Rutzenmühle

Rutzenmühle
Rutzenmühle
Koordinaten: 49° 17′ N, 10° 39′ O49.28222222222210.6575392Koordinaten: 49° 16′ 56″ N, 10° 39′ 27″ O
Höhe: 392 m ü. NN
Eingemeindung: 1. Jan. 1972
Postleitzahl: 91623
Vorwahl: 09827

Rutzenmühle ist ein Ortsteil der Gemeinde Sachsen bei Ansbach. Die Einöde liegt an der Fränkischen Rezat.

Geschichte

Im Jahre 1515 wird Hans Rutzenmüller als Eigentümer der Mühle genannt. Durch einen Brand wurde die Mühle zu Beginn des 19. Jahrhunderts zerstört und 1803 wieder aufgebaut. Die Mühle wird bis heute zur Stromerzeugung genutzt, ursprünglich war sie auch eine Getreidemühle mit angeschlossenem Sägewerk. Bis zur Gebietsreform (1971) war die Rutzenmühle ein Ortsteil der Gemeinde Volkersdorf.

Baudenkmal

  • Haus Nr. 1 (Ehemalige Wassermühle): Zweigeschossiger Bau mit dreigeschossigem Giebel; geohrtes Portal mit geradem Sturz und Wappen bez. 1803. An der Nordost-Ecke Inschrift und Maske (Eckpfahl von 1517).

Literatur

  • Günter P. Fehring: Stadt und Landkreis Ansbach, Deutscher Kunstverlag München 1958, S. 137.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»