Rongelap-Atoll


Rongelap-Atoll

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Rongelap
NASA-Bild von Rongelap
NASA-Bild von Rongelap
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Marshallinseln
Geographische Lage 10° 21′ N, 166° 50′ O10.343055555556166.83166666667Koordinaten: 10° 21′ N, 166° 50′ O
Rongelap (Marshallinseln)
Rongelap
Anzahl der Inseln 61
Hauptinsel Rongelap
Landfläche 8 km²
Lagunenfläche 1.000 km²
Einwohner (unbewohnt)

Das Rongelap-Atoll liegt im Nordwesten der Marshallinseln und gehört geographisch zur Ralik-Kette. Das Gebiet besteht aus 61 Inseln, die über eine Fläche von 8 km² verteilt sind. Die Lagunen umfassen etwa 1000 km an Küstenlinie.

Die Hauptinsel des Atolls Rongelap wurde durch die radioaktive Kontamination von 64 Insulanern infolge eines radioaktiven Fallout bekannt. Am 1. März 1954 (28. Februar 1954, 18:45 Uhr GMT) hatten die USA auf dem westlich gelegenen Bikini-Atoll eine Wasserstoffbombe (siehe Operation Castle) gezündet. Durch den Wind wurde kontaminiertes Material rasch auf das Rongelap-Atoll getragen. Die Bombe mit dem Codenamen "Bravo" hatte eine Sprengkraft von ca. 1.300 Hiroshima-Bomben und wird auch "Bravo-Bombe" genannt; es war die stärkste Atombombe, die die USA jemals zündeten (siehe Operation Castle). Sie wurde zwei Meter über dem Erdboden gezündet. In dem dabei entstandenen Krater, also an gleicher Stelle, wurde am 27. März die Bombe "Romeo" (11 Megatonnen) gezündet.

Aus offiziellen Dokumenten der US-amerikanischen Regierung (inzwischen veröffentlicht) geht hervor, dass die Bewohner von Rongelap und anderen Inseln bei der Explosion der "Bravo"-Bombe absichtlich dem Fallout ausgesetzt wurden, um die Wirkungen dieser Bombe auf Menschen zu testen.[1]

Die Einwohner des Atolls wurden damals zur medizinischen Beobachtung auf das Kwajalein-Atoll verbracht. Gegen Strahlenkrankheit ist praktisch keine Behandlung möglich; viele der Verstrahlten starben einen langsamen und qualvollen Tod (ähnlich wie die Opfer der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki).

Den Überlebenden gestattete man im Februar 1957 die Rückkehr auf das Rongelap-Atoll. Eine erneute Aussiedlung der Insulaner veranlasste 1985 die Umweltschutz-Organisation Greenpeace.

Bis heute warten die Opfer der Nukleartests im Pazifik auf angemessene Kompensationszahlungen bzw. die Anerkennung der Schäden, die die Tests an ihrer Gesundheit und ihrem Land anrichteten. Viele Menschen erkrankten an Krebs und anderen schweren Krankheiten, die offenbar mit den Tests in Verbindung stehen (sie werden auch in anderen ehemaligen Kernwaffen-Testgebieten beobachtet). Einige Inseln wurden durch die nukleare Verseuchung für immer unbewohnbar. Die Bewohner verloren ihre Heimat, ihre kulturellen Wurzeln und ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit.

Die Rongelapesen sind heute überwiegend auf Majetto im Kwajalein-Atoll beheimatet. Im September 1996 unterzeichnete das US-amerikanische Innenministerium eine 45-Millionen-Dollar-Übereinkunft, die eine Wiederansiedlung ermöglichen soll.

Derzeitiger Bürgermeister von Rongelap ist James Matayoshi, derzeitiger Iroij des Atolls ist Imata Kabua, derzeitige Senatorin ist Abbaca Anjain-Maddison.

Die offizielle Sprache auf dem Atoll ist englisch.

Einzelnachweise

  1. FriedensBüro Salzburg

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rongelap Atoll — is an island atoll located in Micronesia. It is a municipality of the Marshall Islands. The Atoll consists of 61 islets with a combined area of approximately 3 square miles (8 km²). Its lagoon covers 388 square miles (1,000 km²). It is… …   Wikipedia

  • Rongelap Atoll — Admin ASC 1 Code Orig. name Rongelap Atoll Country and Admin Code MH.350 MH …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Rongelap — NASA Bild von Rongelap Gewässer Pazifischer Ozean Archipel Anzahl der Inseln …   Deutsch Wikipedia

  • Atoll Bikini — Atoll de Bikini Pour les articles homonymes, voir Bikini et Bikini Atoll. Drapeau des îles Bikini …   Wikipédia en Français

  • Atoll De Bikini — Pour les articles homonymes, voir Bikini et Bikini Atoll. Drapeau des îles Bikini …   Wikipédia en Français

  • Atoll de bikini — Pour les articles homonymes, voir Bikini et Bikini Atoll. Drapeau des îles Bikini …   Wikipédia en Français

  • Rongelap — 11°19′N 166°47′E / 11.317, 166.783 Rongelap est un atoll des Marshall. Rongelap est composé de 61 îlots formant un total …   Wikipédia en Français

  • Atoll d'Enewetak — Enewetak Carte de l’atoll d’Enewetak …   Wikipédia en Français

  • Atoll de Bikini — Pour les articles homonymes, voir Bikini et Bikini Atoll. Atoll de Bikini Bikini Atoll (en) …   Wikipédia en Français

  • Atoll d'Ailinglaplap — Ailinglaplap Ailinglaplap Carte allemande de l atoll (1981). Géographie Pays …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.