Revit

Revit
Revit
Entwickler Autodesk
Betriebssystem Windows
Kategorie CAD-Programm
Lizenz kommerziell
Deutschsprachig ja
Autodesk

Revit ist ein mehrere Planungsprodukte umfassender Technologiezweig von Autodesk für Architekten und Tragwerksplaner. Revit basiert nicht auf AutoCAD, sondern enthält einen eigenen, neuen Grafikkernel. Während das Basisprodukt von Autodesk, AutoCAD, nicht objektorientiert arbeitet, unterstützt Revit die neue Technologie BIM (Building Information Modeling). Revit besteht aus Revit Structure für die Tragwerksplanung im konstruktiven Ingenieurbau und Hochbau, Revit Architecture für die Gebäudeplanung sowie Revit MEP für die Gebäudetechnik.

Inhaltsverzeichnis


Das Prinzip von Revit besteht in der Unterstützung sowohl einer 2D- wie auch 3D-Modellierung eines bauteilorientierten Gebäudemodell. Wenn eine Änderung im Planungsprozess vorgenommen wird, wird sie automatisch im gesamten Projekt ausgeführt, so dass Entwürfe und Dokumentation immer konsistent und vollständig bleiben.

Revit ermöglicht den Datenaustausch über die Branchenstandardformate RVT, DWG, DXF, DWF. Als offenes System werden auch Formate wie IFC, gbXML und PDF für die Planausgabe unterstützt.

Auf dem deutschen Markt ist Revit seit 2004 erhältlich. Die Lösung für die Tragwerksplanung, Revit Structure, ist im Juli 2008 erschienen. In Revit 2009 wurde das AccuRender-Rendermodul durch das mental ray-Rendermodul ersetzt. Revit bietet Schnittstellen zu Autodesk 3ds Max Design und Autodesk 3ds Max für die Highend-Visualisierung von Projekten.

Geschichte

1997 wurde die Firma Charles River Software gegründet, die im November 1999 eine Version 0.1 von Revit herausbrachte. Als die ursprünglichen Entwickler von Revit gelten Irwin Jungreis und Leonid Raiz. Die Firma wurde im Jahre 2000 in Revit Technology Corporation gewandelt, die dann im April 2000 die 1.0 Version veröffentlichte. Noch im selben Jahr folgten die Versionen 2.0 und 2.1. Im Jahr 2001 folgten die Versionen 3.0, 3.1 und 4.0. Im Januar 2002 folgte noch die Version 4.1 bevor Autodesk anfang April 2002 das Produkt übernahm. Es folgte eine Reihe von Updates; bis zum Jahr 2005 war man bei Version 8.1 angelangt [1]. Zu dieser Zeit wurde Revit Structure eingeführt, das speziell für die Tragwerksplanung abgestimmte Werkzeuge bereithielt. Deshalb führte man die Bezeichnungen "Revit Building" und "Revit Structure" für die Zweige Architektur bzw. Tragwerksplanung ein. Im April 2007 wurde bei Autodesk eine grundlegende Namensanpassung der baurelevanten Produkte durchgeführt. Alle Produkte die auf AutoCAD basieren wurden mit "AutoCAD..." benannt (das bis dato als "Architectural Desktop" bekannte Programm hieß also ab sofort "AutoCAD Architecture"). Alle Produkte, die Revit als Basis hatten, erhielten entsprechend "Revit..." als Namen. Es wurde also die Bezeichnung "Revit Architecture 2008" für den vorwiegend architektonischen Einsatz und "Revit Structure" für die Tragwerksplanung eingeführt [2].

Autodesk veröffentlicht jedes Jahr eine neue Version seiner Produkte. Für die Jahreszahl der Versionen wird das "Fiscal Year" von Autodesk verwendet. Daher heißt die im Mai 2008 erschienene Version "Revit Architecture 2009".

Der Name Revit leitet sich aus den Kürzeln der Wörter "Revise Instantly" ab. Diese Bezeichnung soll auf die Fähigkeit des Programms weisen, dass getätigte Änderungen sofort in alle betroffenen Ansichten übernommen werden. Ändert man z. B. die Lage der Schnittlinie in einem Grundriss, wird die Geometrie im Schnitt sofort entsprechend selbständig aktualisiert; wird ein Fenster im Schnitt verändert, passt sich die Darstellung im entsprechenden Grundriss automatisch an, etc...

Kritik

Zur Zeit unterstützt Revit noch nicht das Erstellen von Schal- und Bewehrungsplänen und der zugehörigen Stahllisten. Hierfür müssen die Eingabedaten in ein konventionelles 2D-Planzeichenprogramm exportiert werden. Dies stellt unter Berücksichtigung der hohen Anschaffungskosten eine der größten Hürde bezüglich der Alltagstauglichkeit von Revit dar.

Literatur

Einzelnachweise

  1. http://forums.augi.com/showthread.php?t=20803 "Revit Timeline" auf AUGI.com
  2. http://bimboom.blogspot.com/2007/02/revit-history_11.html "Revit History" auf BIMBOOM

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Revit — Développeur Autodesk Dernière version 2012 …   Wikipédia en Français

  • Revit — Infobox Software name = Revit caption = First screen seen in Revit 8 when starting new project. developer = Autodesk latest release version = 2009 latest release date = April 2008 operating system = Windows genre = CAD Building Information… …   Wikipedia

  • Revit — Autodesk Revit Тип CAD Building Information Modeling Разработчик Autodesk Операционная система 32 bit 64 bit Windows Последняя версия 2013 (Март 2012) Лицензия Проприетарная …   Википедия

  • revit — entrevit revit …   Dictionnaire des rimes

  • révit — prévit …   Dictionnaire des rimes

  • Le personnage revit encore à l'écran dans: —    ■ La police fédérale enquête (The F.B.I. Story), de Mervyn LeRoy, avec James Stewart, Vera Miles, Murray Hamilton.   Pays: États Unis   Date de sortie: 1959   Technique: couleurs   Durée: 2 h 29    ■ Young Dillinger, de Terry Morse, avec Nick… …   Dictionnaire mondial des Films

  • Autodesk — Autodesk, Inc. Тип …   Википедия

  • Design assist — is the procurement method by which, prior to completion of design, a construction contract may be awarded on a best value basis pursuant to which a contractor provides design assistance to the architect or engineer of record through a design… …   Wikipedia

  • revivre — [ r(ə)vivr ] v. <conjug. : 46> • 980; lat. revivere I ♦ V. intr. Revenir à la vie. 1 ♦ Vivre de nouveau (après la mort). ⇒ ressusciter. Par ext. Il revit dans son fils : son fils lui ressemble, agit comme lui, le continue. ♢ Par exagér.… …   Encyclopédie Universelle

  • AutoCAD — 2012 Developer(s) Autodesk Initial release December 1982 Stable release …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»