Rory Sabbatini


Rory Sabbatini
Rory Sabbatini
Rory Sabbatini 2008 US Open cropped.jpg
Personalia
Nationalität: SudafrikaSüdafrika Südafrika
Karrieredaten
Profi seit: 1998
Derzeitige Tour: PGA TOUR
Turniersiege: 6
Majorsiege: keine

Rory Mario Trevor Sabbatini (* 2. April 1976 in Durban) ist ein südafrikanischer Profigolfer der nordamerikanischen PGA TOUR.

Im Alter von vier Jahren begann er Golf zu spielen und ab 12 befasste Rory sich ernsthaft mit der Ausübung. Nach dem Besuch der University of Arizona wurde Sabbatini im Jahr 1998 Berufsgolfer und spielte ab 1999, als damals jüngstes Mitglied, auf der PGA TOUR.

Bislang gelangen ihm sechs Turniersiege, wobei er vor allem in den ersten zwei Monaten der Saison 2006 mit einem Sieg und zwei zweite Plätzen einen fabelhaften Start hinlegte und erstmals in die Top 20 der Golfweltrangliste vorstieß. Beim Masters 2007 teilte er sich den zweiten Platz mit Tiger Woods und Retief Goosen, was ihn vorübergehend unter die Top 10 der Weltrangliste brachte.

Sabbatini trat schon mehrmals für Südafrika im World Cup an und konnte 2003 mit seinem Partner Trevor Immelman die Trophäe gewinnen.

Inhaltsverzeichnis

PGA Tour Siege (6)

  • 2000 Air Canada Championship
  • 2003 FBR Capital Open
  • 2006 Nissan Open
  • 2007 Crowne Plaza Invitational at Colonial
  • 2009 HP Byron Nelson Championship
  • 2011 Honda Classic

Teilnahmen an Teambewerben

Resultate bei Major Championships

Tournament 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009
Masters DNP CUT CUT DNP DNP CUT T36 T2 CUT T20
US Open CUT DNP DNP CUT CUT T71 CUT T51 T58 CUT
Open Championship DNP T54 DNP T53 T66 CUT T26 CUT CUT CUT
PGA Championship 77 CUT CUT 68 CUT T74 CUT CUT T39 T67
Tournament 2010 2011
Masters CUT CUT
US Open CUT T30
Open Championship DNP T54
PGA Championship CUT T74

DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
Grüner Hintergrund für Siege
Gelber Hintergrund für Top 10

Weblinks

(alle englisch)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rory Sabbatini — Rory Sabbatini …   Wikipédia en Français

  • Rory Sabbatini — DNP = did not play CUT = missed the half way cut T = tied Yellow background for top 10.Team appearances*World Cup (representing South Africa): 2002, 2003 (winners), 2004, 2006 *Presidents Cup (International Team): 2007ReferencesExternal links*… …   Wikipedia

  • Sabbatini (disambiguation) — Sabbatini is an Italian family name.Sabbatini or Sabatini may refer to:* Andrea Sabbatini (1487 1530), Italian painter of the Renaissance, one of the best pupils of Raphael * Lorenzo Sabbatini (1530 1577), Italian renaissance painter * Nicola… …   Wikipedia

  • Rory — ist ein männlicher Vorname, der aus dem irisch schottischen Sprachraum stammt.[1][2] Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Sabbatini — ist der Familienname folgender Personen: Enrico Sabbatini (1932–1998), italienischer Kostümdesigner und Szenenbildner Luigi Antonio Sabbatini (1732–1809), italienischer Komponist und Musiktheoretiker Nicola Sabbatini (1574–1654), italienischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Rory (given name) — Infobox Given Name Revised name = Rory imagesize= caption= pronunciation= gender = Male region = Ireland, Scotland, England origin = celtic nickname = related names = Red King footnotes = Rory is the most common English form of the Irish male… …   Wikipedia

  • Masters 2009 — Sport Golf Édition 73 …   Wikipédia en Français

  • Masters de golf de 2009 — Infobox compétition sportive Masters de golf de 2009 Généralités Sport Golf Éditions …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Sab — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • David Toms — Toms at the 2008 PGA Championship Personal information Full name David Wayne Toms …   Wikipedia