Richie Alagich


Richie Alagich
Richie Alagich

Alagich im Trikot von Adelaide United (2007)

Spielerinformationen
Voller Name Richard Maya Alagich
Geburtstag 30. Oktober 1973
Geburtsort Woodville, AdelaideAustralien
Größe 177 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
Port Adelaide
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1990–1993
1993–1999
1999–2001
2001–2003
2003–2004
2004
2005–2008
2008–
Port Adelaide
Adelaide Sharks
South Melbourne FC
Brisbane Strikers
Adelaide United
Adelaide Raiders
Adelaide United
Adelaide Raiders
0
117 (4)
14 (0)
43 (0)
28 (3)
0
58 (2)
Nationalmannschaft
Australien U-20
Australien U-23
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Richard „Richie“ Alagich (* 30. Oktober 1973 in Woodville, Adelaide) ist ein australischer Fußballspieler. Alagichs Karriere erstreckte sich über 20 Jahre, in denen er hauptsächlich in der National Soccer League und der A-League tätig war. Seine Schwester Dianne Alagich ist australische Nationalspielerin und dreifache WM-Teilnehmerin.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

NSL

Alagich begann seine Karriere Anfang der 90er Jahre bei Port Adelaide in der South Australian Division Two, der zweithöchsten Spielklasse des Bundesstaates South Australia. 1993 wechselte er, nachdem er als bester Spieler der Liga mit der Bob Telfer Medal ausgezeichnet worden war,[1] zu den Adelaide Sharks, die in der landesweit höchsten Spielklasse, der National Soocer League spielten. In seinen sechs Spielzeiten bei den Sharks erreichte der Klub nur einmal die Meisterschafts-Playoffs, wo man allerdings bereits in der ersten Runde an Sydney United scheitert. Nach der Saison 1998/99 wurde die Mannschaft wegen finanzieller Probleme aufgelöst und Alagich wechselte zum amtierenden Meister South Melbourne FC. Die Saison 1999/2000 beendete der Klub auf einem enttäuschenden 10. Platz, der Klub gewann aber die Oceania Club Championship 1999 und qualifizierte sich somit für die FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2000. Dort blieb man gegen Manchester United, Vasco da Gama und Necaxa ohne Punktgewinn und schied folglich bereits in der Vorrunde aus. Alagich kam dabei gegen Nexaxa zum Einsatz. In der folgenden Saison wurde der Abwehrspieler nur zwei Mal eingewechselt, indes erreichte South Melbourne das Grand Final, unterlag dort aber Wollongong.

Zur Saison 2001/02 wechselte er zum Ligakonkurrenten Brisbane Strikers und spielte dort zwei Jahre. Nach dem Rückzug von Adelaide City aus der NSL wurde mit Adelaide United ein neu gegründeter Klub aufgenommen, was Alagich die Chance gab in seine Heimatstadt zurückzukehren. Mit Adelaide United erreichte er in der letztmaligen Austragung der NSL das Preliminary Final, wo man Perth Glory mit 0:5 unterlag. Zuvor erzielte Alagich im Minor Semifinal gegen South Melbourne in der 105. Minute per Elfmeter den 2:1-Siegtreffer.

A-League

Nach der Einstellung der NSL hielt er sich bei den Adelaide Raiders fit und wurde 2004 als bester Spieler der South Australian Premier League mit der Sergio Melta Medal ausgezeichnet.[1] Mit der Gründung einer neuen landesweiten Spielklasse, der Profiliga A-League, kehrte er 2005 zu Adelaide United zurück. Am 3. Spieltag der Saison 2005/06 erhielt Alagich als erster Spieler in der Geschichte der A-League einen Platzverweis. Adelaide wurde Meister der regulären Saison, in den Playoffs scheiterte man im Preliminary Final. Ein Jahr später erreicht man gar das Grand Final, wurde dort aber von Melbourne Victory mit 0:6 deklassiert.

Sein letztes Pflichtspiel im Profibereich war das letzten Gruppenspiel in der AFC Champions League 2008. Durch ein 0:0 beim chinesischen Klub Changchun Yatai qualifizierte sich erstmals eine australische Mannschaft für das Viertelfinale des wichtigsten asiatischen Klubwettbewerbs. Im Anschluss ließ er seine Karriere im Amateurbereich als Mannschaftskapitän der Adelaide Raiders in der South Australian Premier League ausklingen. 2009 erhielt er erneut die Sergio Melta Medal.[1]

Auswahlteams

Alagich nahm 1992 als Nachrücker mit der australischen Schülernationalmannschaft an einer Tournee nach Großbritannien und Irland teil.[2] Später wurde er auch in die U-20 und U-23-Auswahl des australischen Fußballverbandes berufen. Für die U-23 absolvierte der Verteidiger vier Partien in der erfolgreichen Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 1996, wurde aber nicht in das Turnieraufgebot für die Endrunde berufen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c footballnews.com.au: SA Awards Night - List of all the awards (3. Sep. 2009)
  2. nswschoolsfootball.org: SCHOOL SPORT AUSTRALIA: AUSTRALIAN SCHOOLBOYS FOOTBALL TEAMS, eingesehen am 4. Oktober 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Richie Alagich — Football player infobox playername = Richie Alagich fullname = Richie Maya Alagich dateofbirth = birth date and age|1973|10|30 cityofbirth = Adelaide countryofbirth = Australia height = height|m=1.77 currentclub = Adelaide United clubnumber = 2… …   Wikipedia

  • Alagich — ist der Name folgender Personen: Dianne Alagich (* 1979), australischer Fußballspielerin Richie Alagich (* 1973), australischer Fußballspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben …   Deutsch Wikipedia

  • Dianne Alagich — Personal information Date of birth 12 May 1979 …   Wikipedia

  • Adelaide United season 2006-07 — Adelaide United FC had a successful Season One of the A League winning the Minor Premiership before choking in the Finals Series and finishing third. United will look to improve on this opening effort with a bigger and better Season Two. Adelaide …   Wikipedia

  • Adelaide United FC — Football club infobox clubname = Adelaide United fullname = Adelaide United FC nickname = The Reds, United founded = 2003 ground = Hindmarsh Stadium, Adelaide Oval, Adelaide capacity = 16,500, 33,597 chairman = flagicon|Australia Dario… …   Wikipedia

  • A-League 2006/07 — Die Saison 2006/07 war die zweite Spielzeit der A League. Die Saison begann am 25. August 2006 mit der Begegnung Melbourne Victory gegen Adelaide United und endete mit derselben Paarung im Meisterschaftsfinale am 18. Februar 2007. Melbourne wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ala — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 2007 A-League Pre-Season Challenge Cup — The 2007 A League Pre Season Challenge Cup competition was held in July and August in the lead up to the start of the A League 2007 08 season. The opening round started on July 14 2007. The competition featured a group stage, with three regular… …   Wikipedia

  • Everson Arantes de Oliveira — Infobox Football biography playername = Alemão fullname = Everson Arantes de Oliveira dateofbirth = birth date and age|1982|11|29 cityofbirth = Ituverava, Sao Paulo countryofbirth = Brazil height = height|m=1.82 position = Right Back, Centre Back …   Wikipedia

  • A-League 2005–06 — || T3played=10 || T3High=18026 || T3Low = 10078|| T3Total=141578 T4= || T6played=11 || T6High=13000 || T6Low = 5868 || T6Total=98027 T7=Highest Attendances *41,689: Sydney FC vs Central Coast Mariners, March 5, 2006 (Grand Final) *30,335: Sydney… …   Wikipedia