Risiko


Risiko
Filmdaten
Deutscher Titel Risiko – Der schnellste Weg zum Reichtum
Originaltitel Boiler Room
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2000
Länge 120 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Ben Younger
Drehbuch Ben Younger
Produktion Jennifer Todd,
Suzanne Todd
Musik The Angel
Kamera Enrique Chediak
Schnitt Chris Peppe
Besetzung

Risiko – Der schnellste Weg zum Reichtum (Originaltitel: Boiler Room) ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 2000. Regie führte Ben Younger, der auch das Drehbuch schrieb.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Seth Davis bricht sein Collegestudium ab, um in seiner Wohnung ein illegales Casino zu betreiben. Zu seinem Vater, dem Richter Marty Davis, hat Seth ein angespanntes Verhältnis, erst recht als dieser vom Casino seines Sohnes erfährt. Um seinen Vater zu beeindrucken, folgt er dem Rat eines Freundes und übernimmt eine Stellung als Börsenmakler im Finanzunternehmen J.T. Marlin, welches überdurchschnittliche Gewinne macht.

Davis arbeitet dort zunächst als Assistent eines Maklers, steigt aber bald in der Firmenhierarchie auf und wird selber Makler. Im Verlauf seiner Karriere erfährt er aber, dass das Unternehmen mit illegalen Methoden arbeitet. So werden Aktien für fiktive Unternehmen an Anleger verkauft, die damit um ihr Geld betrogen werden.

Um ein besonders großes − und illegales − Geschäft abschließen zu können, bittet er seinen Vater um Hilfe. Dieser sagt widerwillig zu und wird wenig später vom FBI verhaftet, das die Tätigkeiten von J.T. Marlin seit geraumer Zeit überwacht. Um seinen Vater vor einer Anklage zu schützen, arbeitet Davis mit dem FBI zusammen und übergibt ihnen belastendes Material über die Arbeit der Firma.

Das FBI verhaftet daraufhin bis auf Seth alle Mitarbeiter von J.T. Marlin.

Kritiken

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 18. Februar 2000, der Film wirke wie reales Leben, welches aus nächster Nähe beobachtet sei („The movie has the high-octane feel of real life, closely observed“). Zu seinen stärksten Seiten gehöre das spannungsbeladene Verhältnis zwischen Seth Davis und seinem Vater. Die Darstellungen seien gut. Ebert kritisierte das Ende, welches „gekünstelt“ wirke; er bescheinigte dem Film jedoch „Spannung“ und die Fähigkeit, den Zuschauer zu fesseln.[1]

Emanuel Levy schrieb in der Zeitschrift Variety, die dargestellte „naive Philosophie“ sei enttäuschend.[2]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, Risiko – Der schnellste Weg zum Reichtum sei ein „ansehnlicher Debütfilm“. Er versuche, „sich mit dem Phänomen des boomenden Aktiengeschäfts und besonders dessen Schattenseiten auseinander zu setzen“ und zeige „unreife Menschen beim ebenso skrupellosen wie selbstzweckhaften Geldverdienen“.[3]

Auszeichnungen

Giovanni Ribisi und Ben Affleck wurden im Jahr 2000 für den Teen Choice Award nominiert. Der Film wurde 2000 als Bester ausländischer englischsprachiger Film für den British Independent Film Award nominiert. Ben Younger erhielt 2000 einen Sonderpreis des Deauville Film Festivals und wurde für einen weiteren Preis dieses Festivals nominiert.

Ben Younger und die Filmproduzenten wurden im Jahr 2001 in der Kategorie Bester Debütfilm für den Independent Spirit Award nominiert; eine weitere Nominierung für diesen Preis erhielt Ben Younger als Drehbuchautor. Nia Long wurde 2001 für den Black Reel Award nominiert.

