Rund um den Henninger-Turm


Rund um den Henninger-Turm
Rund um den Henninger-Turm 2001
Finale 2005

Das Radrennen Rund um den Henninger-Turm gehört neben den Cyclassics in Hamburg und Rund um Köln zu den wichtigsten deutschen Eintagesrennen und ist Teil der neuen Deutschen Meisterschaft (TUI-Cup). Das Rennen wird von der Henninger-Brauerei und der Gesellschaft zur Förderung des Radsports (1961 von den Brüdern Hermann und Erwin Moos gegründet) ausgerichtet und fand erstmals 1962 statt. Nach dem Tod der beiden Brüder (Erwin Moos verstarb im Herbst 2002, Hermann Moos im November 2004) führt der Sohn von Hermann Moos, Bernd Moos-Achenbach, die Geschäfte der Gesellschaft zur Förderung des Radsports im Sinne seine Vaters und Onkels weiter.

Am 1. Mai 2008 wurde das Rennen letztmals von der Radeberger Gruppe als Hauptsponsor unterstützt. 2009 wird das Rennen unter dem neuen Namen Eschborn-Frankfurt City Loop stattfinden. Startpunkt ist in Eschborn, das Ziel wird in der Frankfurter Siedlung Riedberg liegen. Die Streckenführung durch den Taunus bleibt bestehen. [1]

Inhaltsverzeichnis

Streckenführung

Das Rennen wird jährlich am 1. Mai ausgetragen. Start und Ziel befand sich bis zum 1. Mai 2008 in Frankfurt am Main, in der Darmstädter Landstraße im Stadtteil Sachsenhausen in der Nähe des Henninger-Turms. Bis dahin umrundeten die Radsportler beim Endspurt in einer 4,5 km langen Schleife dreimal den Henninger-Turm.

Das Rennen startete am 1. Mai 2009 erstmals in Eschborn und endete in der Frankfurter Siedlung Riedberg. Die knapp 200 Kilometer lange Route führt auch durch den Main-Taunus-Kreis sowie den Hochtaunuskreis. Aufgrund der Streckenführung durch den Taunus (Taunusschleife), die mehr als die Hälfte der Rennstrecke ausmacht, gilt das Rennen als relativ anspruchsvoll. Der kurze, aber enorm steile Anstieg am Mammolshainer Berg (bis 26 % Steigung) ist eine Herausforderung für jeden Radrennsportler.

Rekordsieger mit drei Erfolgen (1999, 2002 und 2005) ist Erik Zabel.

Jedermannrennen

Parallel zu den Rennen der Profis findet ein Jedermannrennen statt. Zuletzt - seit 2006 - wird es über vier Distanzen ausgetragen: 102 Kilometer bergig durch den Taunus und die Frankfurter Innenstadt; 74 Kilometer flach unter Umgehung der Steigungen des Taunus, aber durch Frankfurt; 63 Kilometer bergig, durch den Taunus, aber ohne die Schleife durch Frankfurt; 35 Kilometer flach ohne die Steigungen des Taunus und nicht durch Frankfurt. Nach Angaben des Veranstalters haben daran im Jahr 2007 mehr als 3500 Radfahrer teilgenommen. Start und Ziel ist seit 2006 jeweils das Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach westlich von Frankfurt.

Sieger

Sieger vor 2000

Sieger ab 2000

Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
2000 Deutschland Kai Hundertmarck (Telekom) Italien Matteo Tosatto (Fassa Bortolo) Deutschland Jens Heppner (Telekom)
2001 Schweiz Markus Zberg (Rabobank) Italien Davide Rebellin (Liquigas-Pata) Belgien Kurt van de Wouwer (Lotto-Adecco)
2002 Deutschland Erik Zabel (Telekom) Belgien Jo Planckaert (Cofidis) Russland Sergei Iwanow (Fassa Bortolo)
2003 Italien Davide Rebellin (Gerolsteiner) Deutschland Erik Zabel (Telekom) Spanien Igor Astarloa (Saeco)
2004 Niederlande Karsten Kroon (Rabobank) Deutschland Danilo Hondo (Gerolsteiner) Belgien Johan Coenen (MrBookmaker.com)
2005 Deutschland Erik Zabel (T-Mobile) Argentinien Alejandro Alberto Borrajo (Ceramiche Panaria-Navigare) Schweiz Markus Zberg (Gerolsteiner)
2006 Italien Stefano Garzelli (Liquigas) Deutschland Gerald Ciolek (Wiesenhof-Akud) Deutschland Danilo Hondo (Lamonta)
2007 Deutschland Patrik Sinkewitz (T-Mobile) Norwegen Kurt-Asle Arvesen (CSC) Italien Dario Cataldo (Liquigas)
2008 Niederlande Karsten Kroon (CSC) Italien Davide Rebellin (Gerolsteiner) Kolumbien Mauricio Ardila (Rabobank)
2009 Deutschland Fabian Wegmann (Team Milram) Niederlande Karsten Kroon (Team Saxo Bank) Deutschland Christian Knees (Team Milram)

U23-Rennen


Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hessischer Rundfunk: http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?key=standard_document_36172424 Radrennen gesichert

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rund um den Henninger Turm — Henninger Turm Rund um den Henninger Turm 2001 …   Deutsch Wikipedia

  • Rund um den Henninger-Turm — Cycling race infobox name = Rund um den Henninger Turm color = #AAD0FF The Henninger Turm (Tower) building in Frankfurt am Main. date = May 1 region = Frankfurt, Germany english = Lap of the Henninger Tower localnames = Rund um den Henninger Turm …   Wikipedia

  • Rund um den Henninger Turm — Rund um den Hẹnninger Turm,   Straßenradsport: ein »jüngerer« Klassiker …   Universal-Lexikon

  • Rund um den Henninger Turm Frankfurt — Henninger Turm Rund um den Henninger Turm 2001 …   Deutsch Wikipedia

  • Rund um den Henninger-Turm 2008 — Das 47. Rund um den Henninger Turm war ein Rad Eintagesrennen, das am 1. Mai 2008 stattfand. Neben einer Profi und einer U23 Austragung fanden diverse Nachwuchsrennen statt.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Profi Rennen 1.1 Ergebnisse 2 U23 Rennen …   Deutsch Wikipedia

  • Henninger-Turm — Ansicht aus der Innenstadt …   Deutsch Wikipedia

  • Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt — Henninger Turm Rund um den Hen …   Deutsch Wikipedia

  • Henninger Turm — Ansicht aus der Innenstadt …   Deutsch Wikipedia

  • Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt 2011 — Rund um den Finanzplatz Eschborn Frankfurt Austragungsland Deutschland Deut …   Deutsch Wikipedia

  • Henninger Turm — The Henninger Turm ( Henninger tower ) is a grain storage silo located in the Frankfurt district of Sachsenhausen. It was built by the Henninger Brewery (now part of the Binding Brewery/Radeberger Group) and has a storage capacity of 16,000 tons… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.