Robringhausen

Robringhausen
Robbringhausen
Gemeinde Anröchte
Wappen von Robbringhausen
Koordinaten: 51° 33′ N, 8° 16′ O51.5563888888898.2725Koordinaten: 51° 33′ 23″ N, 8° 16′ 21″ O
Fläche: 2,57 km²
Einwohner: 169 (1. Apr. 2011)[1]
Eingemeindung: 1. Jan. 1975
Postleitzahl: 59609
Vorwahl: 02947

Robringhausen ist ein Ortsteil der Gemeinde Anröchte in Nordrhein-Westfalen im Kreis Soest. Der Ortsteil hat eine Fläche von 2,57 km² und 169 Einwohner (Stand 1. April 2011).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Name des Ortes ist wahrscheinlich in der Zeit um 850 entstanden (aus dem Namen Robert, der Nachbarort Waltringhausen aus Walter). Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort aber erst im Jahr 1298 im Westfälischen Urkundenbuch. Im Jahre 1300 war Robringhausen Gerichtssitz (Gohgericht) für Robringhausen, Altenmellrich, Klieve, Uelde und Waltringhausen.

Bis zur Kommunalreform in Nordrhein-Westfalen, die am 1. Januar 1975 in Kraft trat, war Robringhausen eine selbstständige Gemeinde.[2]

Politik

Ortsvorsteher ist Rudolf Sommer. Er gehört der CDU an, die die Mehrheit im Anröchter Gemeinderat hat. Im Rat sind weiter die SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen vertreten.

Wappen

Das am 28. Februar 1956 genehmigte Robringhauser Wappen wird wie folgt blasoniert: „In Gold ein liegendes rotes Schwert mit der Spitze nach links über fünf (3:2) gestellten roten Ringen.“

Sehenswürdigkeiten

Den Ortsmittelpunkt bildet die 1882 erbaute St.-Lucia-Kapelle. Es existiert auch ein altes Klassenzimmer, das vom Förderverein „aufpoliert“ wurde. Im Sonnenborntal ist ein alter Waschplatz am Bach gut erhalten. Die ehemalige Wassermühle wurde zum Wohnhaus umgebaut.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gemeinde Anröchte: Einwohnerstatistik der Gemeinde Anröchte (Stand: 1. April 2011, abgerufen am 9. Mai 2011)
  2. Martin Bünermann, Heinz Köstering: Die Gemeinden und Kreise nach der kommunalen Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1975, ISBN 3-555-30092-X.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Liste der Baudenkmäler in Anröchte — Die Liste der Baudenkmäler in Anröchte enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Gemeinde Anröchte im Kreis Soest in Nordrhein Westfalen. Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Gemeinde Anröchte eingetragen;… …   Deutsch Wikipedia

  • Anröchte — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Lippstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Westfalens A-G — Diese Liste enthält alle Gemeinden Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen ab 1858. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die Zahlen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Westfalens O-Z — Diese Liste enthält alle Gemeinden Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen ab 1858. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die Zahlen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wappen im Kreis Soest — Diese Liste beinhaltet alle in der Wikipedia gezeigten Wappen der Städte, Gemeinden sowie ehemals selbständiger Gemeinden im Kreis Soest in Nordrhein Westfalen. Alle Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein Westfalen führen ein Wappen. Sie sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Anröchte — Infobox German Location Name = Anröchte Art = Gemeinde image photo = imagesize = image caption = Wappen = Wappen Anroechte.png lat deg = 51 |lat min = 34 lon deg = 8 |lon min = 20 Lageplan = Bundesland = NRW Regierungsbezirk = Arnsberg Landkreis …   Wikipedia

  • Altenmellrich — Gemeinde Anröchte Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Berge (Anröchte) — Berge Gemeinde Anröchte Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Effeln — Gemeinde Anröchte Koordinaten …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»