Ruaha

Ruaha
RuahaVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Tansania
Flusssystem RufijiVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falsch

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt

Quellgebiet Kipengere-BergeVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung Rufiji
-7.93237.796305555556122

7° 55′ 55″ S, 37° 47′ 47″ O-7.93237.796305555556122
Mündungshöhe ca. 122 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 900 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehltVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Ruaha – auch Großer Ruaha genannt – ist ein Fluss im Süden Tansanias. Er entspringt in den Kipengere-Bergen und mündet nach über 900 Kilometern im Wildreservat Selous - 10 Kilometer nördlich von Masagura in den Rufiji.[1]

Tatsächlich entwässert er mit dem Kilombero-Fluss (einem weiteren Nebenfluss des Ruiji) alle Gebiete des südlichen Hochlandes von Tansania östlich des Mount Rungwe. Sein eigenes Quellgebiet hat er in den Mbeya-Range, den Poroto-Bergen, dem Kitulo-Plateau und den nördlichen Kipengere-Bergen. Der Ruaha sammelt das Wasser seines Einzugsgebietes zunächst in den sumpfigen, aber äußerst fruchtbaren Usangu-Ebenen nordöstlich von Mbeya, fließt südöstlich am Ruaha National Park entlang bis zu den Rubeho-Bergen, vor denen er sich nach Südosten wendet, die nördliche Begrenzung des Udzungwa Mountains National Parks bildet, dann das Selous-Tierschutzgebiet nördlich passiert und in den Rufiji mündet.[1]

Die Elektrizitätswerke des Mtera-Reservoirs (80 MW) und des Kidatu-Dammes (240 MW) am Ruaha erzeugen die Hälfte der Elektrizität Tansanias. Das Wasser des Ruaha dient extensiv der Bewässerung von Reiskulturen und zwar so, dass er in seinem unteren Teilen fast ein Drittel des Jahres kein Wasser mehr führt.

Weblinks

 Commons: Great Ruaha River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Ravenstein Kartographie (Hrsg.): Reisekarte Ostafrika (1 : 2.000.000). In: Internationale Reisekarte. Blatt 6899, Ravenstein-Verlag, Bad Sooden/Taunus, ISBN 3-87660-899-6.

Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»