Rootes

Rootes

Die Rootes-Gruppe (englisch: Rootes Group) war ein britischer Automobilkonzern, dem Hillman, Humber, Sunbeam, Commer, Karrier und Singer angehörten. Gegründet wurde die Unternehmensgruppe im Jahre 1919 von William Rootes, einem ehemaligen Autoverkäufer, der nach und nach die einzelnen Hersteller aufkaufte.

Auffällig war das Badge-Engineering unter den Konzernmarken. Die Einstiegsmarke war Hillman; Sunbeam war für sportliche und Singer für luxuriöse Fahrzeuge zuständig.

Nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten wurde das Unternehmen im Jahre 1967 von Chrysler übernommen. Mitte der 1970er Jahre wurden die Markennamen der Rootes-Gruppe zugunsten der Bezeichnung Chrysler aufgegeben.

Auch nach dem Ende der Rootes-Gruppe blieben zwei Fahrzeuge dieses Konzerns noch lange bei Lizenznehmern in Produktion, nämlich zum einen der Hillman Avenger in Argentinien als VW 1500 bis 1991 und zum anderen der Hillman Hunter als Paykan im Iran bis 2005.

Zeitleiste

Zeitleiste der Talbot/Chrysler Europe/Simca/Rootes/Matra-Modelle von 1945 bis 1986
Typ SIMCA bis 1957,
Rootes Groop bis 1967 unabhängig
Einstieg von Chrysler, Bildung von Chrysler Europe Ab Ende 1978 Teil von PSA (Peugeot)
40er 50er 60er 70er 80er
5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Kleinwagen Imp / Imp Californian / Husky4 Sunbeam5 Sunbeam5
Chamois4
Stiletto4
5 / 6 1000/900/1005/1006 Samba8
Kompaktklasse Avenger5 Avenger5 Avenger5
8 / 8/1200 11007 11007
Horizon7 Horizon7 Horizon7 Arizona
Mittelklasse Minx (Mk I-Mk VII) / Husky Mk I Minx / Husky (SI-SIII)1 Super Minx2 New Minx3 Hunter3 Hunter3
SM 1500 Hunter Gazelle1 Vogue2 New Gazelle/Vogue3
Ten/2L 80/90 (MkI) 90 (MkII) Mk III Rapier (SI–V)1 New Rapier / Rapier H1203
Sceptre I+II2 New Sceptre3 Solara6
Hawk (Mk I–III) Hawk (Mk IV–VI) Hawk (SI–IV) Alpine6 Alpine6
9 Aronde Aronde Aronde (P60) 1300/1500 1301/1501 1301/1501 1307/13086 15106 15106
Obere Mittelklasse Snipe / Super Snipe (I–III) Super Snipe (VI) Super Snipe (SI–V)
Baby Ariane 160/180 160/180/2L 1610/2L 1610/2L Tagora9
Oberklasse Pullman / Imperial (Mk I IV) Imperial
Record Vedette
Coupé / Cabrio Imp Sport4
1000 Coupé 1200 S
Alpine MkI/III Alpine SI–IV / Tiger New Alpine3
Comète America
Sportwagen T26 Grand Sport / Saoutchik Sport DJET JET 530 Bagheera Bagheera Bagheera Murena
SUV Rancho Rancho
Kastenwagen 1100 VF2/VF3 Citylaster Citylaster
Talbot-Lago, 1959 an Simca verkauft SIMCA: Lizenz- produktion von Fiat SIMCA: 1954 von Ford France SA hinzugekauft SIMCA: teilweise auf Basis von Fiat oder Ford weiterentwickelt Chrysler- Simca Humber, Marke der Rootes- Gruppe, wird 1975 eingestellt Sunbeam- Talbot, Marke der Rootes- Gruppe bis 1953 Sunbeam, Marke der Rootes- Gruppe ab 1953, wird 1975 eingestellt Singer, Marke der Rootes- Gruppe seit 1954, wird 1975 eingestellt Hillman, Marke der Rootes- Gruppe Chrysler René Bonnet Sportwagen Matra Matra- Simca Talbot- Matra Talbot- Simca Talbot, Marke wird 1986 eingestellt

1gemeinsame Plattform der Rootes-Gruppe auf Basis des Hillman Minx 1956
2gemeinsame Plattform Audax der Rootes-Gruppe auf Bais des Hillman Super Minx
3gemeinsame Plattform Arrow der Rootes-Gruppe
4gemeinsame Plattform der Rootes-Gruppe auf Basis des Hillman Imp
5gemeinsame Plattform – Chrysler Avenger, Projekt 424
6gemeinsame Plattform – Chrysler Projekt C6
7gemeinsame Plattform – Chrysler Projekt C2
8gemeinsame PSA-Plattform mit Peugeot 104 und Citroën LN
9Chrysler Projekt C9, viele Teile mit Peugeot 604 gleich

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Rootes — The Rootes Group was a British automobile manufacturer, which was based in the Midlands and south of England. Rootes was the parent company of many well known British marques, including Hillman, Humber, Singer, Sunbeam, Talbot, Commer and Karrier …   Wikipedia

  • Rootes — Recorded in several spellings as shown below, this is an English surname. It has two possible origins. Firstly it may be a byname applied to a cheerful person. If so then the origin is the Old English pre 7th century word rot meaning glad.… …   Surnames reference

  • Rootes Arrow — Rootes Group Arrow series Manufacturer Rootes Group Chrysler Europe Production 1966–1979 (until 2005 in Iran) Predecessor …   Wikipedia

  • Rootes Arrow — war der Projektname für ein Fahrzeug der unteren Mittelklasse der britischen Rootes Gruppe, das von 1966 bis 1979 von mehreren Konzernmarken unter diversen Namen verkauft wurde. Der bekannteste Ableger des Arrow war der Hillman Hunter.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rootes Australia — Rechtsform Niederlassung Gründung 1945 Auflösung 1965 Sitz Port Melbourne (Victoria), Australien Branche Automobilhersteller …   Deutsch Wikipedia

  • Rootes Australia — was the Australian affiliate of the Rootes Group, a British motor vehicle manufacturing company. The Macquarie Dictionary of Motoring, 1986, page 413 ] The company was formed immediately after the Second World War initially operating as an… …   Wikipedia

  • Rootes Australia — это австралийский филиал британской автомобильной группы Rootes Group. Rootes Australia производила целый ряд моделей Hillman, Humber, Singer с 1946 по 1965 гг. Выпускаемые модели …   Википедия

  • Rootes-Gruppe — Die Rootes Gruppe (englisch: Rootes Group) war ein britischer Automobil Konzern, dem Hillman, Humber, Sunbeam, Commer, Karrier, Singer sowie der englische Teil von Talbot angehörten. Gegründet wurde die Unternehmensgruppe im Jahre 1919 von… …   Deutsch Wikipedia

  • Rootes Group — Die Rootes Gruppe (englisch: Rootes Group) war ein britischer Automobilkonzern, dem Hillman, Humber, Sunbeam, Commer, Karrier und Singer angehörten. Gegründet wurde die Unternehmensgruppe im Jahre 1919 von William Rootes, einem ehemaligen… …   Deutsch Wikipedia

  • William Rootes — William Billy Edward Rootes, 1st Baron Rootes (* 1894 in Hawkhurst, Kent; † 1964) war ein britischer Automobilindustrieller. Leben Nach der Schulausbildung an der Cranbrook School war er zunächst als Automobilverkäufer tätig, ehe er 1917 zusammen …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»