry… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.