Hintergründe

Der Film wurde in New York City und auf Long Island gedreht.[4] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 9 Millionen US-Dollar. Die Weltpremiere fand am 30. Januar 2000 auf dem Sundance Film Festival statt. Der Film kam am 18. Februar 2000 in die Kinos der USA, in den er ca. 16,9 Millionen US-Dollar einspielte.[5][6] Weltweit spielte er 28,7 Millionen Dollar an den Kinokassen ein.[7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Filmkritik von Roger Ebert, abgerufen am 10. Juni 2008
  2. Zitat auf uk.rottentomatoes.com, abgerufen am 10. Juni 2008
  3. Lexikon des internationalen Films, abgerufen am 10. Juni 2008
  4. Filming locations for Boiler Room, abgerufen am 10. Juni 2008
  5. Box office / business for Boiler Room, abgerufen am 10. Juni 2008
  6. Release dates for Boiler Room, abgerufen am 10. Juni 2008
  7. Eintrag auf boxofficemojo.com, abgerufen am 11. Juni 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Risiko 2 — Risiko Parker Ausgabe, in der Länder noch „erobert“ wurden Daten zum Spiel Autor Albert Lamorisse Verlag Miro Company (Frankreich) 1957 Parker Brothers (USA) 1959 …   Deutsch Wikipedia

  • Risiko II — Risiko Parker Ausgabe, in der Länder noch „erobert“ wurden Daten zum Spiel Autor Albert Lamorisse Verlag Miro Company (Frankreich) 1957 Parker Brothers (USA) 1959 …   Deutsch Wikipedia

  • Risiko — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Gefahr • riskieren • in Gefahr bringen Bsp.: • Geh kein solches Risiko ein! • Ich riskierte (oder: lief Gefahr), mein Flugzeug zu versäumen …   Deutsch Wörterbuch

  • Risiko! — war eine Quizsendung im Nachmittagsprogramm des öffentlich rechtlichen Fernsehsenders ZDF. Die Sendung wurde von Kai Böcking moderiert, der durch die Moderation der ARD Musiksendung Formel Eins bekannt wurde. Die Kandidaten der Sendung mussten zu …   Deutsch Wikipedia

  • Risiko — Sn std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus it. rischio m., dessen weitere Herkunft nicht sicher geklärt ist. span. risco bedeutet Klippe , weshalb man an Klippe als Gefahr für Schiffe gedacht hat. Wahrscheinlicher ist aber eine Ableitung früh rom …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Risĭko — (ital.), Gefahr, Wagnis. Gewisse wirtschaftliche Unternehmen sind der Gefahr ausgesetzt, daß sie keinen genügenden Ersatz für erfolgte Aufwendungen gewähren; namentlich solche, die mit den unsichern Faktoren der Witterung, mit Konjunkturen etc.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Risiko — Risĭko (ital.), Wagnis, Gefahr, insbes. die Möglichkeit eines Mißlingens einer mit der Absicht auf Gewinn ins Werk gesetzten Unternehmung; im Versicherungswesen der Wert des versicherten Gegenstandes. Risikoprämie, die bei gewissen unsichern… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Risiko® — {{hw}}{{Risiko®}}{{/hw}}s. m. inv. Nome commerciale di un gioco da tavolo in cui si simula una guerra fra più eserciti …   Enciclopedia di italiano

  • Risiko — (n) eng risk …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • Risiko — »Wagnis, Gefahr«: Das Fremdwort wurde im 16. Jh. als kaufmännischer Terminus aus gleichbed. it. risico, risco (heute rischio) entlehnt, dessen weitere Herkunft unsicher ist. Aus dem It. stammt auch entsprechend frz. risque »Gefahr, Wagnis«. Davon …   Das Herkunftswörterbuch

  • Risiko — Bedrohung; Gefahr; Vabanquespiel; Tollkühnheit; Wagestück; Unterfangen; Geratewohl; Wagnis; Spiel mit dem Feuer (umgangssprachlich); Unwägbarkeit; …   Universal-Lexikon