Rudolf Kittel


Rudolf Kittel
Grabstätte Rudolf Kittel auf dem Südfriedhof in Leipzig

Rudolf Kittel (* 28. März 1853 in Eningen unter Achalm, Württemberg; † 20. Oktober 1929 in Leipzig) war evangelischer Theologe.

Sein Vater starb 1860. Für Kittels Lehren prägend waren zwei seiner akademischen Lehrer in Tübingen, der Theologe Johann Tobias Beck und der Historiker Karl Heinrich Weizsäcker. Während des Studiums trat er der Tübinger Königsgesellschaft Roigel bei. Nach dem Studium (1871–1876), das er mit der theologischen und der philosophischen Promotion abschloss, wirkte er vorübergehend als Geistlicher. In den Jahren 1879 und 1880 war er Repetent für Philosophie am Tübinger Stift. Danach, von 1881 bis 1887, war er Lehrer für Religion und Hebräisch am Karls-Gymnasium in Stuttgart. (In dieser Zeit arbeitete er an seiner Geschichte der Hebräer, die er 1887 abschloss.)

1888 bis 1897 war er Professor für Alttestamentliche Theologie an der Universität Breslau. Ab 1898 arbeitete er in Leipzig an den Amarnatafeln und dem Codex Hammurapi. Er war von 1917 bis 1919 mit Unterbrechung Rektor der Universität Leipzig.

Kittel selbst sah „in Wissenschaft und Frömmigkeit nie Gegensätze“ (Autobiographie, 3).

Bis heute bewahrt die Biblia Hebraica Kittel, deren Editor er war, seinen Namen.

Auswahl seiner Werke

  • Biblia Hebraica (BHK), 1909
  • Die Alttestamentliche Wissenschaft in ihren wichtigsten Ergebnissen mit Berücksichtigung des Religionsunterrichts, 1910
  • Die Alttestamentliche Wissenschaft in ihren wichtigsten Ergebnissen dargestellt, 1917
  • Die Religion des Volkes Israel, 1921
  • Geschichte des Volkes Israel, 1923
  • Gestalten und Gedanken in Israel, 1925

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rudolf Kittel — Saltar a navegación, búsqueda Para el teólogo alemán, hijo de éste, véase Gerhard Kittel. Rudolf Kittel (28 de marzo de 1853, Eningen, Württemberg a 20 de octubre de 1929, Leipzig) fue un erudito alemán especializado en el Antiguo Testamento.… …   Wikipedia Español

  • Rudolf Kittel — (28 March, 1853, Eningen, Württemberg 20 October, 1929, Leipzig) was a German Old Testament scholar.Kittel studied at Tübingen University. He became Professor of Old Testament at Breslau and Leipzig. He produced commentaries and histories of the… …   Wikipedia

  • Kittel (Begriffsklärung) — Kittel ist die Bezeichnung für das Kleidungsstück Kittel Kittel ist der Familienname folgender Personen: Charles Kittel (* 1916), US amerikanischer Physiker Erich Kittel (1902–1974), deutscher Archivar Eugen Kittel (1859–1946), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Kittel (disambiguation) — A kittel is a Jewish robe.Kittel is also a surname, and may refer to: * Charles Kittel (1916), American physicist * Emmy Kittel (1878–1930), Czech operatic soprano * Ferdinand Kittel (1832 1903), priest and indologist * Gerhard Kittel (1888 1948) …   Wikipedia

  • Kittel — El apellido Kittel puede referir a: Baldwin Martin Kittel (1798 1885) Christoph Kittel Rudolf Kittel (1853 1929), erudito especializado en el Antiguo Testamento. Gerhard Kittel (1888 1948), teólogo protestante especializado en el Nuevo Testamento …   Wikipedia Español

  • KITTEL, RUDOLF° — (1853–1929), German Bible scholar. Kittel taught Bible and theology at the universities of Tübingen (1879–81), Stuttgart (1881–88), Breslau (1888–98), and Leipzig (1898–1924). He was the father of the New Testament scholar Gerhard Kittel… …   Encyclopedia of Judaism

  • Rudolf Kummer — (* 28. April 1896 in Nürnberg; † 6. April 1987 ebenda) war ein deutscher Bibliothekar und Kulturpolitiker in der Zeit des Nationalsozialismus. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Siehe auch 3 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Kittel — Kittel, 1) Johann Christian, Organist, geb. 18. Febr. 1732 in Erfurt, gest. daselbst 18. Mai 1809, war einer der letzten Schüler von Sebastian Bach, wurde Organist in Langensalza und 1756 in Erfurt und erlangte großes Ansehen als Orgelspieler,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kittel — Kittel, Rudolf, prot. Theolog und Orientalist, geb. 28. März 1853 in Eningen, 1888 Prof. in Breslau, 1898 in Leipzig; schrieb: »Geschichte der Hebräer« (2 Bde., 1888 92), »Die babylon. Ausgrabungen und die biblische Urgeschichte« (4. Aufl. 1903)… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kittel — Arbeitskittel; Schürze; Schurz * * * Kit|tel [ kɪtl̩], der; s, : mantelartiges Kleidungsstück, das bei der Arbeit getragen wird: die Ärztin trägt einen weißen Kittel. Zus.: Arbeitskittel, Arztkittel. * * * Kịt|tel 〈m. 5〉 1. hemdartiges… …   Universal-Lexikon