Rosa (Thüringen)


Rosa (Thüringen)
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Rosa (Thüringen)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Rosa hervorgehoben
50.71666666666710.25350
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Schmalkalden-Meiningen
Höhe: 350 m ü. NN
Fläche: 9,42 km²
Einwohner:

770 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 82 Einwohner je km²
Postleitzahl: 98590
Vorwahl: 036968
Kfz-Kennzeichen: SM
Gemeindeschlüssel: 16 0 66 059
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Roßdorfer Str. 14
98590 Rosa
Webpräsenz: www.rosa-georgenzell.de
Bürgermeister: Ulrich Leifer (CDU)
Lage der Gemeinde Rosa im Landkreis Schmalkalden-Meiningen
Altersbach Aschenhausen Bauerbach Belrieth Benshausen Bermbach Birx Breitungen Brotterode Christes Dillstädt Einhausen (Thüringen) Ellingshausen Erbenhausen Fambach Floh-Seligenthal Frankenheim/Rhön Friedelshausen Grabfeld (Gemeinde) Henneberg (Thüringen) Hümpfershausen Kaltensundheim Kaltenwestheim Kühndorf Leutersdorf Mehmels Meiningen Meiningen Melpers Metzels Neubrunn Oberhof Oberkatz Obermaßfeld-Grimmenthal Oberschönau Oberweid Oepfershausen Rhönblick Rippershausen Ritschenhausen Rohr Rosa Roßdorf (Thüringen) Rotterode Schmalkalden Schwallungen Schwarza Springstille Steinbach-Hallenberg Stepfershausen Sülzfeld Trusetal Unterkatz Untermaßfeld Unterschönau Unterweid Utendorf Vachdorf Viernau Wahns Wallbach Walldorf (Werra) Wasungen Wölfershausen Zella-Mehlis ThüringenKarte
Über dieses Bild

Rosa ist eine Gemeinde im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen. Erfüllende Gemeinde für Rosa ist die Gemeinde Breitungen/Werra.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Rosa liegt im Rosatal am Fuße der 620 m hohen Stopfelskuppe, einem erloschenen Vulkankegel, und nahe dem Aussichtsberg Pleß.

Geschichte

Die urkundliche Ersterwähnung von Rosa erfolgte 803 - 817.[2]

Es wird angenommen, die Kirche zu Rosa ist einer befestigten Wehranlage oder aus einem Herrensitz hervorgegangen. 1456 wird eine Kemenate erwähnt,die neben der Kirche gestanden haben soll. Der quadratische Kirchturm weist einen Wehrcharakter nach. Auch die Schießscharten in der Friedhofsmauer lassen darauf schließen.[3]


Gemeindegliederung

Im Ergebnis der Gebiets- und Verwaltungsreform von 1994 wurde der Ort Georgenzell eingemeindet.[4]

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat aus Rosa setzt sich aus 8 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen.

  • CDU 5 Sitze
  • FFW Rosa 3 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 27. Juni 2004)

Bürgermeister

Der ehrenamtliche Bürgermeister Ulrich Leifer wurde am 27. Juni 2004 gewählt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Weithin bekannt ist der Reiterhof Ponde Rosa mit Hotel und Gasthof.

Einzelnachweise

  1. Thüringer Landesamt für Statistik – Bevölkerung nach Gemeinden, erfüllenden Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften (Hilfe dazu)
  2. Wolfgang Kahl:Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer,Verlag Rockstuhl,Bad-Langensalza,2010, ISBN 978-3-86777-202-0,S.238
  3. Michael Köhler:Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze,Jenzig-Verlag,2001, ISBN 3-910141-43-9,S.213
  4. Thüringer Verordnung über die Auflösung der Gemeinde Georgenzell und ihre Eingliederung in die Gemeinde Rosa vom 22. Februar 1994 (GVBl S. 246)

Weblinks

 Commons: Rosa (Thüringen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.