Roseau


Roseau
Roseau
Roseau (Dominica)
Roseau
Roseau
Basisdaten
Staat Dominica
Parish Saint George
Einwohner 16.000
ISO 3166-2 DM-04
15.298333333333-61.391111111111

Roseau (ehemals Charlotte Town) ist die Hauptstadt von Dominica mit ca. 16.000 Einwohnern. Die Hafenstadt befindet sich im Südwesten der Insel und ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes.

Roseau ist das Eintrittstor nach Dominica. Neben täglichen Fährverbindungen von Guadeloupe und Martinique machen mehrmals wöchentlich große Kreuzfahrtschiffe im Hafen fest, mit welchen der größte Teil der Touristen das Land erreicht. Roseau hat zudem einen kleinen Flughafen, Canefield Airport (IATA-Code DCF); der zweite Flughafen Dominicas, Melville Hall Airport (IATA-Code DOM), liegt ca. 30 km nordöstlich von Roseau. Beide Flughäfen verfügen jedoch nicht über eine internationale Zulassung, sodass Dominica mit dem Flugzeug nur von den umliegenden Inseln mit kleinen Maschinen erreicht werden kann. Roseau ist Ausgangspunkt zu vielen Attraktionen der Insel, wie zum Beispiel die Trafalgar Wasserfälle oder der Boiling Lake. Der Nationalpark Morne Trois Pitons, ein UNESCO-Weltnaturerbe, befindet sich ca. 13 km östlich von Roseau.

Geschichte

Roseau

Dominica wurde von Kolumbus am 3. November 1493, einem Sonntag, entdeckt und nach dem Tag des Herrn benannt. In der Folge war der Besitz der Insel lange Zeit zwischen England und Frankreich streitig. Die Franzosen besetzten sie im 17. Jahrhundert und behaupteten sich in ihrem Besitz bis 1759, als die Engländer sie eroberten, welche auch der Friede von Paris 1763 als Herren der Insel anerkannte. Im nordamerikanischen Freiheitskrieg eroberten sie 1781 die Franzosen von neuem, mussten sie aber 1783 den Engländern zurückgeben, denen sie nochmals im Frieden von 1814 zugesichert wurde.

Panorama von Roseau.

Weblinks

 Commons: Roseau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • roseau — [ rozo ] n. m. • XIIe; de l a. fr. raus, ros, germ. °raus ♦ Plante aquatique de haute taille, à grosse tige ligneuse (⇒ massette, phragmite, typha). Les roseaux d un étang, d un marais (⇒ roselier) . « les arundo donax, ces immenses roseaux… …   Encyclopédie Universelle

  • Roseau — Saltar a navegación, búsqueda Roseau Bandera …   Wikipedia Español

  • Roseau — • Diocese; suffragan of Port of Spain, Trinidad, B.W.I Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Roseau     Roseau     † …   Catholic encyclopedia

  • roseau — ROSEAU. s. m. Sorte de plante aquatique dont la tige est fort unie & fort droite, & spongieuse par dedans. Roseau foible, pliant. couvrir une maison de roseaux. des faisceaux de roseaux. cela est fresle comme un roseau. On dit fig. d Un homme mol …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Roseau — es la capital de Dominica; se estima una población en el 2001 de 19.400 habitantes. Exporta limas, jugo de lima, aceites, vegetales tropicales y especias. Localizado a , en la costa oeste del país y su arquitectura es tanto moderna como colonial… …   Enciclopedia Universal

  • Roseau — Roseau, MN U.S. city in Minnesota Population (2000): 2756 Housing Units (2000): 1229 Land area (2000): 2.389037 sq. miles (6.187577 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 2.389037 sq. miles (6.187577 sq …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Roseau, MN — U.S. city in Minnesota Population (2000): 2756 Housing Units (2000): 1229 Land area (2000): 2.389037 sq. miles (6.187577 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 2.389037 sq. miles (6.187577 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Roseau — the capital city of Dominica, in the southwest of the country on the Roseau River, formerly called Charlotte Town …   Dictionary of contemporary English

  • roseau — Roseau, Arundo, Canna, Calamus. De roseau, Cannitius, Arundineus. Semblable à roseaux, Arundinaceus. Plein de roseaux, Arundinosus. Lieu où croissent les roseaux, Cannetum, Arundinetum …   Thresor de la langue françoyse

  • Roseau — (fr., spr. Rosoh), ein mit Blumen u. Blättern (bes. Lorbeer u. Epheu) umwundener Stab, in den Aushöhlungen der Säulen als Verzierung angebracht …   Pierer's Universal-Lexikon