Rotation (Film)


Rotation (Film)
Filmdaten
Originaltitel Rotation
Rotation Logo 001.svg
Produktionsland DDR
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1949
Länge 80 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Wolfgang Staudte
Drehbuch Erwin Klein, Fritz Staudte, Wolfgang Staudte
Musik H. W. Wiemann
Kamera Bruno Mondi
Schnitt Lilian Seng
Besetzung

Rotation ist ein Film, der rückblickend das Leben eines deutschen Arbeiters in den Jahren 1920 bis 1945 erzählt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Hans Behnke ist gelernter Drucker und, nach schweren Jahren der Arbeitslosigkeit und des Hungerns seiner Familie, in einem großen Verlag tätig. Politisch desinteressiert, gilt sein Bemühen auch nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten dem Erhalt des Arbeitsplatzes. Dennoch repariert er auf die Bitte seines Schwagers hin, der später im KZ umkommt, eine Druckerpresse, auf der antifaschistische Flugblätter gedruckt werden, von denen er sich in purer Naivität einige Exemplare mit nach Hause nimmt. Sein Sohn Hellmuth, fanatischer Hitlerjunge, entdeckt sie und denunziert ihn.

Behnke wird von der Gestapo verhaftet, gefoltert und ins Gefängnis Moabit überführt. Dort entgeht er zusammen mit den anderen Häftlingen in den letzten Kriegstagen der Erschießung durch die SS. Die einmarschierenden russischen Truppen retten ihn und die anderen vor der Hinrichtung. In die halbzerstörte Wohnung zurückgekehrt, findet er seine Frau Lotte nicht mehr vor, sie ist ums Leben gekommen. Hellmuth befindet sich in Gefangenschaft. Eines Tages steht er vor der Tür, sein Vater verzeiht ihm.

Bemerkungen

Wolfgang Staudte reflektiert ein Problem nicht nur des Dritten Reichs: "In einem politischen Raum unpolitisch leben" zu wollen. Ohne großes Pathos und vordergründige Didaktik, mit sensiblem Gespür für das Alltagsmilieu und unterstützt von engagierten Schauspielern zeigt der Film die Gefahren, die der unpolitische Kleinbürger mit heraufbeschwören kann und denen er ausgesetzt ist. Ein eindrucksvolles, fundiertes, objektives Zeitbild.

Kritiken

„Staudtes Film ist eine realistisch-kritische Analyse des unpolitischen, kleinbürgerlichen Opportunisten und Mitläufers, ohne den der Nationalsozialismus in Deutschland keine Chance gehabt hätte. Ein eindrucksvolles, engagiertes Zeitbild.“

Lexikon des Internationalen Films

Auszeichnungen

1954: Auszeichnung beim Locarno International Film Festival

Weblinks

Rotation bei filmportal.de (u.a. Uraufführungsplakat, Entwurfskizzen, Fotos)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rotation (film) — Rotation is a film directed by Wolfgang Staudte and produced under the auspices of DEFA. It began filming on 29 September 1948 and premiered in theaters on 16 September 1949. [Baumert, Heinz. Grundfragen der Filmdramaturgie. Herausgeber: GDR… …   Wikipedia

  • Rotation (film) — Pour les articles homonymes, voir Rotation. Rotation est un film allemand réalisé par Wolfgang Staudte, sorti en 1949. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique …   Wikipédia en Français

  • Rotation — (lat. rotatio: Drehung) bezeichnet: Allgemein: eine Drehung Rotation (Physik), die Drehbewegung eines Körpers Rotation (Medizin), in der Medizin eine Drehbewegung, beispielsweise des Kopfes in der Graphentheorie eine Anwendung am binären Suchbaum …   Deutsch Wikipedia

  • Rotation (géométrie) — Rotation Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. La rotation (du latin rotare : tourner) est le mouvement d un corps autour d un point ou d un axe …   Wikipédia en Français

  • Rotation — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « rotation », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) …   Wikipédia en Français

  • Deutsche Film-Aktiengesellschaft — Logo der DEFA Die Deutsche Film AG, kurz DEFA, war das volkseigene Filmstudio der DDR mit Sitz in Potsdam Babelsberg. Mit dem Aufbau der Fernsehübertragung in der DDR eröffnete sich für die DEFA ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld. Die DEFA drehte …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Film AG — Logo der DEFA Die Deutsche Film AG, kurz DEFA, war das volkseigene Filmstudio der DDR mit Sitz in Potsdam Babelsberg. Mit dem Aufbau der Fernsehübertragung in der DDR eröffnete sich für die DEFA ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld. Die DEFA drehte …   Deutsch Wikipedia

  • Common Rotation — is an American indie rock band consisting of Eric Kufs, (vocals, guitar), Adam Busch (vocals, saxophone, harmonica, glockenspiel), and Jordan Katz (vocals, trumpet, banjo). The three are childhood friends from New York, USA, and have been making… …   Wikipedia

  • Danseuse en rotation — Cliquez sur l image pour voir l animation. La danseuse en rotation (anglais : The Spinning Dancer), aussi connue en tant que silhouette illusion, est une illusion d optique d une danseuse en rotation sur elle même. L illusion, créée par le… …   Wikipédia en Français

  • Computeranimierter Film — Eine einfache computergenerierte Animation Computeranimation bezeichnet die computergestützte Erzeugung von Animationen. Sie verwendet die Mittel der Computergrafik und ergänzt sie um zusätzliche Techniken. Manchmal wird zwischen… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.