Roger Guillemin


Roger Guillemin

Roger Charles Louis Guillemin (* 11. Januar 1924 in Dijon, Côte-d'Or, Frankreich) ist ein französisch-amerikanischer Biochemiker.

Guillemin schloss an der Universität Dijon mit dem B. A. und dem B. Sc. ab, danach an der Universität Lyon mit dem M. D.. Von der University of Montreal erhielt er den Ph. D..

Guillemin lieferte wesentliche Arbeiten über den Hypothalamus und, damit zusammenhängend, über das Thyreoliberin. Er arbeitet am Salk Institute for Biological Studies in La Jolla, Kalifornien.[1]

Ehrungen

1977 erhielt er zusammen mit Andrew Victor Schally den Nobelpreis für Medizin „für ihre Entdeckungen über die Produktion von Peptidhormonen im Gehirn“. Weitere Ehrungen:

  • National Academy of Sciences, 1974
  • The Gairdner International Award, 1974
  • Lasker Award in Basic Sciences, 1975
  • American Academy of Arts and Sciences, 1976
  • The Dickson Prize in Medicine, 1976
  • Passano Award in Medical Sciences, 1976
  • National Medal of Science

Einzelnachweise

  1. Roger Charles Louis Guillemin -- Britannica Online Encyclopedia Teil 2

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roger Guillemin — Saltar a navegación, búsqueda Roger Guillemin, nació en Dijon, Francia en 1924, estudió Medicina en la Universidad de Lyon. Se trasladó a Canadá para estudiar Cirugía Experimental, posteriormente se traslada a Estados Unidos nacionalizándose y se …   Wikipedia Español

  • Roger Guillemin — Roger Guillemin, nació en Dijon, Francia en 1924, estudió Medicina en la Universidad de Lyon. Se trasladó a Canadá para estudiar Cirugía Experimental, posteriormente se traslada a Estados Unidos nacionalizándose y se establece en Houston. Fue… …   Enciclopedia Universal

  • Roger Guillemin — Pour les articles homonymes, voir Guillemin. Roger Guillemin Naissance 11 janvier 1924 Dijon (France) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Roger Guillemin — Roger Charles Louis Guillemin (born January 11, 1924 in Dijon, Bourgogne, France) received the National Medal of Science in 1976, and Nobel prize for medicine in 1977 for his work on neurohormones. Infobox Scientist name = Roger Charles Louis… …   Wikipedia

  • Medizinnobelpreis 1977: Roger Guillemin — Andrew Victor Schally — Rosalyn Sussman Yalow —   Die drei amerikanischen Wissenschaftler wurden für die Erforschung der Peptidhormonproduktion im Gehirn ausgezeichnet.    Biografien   Roger Guillemin, * Dijon (Frankreich) 11. 1. 1924; 1943 49 Medizinstudium in Lyon, ab 1957 Professor in… …   Universal-Lexikon

  • Guillemin — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Religion 2 Patronyme 3 Voir au …   Wikipédia en Français

  • Guillemin — The surname Guillemin can refer to:*Jean Baptiste Antoine Guillemin (1796 1842), French botanist *Amédée Guillemin (1826 1893), French science author and journalist *Ernst Guillemin (1898 1970), American electrical engineer and computer scientist …   Wikipedia

  • Roger Charles Louis Guillemin — (* 11. Januar 1924 in Dijon, Côte d Or, Frankreich) ist ein französisch amerikanischer Biochemiker. Guillemin schloss an der Universität Dijon mit dem B. A. und dem B. Sc. ab, danach an der Universität Lyon mit dem M. D.. Von der University of… …   Deutsch Wikipedia

  • Guillemín — Guillemin ist der Familienname folgender Personen: Francisco Romano Guillemín (1884–1950), mexikanischer Künstler Henri Guillemin (1903–1992), französischer Historiker Jean Baptiste Antoine Guillemin (1796–1842), französischer Botaniker Roger… …   Deutsch Wikipedia

  • Guillemin — ist der Familienname folgender Personen: Francisco Romano Guillemín (1884–1950), mexikanischer Künstler Henri Guillemin (1903–1992), französischer Historiker Jean Baptiste Antoine Guillemin (1796–1842), französischer Botaniker Marcelle Duchesne… …   Deutsch Wikipedia