Roger Hubert


Roger Hubert

Roger Hubert (* 30. März 1903 in Montreuil-sous-Bois; † 28. November 1964 in Paris) war ein französischer Kameramann.

Hubert wurde am Marey Institut in Vincennes zum Kameramann ausgebildet. Bereits im Alter von 18 Jahren arbeitete er eigenständig, und schon früh wirkte er mit namhaften Regisseuren wie Jean Renoir, Jacques Feyder und Max Ophüls zusammen.

Bei Kriegsausbruch 1939 war er zeitweilig in der Filmabteilung der französischen Streitkräfte tätig. Während der deutschen Besatzungszeit entwickelte er seinen eigenen Stil mit düsteren, gemäldeartigen schwarzweißen Bildkompositionen. Als Höhepunkte gelten Jean Delannoys Liebesfilm Der ewige Bann (nach Jean Cocteau), Marcel Carnés Allegorie Die Nacht mit dem Teufel und besonders Carnés Klassiker Kinder des Olymp.

Hubert drehte in den 1950er und beginnenden 1960er Jahren noch zahlreiche Filme, die dem Stil des damals üblichen Massenkinos entsprachen und wenig Beachtung fanden.

Filmografie (Auswahl)

  • 1927: Die Apachen von Paris
  • 1931: Das Ende der Welt (La fin du monde)
  • 1931: Geliebte um Mitternacht
  • 1933: Liebe (Remous)
  • 1933: Die Schlacht (La bataille)
  • 1935: Spiel in Monte Carlo (Pension Mimosas)
  • 1935: Lucrecia Borgia (Lucrèce Borgia)
  • 1939: Das Gesetz des Nordens (La loi du nord)
  • 1941: Der erste Ball (Premier bal)
  • 1941: Es war nur ein Scherz (Histoire de rire)
  • 1942: Meine größte Liebe (La femme que j'ai le plus aimée)
  • 1942: Die Nacht mit dem Teufel (Les visiteurs du soir)
  • 1943: Der ewige Bann (L'éternel retour)
  • 1945: Kinder des Olymp (Les enfants du paradis)
  • 1945: Gespielin der Finsternis (La fiancée des ténèbre)
  • 1945: Schatten über ein Frauenherz (La part de l'ombre)
  • 1950: Die letzten Tage von Pompeji (Gli ultimi giorni di Pompe)
  • 1952: Die sieben Sünden (Les sept péchés capitaux)
  • 1952: Agnes Bernauer (Le jugement de Dieu)
  • 1952: Ein Fest für Henriette (La fête à Henriette)
  • 1953: Die Mädchen der Rue D'Amour (Les compagnes de la nuit)
  • 1953: Thérèse Raquin – Du sollst nicht ehebrechen (Thérèse Raquin)
  • 1954: Zur Liebe verdammt (La rage au corps)
  • 1954: Die Luft von Paris (L'air de Paris)
  • 1954: Bartholomäusnacht (La reine Margot)
  • 1955: Nächte in Lissabon (Les amants du Tag)
  • 1955: Oase (Oasis)
  • 1956: Liebe unter heißem Himmel (Goubbiah, mon amour)
  • 1956: Der Meineidbauer
  • 1957: Der Mann im Regenmantel (L'homme à l'imperméable)
  • 1958: Weiße Fracht aus Paris (Cargaison blanche)
  • 1958: Falsches Geld und echte Kurven (Paris Holiday)
  • 1958: Ein Weib wie der Satan (La femme et le pantin)
  • 1959: Ich begehre Dich (Asphalte)
  • 1959: Ferien für den Musterknaben (Le grand chef)
  • 1959: Ein Engel auf Erden
  • 1959: Ich und die Kuh (La vache et le prisonnier)
  • 1960: Dynamit Jack (Dynamite Jack)
  • 1960: Bomben auf Monte Carlo
  • 1961: Der junge General (La Fayette)
  • 1963: Alles in Butter (La cuisine au beurr)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roger Hubert — est un directeur de la photographie français, né Roger Eugène Ferdinand Hubert à Montreuil (Seine, aujourd hui Seine Saint Denis) le 30 mars 1903, décédé à Neuilly sur Seine (Seine, aujourd hui Hauts de Seine) le… …   Wikipédia en Français

  • Hubert — ist ein männlicher Vorname germanischen Ursprungs. Eine weibliche Form ist Hubertine. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Hubert, Roger — (1903 1964)    Cinematographer. Roger Hubert began his career during the silent film era. His first film experience was as the cameraman and cinematographer for Jean Epstein on his legendary film, L Auberge rouge (1923). During the 1930s and… …   Guide to cinema

  • Hubert, Roger — (1903 1964)    Cinematographer. Roger Hubert began his career during the silent film era. His first film experience was as the cameraman and cinematographer for Jean Epstein on his legendary film, L Auberge rouge (1923). During the 1930s and… …   Historical Dictionary of French Cinema

  • Hubert — Recorded in many spellings including Hubert, Hubart, Hobart, (English), Hubert, Hubaud, Hubeau, Hubeaux, (French), Huber, Huberich, Hubert, and Hueblin, (German), this is a surname of pre 7th century Germanic and Norse origins. It derives from… …   Surnames reference

  • Hubert Falco — Mandats Maire de Toulon Actuellement en fonction …   Wikipédia en Français

  • Hubert Juin — est le pseudonyme de Hubert Loescher, né le 5 juin 1926 à Athus (Lorraine belge) et mort le 3 juillet 1987 à Paris, écrivain, poète, romancier et critique belge d expression française. Sommaire 1 Tel qu en lui même 2 …   Wikipédia en Français

  • Roger ier de sicile — Pour les articles homonymes, voir Roger Ier …   Wikipédia en Français

  • Roger Henquet — (15 juillet 1905 [1]?) fut, pendant la Seconde Guerre mondiale, un agent secret américain du Special Operations Executive. Parachuté en mai 1944 en France occupée, il y organisa un réseau action, HERMIT, qui opéra au nord de la Loire… …   Wikipédia en Français

  • Hubert Walter — • Archbishop of Canterbury (1193 1205); died 13 July, 1205 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Hubert Walter     Hubert Walter     † …   Catholic encyclopedia