Retroussage


Retroussage

Plattenton, auch Lappenton oder Handton, ist ein Begriff aus der grafischen Kunst und bezeichnet das Mitdrucken der Plattenoberfläche bei Tiefdruckverfahren. Der Plattenton ergibt sich beim Abziehen von einer nicht völlig blank polierten Platte. Eigentlich unbedruckte Stellen, die auf dem Papier rein weiß erscheinen sollten, erhalten dabei einen mehr oder weniger ausgeprägten Farbton in der Druckfarbe. Zahlreichen Künstlern gilt er als Zeichen technisch unzulänglicher Behandlung.

Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts wird er verschiedentlich bewusst als künstlerisches Mittel eingesetzt - etwa bei Edvard Munch und Emil Nolde. Dazu wird bei der so genannten Retroussage mit einem Lappen über die bereits eingefärbte Druckplatte gestrichen und Farbe aus den Vertiefungen auf der erhöhten, eigentlich farbfreien Metallfläche verwischt. Die Drucke erhalten damit einen wärmeren Grundton gegenüber dem rein weißen Druck mit blanken Platten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • retroussage — [ r(ə)trusaʒ ] n. m. • 1846; de retrousser ♦ Quatrième labour donné à une vigne. (1866) Procédé d impression (en gravure). ● retroussage nom masculin Action de retrousser une planche gravée. retroussage [ʀ(ə)tʀusaʒ] n. m. ÉTYM. 1846; …   Encyclopédie Universelle

  • retroussage — I. ˌre.trəˈsäzh noun ( s) Etymology: French, act of tucking up, turning up, from retrousser to tuck up, turn up + age : the wiping of an inked engraved plate with a cloth so as to draw up a slight amount of ink to the edges of the filled lines… …   Useful english dictionary

  • RETROUSSAGE — n. m. T. de Gravure Procédé d’impression des gravures à l’eau forte qui consiste à étaler l’encre des tailles profondes de manière à produire des teintes larges et veloutées …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • retroussage — /re treuh sahzh /; Fr. /rddeuh trddooh sannzh /, n. the technique or action, in etching or engraving, of drawing up ink from within the incised lines of an inked plate by deftly passing a soft cloth across its surface in order to spread ink to… …   Universalium

  • retroussage — (re trou sa j ) s. m. Terme rural. Quatrième façon de la vigne, qui se donne 15 jours ou un mois avant la vendange. ÉTYMOLOGIE    Retrousser …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • retroussage — ret·rous·sage …   English syllables

  • retrousser — [ r(ə)truse ] v. tr. <conjug. : 1> • 1530; soi retrosser « se charger de nouveau de » 1200; de re et trousser 1 ♦ Ramener l extrémité de, replier vers le haut et vers l extérieur. ⇒ relever. Retrousser le bas de son pantalon. Retrousser sa… …   Encyclopédie Universelle

  • Plattenton — Plattenton, auch Lappenton oder Handton, ist ein Begriff aus der grafischen Kunst und bezeichnet das Mitdrucken der Plattenoberfläche bei Tiefdruckverfahren. Der Plattenton ergibt sich beim Abziehen von einer nicht völlig blank polierten Platte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Aquatinte — de Karl Bodmer (1841) …   Wikipédia en Français

  • labour — [ labur ] n. m. • 1180; de labourer 1 ♦ Travail de labourage, façon donnée à une terre pour la retourner et l ameublir. ⇒ labourage. Labour à bras (à la bêche, à la houe). Labour à la charrue, au tracteur. Labours superficiels ou légers. Labours… …   Encyclopédie Universelle