Roxy-Film


Roxy-Film

Die Roxy-Film GmbH & Co. KG ist eine 1951 von Luggi Waldleitner in München gegründete Filmproduktionsfirma.

Die Roxy-Film produzierte zunächst Unterhaltungsfilme mit populären Stars wie Winnie Markus, O. W. Fischer, Maria Schell und Dieter Borsche sowie Literaturverfilmungen. 1955 realisierte sie als internationale Koproduktion den ersten europäischen Cinemascope-Film Oase unter der Regie von Yves Allégret und Joseph Kessel. Das Mädchen Rosemarie (1958) unter der Regie von Rolf Thiele führte durch tabubrechende Thematik und seinen innovativ satirischen Stil sowohl zum einem schlagzeilenträchtigen Skandal in Deutschland, als auch zu erster internationaler Anerkennung. Der Film erhielt den Kritikerpreis der Filmfestspiele von Venedig sowie einen Golden Globe als Bester fremdsprachiger Film.

Große Popularität erlangten die acht Verfilmungen der Romane von Johannes Mario Simmel zwischen 1969 und 1978. Die Roxy-Film produzierte sowohl die Filme international bekannter Regisseure wie Massimo Dallamano (Venus im Pelz, 1969), Dino Risi (Die zwei Gesichter einer Frau, 1980) oder Vittorio und Paolo Taviani (Fiorile, 1992), als auch Werke des Neuen Deutschen Films von Filmemachern wie Hans W. Geißendörfer (Sternsteinhof, 1975) oder Rainer Werner Fassbinder (Lili Marleen, 1980).

1979 wurde Hans W. Geißendörfers Die gläserne Zelle für einen Oscar nominiert; zuvor hatte er bereits den Bundesfilmpreis in Gold für den Besten Film erhalten. Auch Caroline Links Jenseits der Stille (1996) erhielt neben Bundesfilmpreisen und Bayerischen Filmpreisen eine Oscarnominierung.

Nach dem Tod Waldleitners 1998 stellte die Roxy-Film vorübergehend ihren Produktionsbetrieb ein. Im Jahr 2001 verlegten sich die neuen Gesellschafter Andreas Richter, Annie Brunner und Ursula Woerner zunächst auf die Produktion von Fernsehfilmen. Mit Wer früher stirbt ist länger tot konnte die Roxy-Film an ihre Kinoerfolge anknüpfen und gewann 2007 erneut Bayerische und Deutsche Filmpreise.

Weblinks

Webseite der Roxy-Film


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roxy Film — Die Roxy Film GmbH ist eine 1951 von Luggi Waldleitner in München gegründete Filmproduktionsfirma. Seit 2001 wird sie von den Produzenten Andreas Richter, Annie Brunner und Ursula Woerner betrieben. Inhaltsverzeichnis 1 Luggi Waldleitners… …   Deutsch Wikipedia

  • Roxy-Film GmbH & Co. KG — Die Roxy Film GmbH Co. KG ist eine 1951 von Luggi Waldleitner in München gegründete Filmproduktionsfirma. Die Roxy Film produzierte zunächst Unterhaltungsfilme mit populären Stars wie Winnie Markus, O. W. Fischer, Maria Schell und Dieter Borsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Roxy Panther — am Stand von Pierre Woodman auf der 11. Venus Berlin, 2007 Roxy Panther (* 20. Oktober 1987 in Ungarn) ist eine ungarische Pornodarstellerin. Sie hatte ihr Debüt im Jahr 2006. Karriere …   Deutsch Wikipedia

  • Roxy DeVille — (2007) Roxy Deville (bürgerlich Katie Lynn Avola, * 8. November 1982 in Indiana, Vereinigte Staaten) ist eine amerikanische Pornodarstellerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Roxy-Palast — Der Roxy Palast wurde 1929 in der Hauptstraße 78/79 im Berliner Ortsteil Friedenau des damaligen Bezirkes Schöneberg als Kino und Bürogebäude fertiggestellt. Der von Martin Punitzer im Stil der Neuen Sachlichkeit entworfene Bau steht seit 1988… …   Deutsch Wikipedia

  • Roxy Jezel — (2007) Roxy Jezel (* 5. Juni 1982 in London, England) ist eine britische Pornodarstellerin. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Roxy Jezel — Données clés Surnom Roxy Gissel, Roxy Jesel, Roxy Jewel, Rozy Jezel, Roxy Naissance …   Wikipédia en Français

  • Roxy Reynolds — Roxy Reynolds, 2006 Roxy Reynolds (* 28. Dezember 1983 in Southwest Philadelphia) ist eine US amerikanische Pornodarstellerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Roxy Recordings — Roxy Recordings, aussi connu sous le nom de King Island Roxystars est un label de disque indépendant, basé à Stockholm, en Suède. Ce label a été formé en 2007, et est possédé par Nordisk Film et MBO. Artistes signés sous le label Roxy Eric Saade… …   Wikipédia en Français

  • Roxy Theatre (New York City) — For other people and places named Roxy see: Roxy and Roxy Theatre Infobox Venue name = The Roxy Theatre image caption = The Roxy Theatre 1927 postcard nickname = The Roxy location = 153 West 50th St., New York NY 10020 coordinates = type = Movie… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.