Azeitao


Azeitao

Azeitão ist ein Ort in Portugal im Landkreis von Setúbal, auch bekannt unter dem Namen Vila Nogueira de Azeitão, und besteht aus den Gemeinden (freguesias) São Lourenço und São Simão. Das Wort Azeitão stammt von azzeittum, aus dem Arabischen, und bezieht sich auf den extensiven Anbau von Olivenbäumen in dieser Region. Die erste Beschreibung des Gebiets stammt aus einem Schriftstück aus dem Mittelalter von König D. Pedro I, hier wird das Gebiet zwischen dem Fluss Coina und der Serra de Azeitão beschrieben. Die Besiedlung dieses Gebietes geht nicht wie in anderen Bereichen des Flusses Sado (Tróia und Setúbal) auf die Steinzeit und die Phönizier zurück, sondern kann erst ab dem 3. Jahrhundert vor Christus nachgewiesen werden.

Azeitão liegt an den Ausläufern der Serra Arabida (Serra de Azeitão) und ist bekannt für den Anbau guter Weine und eines ausgezeichneten Olivenöls sowie seiner Frucht- und Nussbäume. Das Weingut mit Weinkellerei José Maria da Fonseca, das heute zu den großen Weingütern Portugals gehört, wurde im Jahre 1834 in Azeitão gegründet. Es hat großen Anteil an der Popularität der Rebsorte Periquita.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.