Riviere Saint-Maurice


Riviere Saint-Maurice

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehltVorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehlt

Saint-Maurice
Lage Kanada (Québec)
Länge 563 kmdep1
Quelle Gouin-Stausee
38° 21′ 0″ N, 74° 6′ 0″ W38.35-74.1404
Quellhöhe 404 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-QUELLE_fehlt m
Mündung Sankt-Lorenz-Strom bei Trois-Rivières46.356944444444-72.5341666666673Koordinaten: 46° 21′ 25″ N, 72° 32′ 3″ W
46° 21′ 25″ N, 72° 32′ 3″ W46.356944444444-72.5341666666673
Mündungshöhe 3 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-MÜNDUNG fehlt m
Höhenunterschied 401 m
Abfluss über Sankt-Lorenz-Strom
Einzugsgebiet 43.300 km²dep1
Abflussmenge MQ: 700 m³/sdep1
Rechte Nebenflüsse Manouane, Vermillon, Matawin
Linke Nebenflüsse Trenche, Croche
Großstädte Trois-Rivières
Mittelstädte Shawinigan
Kleinstädte La Tuque
Einzugsgebiet des Saint-Maurice

Der Rivière Saint-Maurice ist ein linker Nebenfluss des Sankt-Lorenz-Stroms in der kanadischen Provinz Québec. Er ist 563 km lang und entwässert ein Gebiet von 43.300 km². Der Fluss entspringt im Gouin-Stausee inmitten des Kanadischen Schilds, fließt südwärts und mündet unmittelbar östlich der Stadt Trois-Rivières in den Strom.

Ursprünglich nannten die Algonkin den Fluss Metaberutin, was in etwa „Abfluss des Windes“ bedeutet. Die Attikamek wiederum bezeichneten den Fluss als Tapiskoan Sibi („Fadennadel“). Jacques Cartier nannte ihn 1535 Rivière de Fouez. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts besaß Maurice Poulin de La Fontaine Grundstücke entlang des Flusses und die von seinem Vornamen abgeleitete Bezeichnung setzte sich schließlich um 1730 durch. Nach dem Fluss ist heute die Verwaltungsregion Mauricie benannt.

Während des 18. Jahrhunderts nutzten Pelzhändler den Saint-Maurice als bevorzugte Handelsroute in den Norden. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Forstwirtschaft zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig, wegen der reichlich vorhandenen Wasserkraft siedelten sich auch zahlreiche Papierfabriken an. In den Forges Saint-Maurice bei Trois-Rivières, dem ersten Schwerindustriebetrieb der Provinz, wurde von 1738 bis 1883 Stahl hergestellt.

Bilder

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Riviere Saint-Maurice — Rivière Saint Maurice Pour les articles homonymes, voir Saint Maurice. Rivière Saint Maurice La rivière Saint Maurice …   Wikipédia en Français

  • Rivière saint-maurice — Pour les articles homonymes, voir Saint Maurice. Rivière Saint Maurice La rivière Saint Maurice …   Wikipédia en Français

  • Rivière Saint-Maurice — Saint Maurice Einzugsgebiet des Saint Maurice DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Rivière Saint-Maurice — Pour les articles homonymes, voir Saint Maurice. Rivière Saint Maurice La rivière Saint Maurice …   Wikipédia en Français

  • Rivière St-Maurice — Rivière Saint Maurice Pour les articles homonymes, voir Saint Maurice. Rivière Saint Maurice La rivière Saint Maurice …   Wikipédia en Français

  • Saint-Maurice (rivière) — Rivière Saint Maurice Pour les articles homonymes, voir Saint Maurice. Rivière Saint Maurice La rivière Saint Maurice …   Wikipédia en Français

  • Saint-Maurice-de-Champlain — Saint Maurice (Québec) Pour les articles homonymes, voir Saint Maurice. Saint Maurice Église de Saint Maurice …   Wikipédia en Français

  • Saint-Maurice (Quebec) — Saint Maurice (Québec) Pour les articles homonymes, voir Saint Maurice. Saint Maurice Église de Saint Maurice …   Wikipédia en Français

  • Saint-maurice (québec) — Pour les articles homonymes, voir Saint Maurice. Saint Maurice Église de Saint Maurice …   Wikipédia en Français

  • Saint-Maurice — Der Name Saint Maurice steht primär für den Heiligen Mauritius, auch als Heiliger Moritz bezeichnet, Den Namen Saint Maurice tragen diverse französischsprachige Orte: Schweiz: Saint Maurice VS im Kanton Wallis Saint Maurice GE im Kanton Genf… …   Deutsch Wikipedia