Richard Coke

Richard Coke
Richard Coke

Richard Coke (* 13. März 1829 nähe Williamsburg, Virginia; † 14. Mai 1897 in Waco, Texas) war ein US-amerikanischer Landwirt, Jurist und der 16. Gouverneur von Texas. Zwischen 1877 und 1895 vertrat er seinen Staat als Senator im US-Kongress

Coke wurde nähe Williamsburg als Sohn von John und Eliza Coke geboren. Er beendete 1848 sein Jura-Studium am College of William and Mary in Virginia und erhielt seine Zulassung als Anwalt noch im gleichen Jahr. 1850 zog er nach Waco, wo er eine Anwaltspraxis eröffnete. 1852 heiratete er Eliza Hankins aus Waco. Das Paar hatte vier Kinder, aber alle starben. bevor sie das Alter von 30 Jahren erreicht hatten.

Ab 1861 war Coke Delegierter in Austin. 1862 übernahm er das Kommando über eine Kompanie, die Teil des 15. Infanterie-Regiments von Texas war. Während des Krieges diente er als Captain und wurde bei Kämpfen nahe Bayou Bourbeau, nahe Opelousas, Louisiana, am 3. November 1863 verwundet. Nach dem Krieg kehrte er zurück nach Waco.

1865 wurde er zum Bezirksrichter in Texas ernannt und 1866 wurde er beisitzender Richter am Obersten Gerichtshof von Texas. 1873 wurde der Demokrat als Nachfolger von Edmund J. Davis zum Gouverneur gewählt und im Anschluss an seine Amtszeit als Nachfolger von Morgan Calvin Hamilton US-Senator. Er wurde zwei mal wiedergewählt und diente bis zum 3. März 1895. Sein Nachfolger als Gouverneur wurde Richard B. Hubbard und sein Nachfolger als US-Senator wurde Horace Chilton.

Nach einem Unfall auf dem Brazos River im April 1897 erkrankte er schwer und verstarb am 14. Mai 1897 in Waco. Das Coke County wurde nach ihm benannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Richard Coke — Pays USA Titre Gouverneur du Texas (15 ja …   Wikipédia en Français

  • Richard Coke — This article is about the Texas politician. For his uncle, a Virginia congressman, see Richard Coke, Jr.. Richard Coke (March 13, 1829ndash May 14, 1897) was an American lawyer, farmer, and statesman from Waco, Texas. He was the 15th Governor of… …   Wikipedia

  • Richard Coke, Jr. — This article is about the Virginia congressman. For his nephew, a Texas politician, see Richard Coke. Richard Coke, Jr. (November 16, 1790 ndash; March 31, 1851) was a nineteenth century congressman and lawyer from Virginia. He was the uncle of… …   Wikipedia

  • Coke R. Stevenson — 35th Governor of Texas In office August 4, 1941 – January 21, 1947 Lieutenant John Lee Smith (1943 1947) …   Wikipedia

  • Coke — may refer to: Coca Cola, a soft drink originally based on coca leaf extract The Coca Cola Company, makers of this drink Cola, any soft drink similar to Coca Cola Soft drink, any non alcoholic carbonated beverage Coca, a plant Cocaine, a drug… …   Wikipedia

  • Coke County — Courthouse in Robert Lee Verwaltung US Bundesstaat: Texas …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Cook (disambiguation) — Richard Cook or Richard Cooke may refer to:*Richard Cook (1957–2007), British jazz writer and record company executive *Richard E. Cook (b. 1930), American leader in The Church of Jesus Christ of Latter day Saints *Richard Cooke (footballer),… …   Wikipedia

  • Coke — bezeichnet: ein Getränk, siehe Coca Cola einen nordamerikanischen Indianerstamm, siehe Coco (Volk) im NATO Code das Flugzeug Antonow An 24 Coke ist der Familienname folgender Personen: Christopher „Dudus“ Coke (* 1969), mutmaßlicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Richard B. Hubbard — Richard Hubbard Richard Bennett Hubbard (* 1. November 1832 im Walton County, Georgia; † 12. Juli 1901 in Tyler, Texas) war ein US amerikanischer Diplomat und 17. Gouverneur von Texas. Hubbard wurde 1832 als Sohn von Richard Bennett Hubbard und… …   Deutsch Wikipedia

  • Richard B. Hubbard — Richard Bennett Hubbard, Jr. (November 1, 1832 – July 12, 1901) was the 16th Governor of Texas from 1876 to 1879 and United States Envoy to Japan from 1885 to 1889. He was a Confederate veteran of the American Civil War and was a member of the… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»