Roth & Rau AG


Roth & Rau AG
Roth & Rau AG
Logo der Roth & Rau AG
Unternehmensform Aktiengesellschaft
ISIN DE000A0JCZ51
Gründung 22. Juni 1990
Unternehmenssitz Hohenstein-Ernstthal
Unternehmensleitung
  • Dr. Dietmar Roth
  • Carsten Bovenschen
Mitarbeiter
Umsatz 146,229 Mio € (2007) (+241% gg. 2006)
Bilanzsumme 139,105 Mio € (2007) (+103% gg. 2006)
Branche Photovoltaik- und Halbleiterindustrie
Produkte

Sondermaschinen

Website

www.roth-rau.de

Roth & Rau AG ist ein börsennotiertes deutsches Unternehmen, das verschiedene Anlagen und Maschinen für die Photovoltaik- und Halbleiterindustrie herstellt.

Zum Produktportfolio gehören PECVD-Anlagen für die Antireflexbeschichtung und Passivierung von kristallinen Siliziumsolarzellen, Plasmaätzanlagen für die Kantenisolation und andere Trockenätztechnologien für die Photovoltaik, sowie Plasmaprozessanlagen für Forschung & Entwicklung.

Die Roth & Rau Aktiengesellschaft entwickelt und fertigt verschiedene Typen von filamentlosen und Kaufman-Ionenquellen mit Strahldurchmessern von 40 mm bis 220 mm an. Darüber hinaus bietet die Roth & Rau AG schlüsselfertige Konzepte für die vollautomatische und kostengünstige Solarzellenfertigung (englisch: advanced solar cell manufacturing, ASCM) an.

Geschichte

Die Roth & Rau Oberflächentechnik GmbH wurde am 22. Juni 1990 gegründet, und brachte 1991 mit ECR Plasmaquellen das erste Produkt auf den Markt. Der Export in den asiatischen Raum, insbesondere Taiwan, Südkorea und Indien wurde 1996 aufgenommen. Es wurde 2001 eine Umfirmierung in die Roth & Rau Oberflächentechnik AG durchgeführt, 2002 wurde die Rohwedder AG mit einem Anteil von 60 % neuer Hauptaktionär der Roth & Rau Oberflächentechnik AG. Es erfolgte die strategische Ausrichtung des Unternehmens auf die Photovoltaik sowie im Jahr 2003 die Erweiterung der Produktionsfläche auf 3400 m². Die Firma benannte sich 2004 um in die Roth & Rau AG aufgrund der neuen strategischen Ausrichtung, der eigentliche Börsengang erfolgte am 11. Mai 2006.[1] 19,6 Prozent der Anteile blieben im Besitz der Rohwedder AG. Rohwedder veräußerte seine Anteile an Roth & Rau am 22. Februar 2007 bis auf 100 Aktien.[2]

Referenzen

  1. Roth & Rau startet deutlich über Emissionspreis, 11.05.2006
  2. http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_214366&go=aktie


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roth & Rau — AG Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN DE000A0JCZ51 Gründung 22. Juni 1990 …   Deutsch Wikipedia

  • Roth&Rau AG — Roth Rau AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Roth & Rau — Roth Rau AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Roth (Begriffsklärung) — Roth steht für: roth, Endung bei Ortsnamen als Hinweis auf einen durch Rodung entstandenen Ort Roth (Familienname), siehe dort Etymologie, Varianten, Namensträger Roth ist der Name folgender Städte und Gemeinden: Roth, Kreisstadt in Bayern Roth… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Rau — (1986) …   Deutsch Wikipedia

  • Pfaffenhofen a.d.Roth — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Petra Roth — (2009) während des „Ersten Spatenstichs“ zur Städelerweiterung Petra Roth (* 9. Mai 1944 in Bremen) ist eine deutsche Politikerin der CDU. Seit 1995 ist sie Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main und war in den Jahren 1997 bis 1999, 2002 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Werner Roth (Fußballspieler, 1925) — Werner Roth (* 25. Juli 1925; † 25. März 2011 in Karlsruhe Neureut) war ein deutscher Fußballspieler und trainer. Als Spieler bestritt er zwischen 1948 und 1959 insgesamt 231 Ligaspiele (26 Tore) in der Fußball Oberliga Süd. Mit dem Karlsruher SC …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Roth (Psychologe) — Wolfgang Roth (* 1939 in Bad Wildungen) ist ein deutscher Professor für Psychologie aus Freiburg im Breisgau. An der dortigen Pädagogischen Hochschule hatte er von 1973 bis 2004 einen Lehrstuhl inne. Werdegang und Arbeitsfelder Nach einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Conergy AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia