Ryszard Kaczorowski


Ryszard Kaczorowski
Ryszard Kaczorowski (2008)

Ryszard Kaczorowski (* 26. November 1919 in Białystok; † 10. April 2010 in Smolensk, Russland) war ein polnischer Politiker. Vom 19. Juni 1989 bis zum 22. Dezember 1990 war er der letzte Staatspräsident von Polen im Exil.

Leben

Kaczorowski kam, wie sein Amtsvorgänger Kazimierz Sabbat, aus den Reihen der polnischen Pfadfinderbewegung. Während der sowjetischen Besetzung Ostpolens im September 1939 wurde er Kontaktmann zwischen der Untergrundorganisation der Pfadfinder "Graue Reihen" und der polnischen Heimatarmee. Im Juli 1940 wurde er von der sowjetischen Geheimpolizei verhaftet und im Februar 1941 zum Tode verurteilt. Nach 100 Tagen in der Todeszelle wurde das Urteil in 10 Jahre Gulag-Haft in Kolyma verwandelt. 1942 wurde Kaczorowski, wie die meisten inhaftierten Polen, von Stalin, der die Bildung einer polnischen Armee in der Sowjetunion genehmigte, begnadigt und trat in das 2. Polnische Korps ein. Als Soldat nahm er an der Italien-Kampagne teil und kämpfte unter anderem in der Schlacht um Monte Cassino.

Nach dem Krieg studierte Kaczorowski in London an einer Hochschule für Außenhandel und arbeitete später als Angestellter in der britischen Industrie. Gleichzeitig war er weiterhin in der Pfadfinderbewegung tätig, so als Vorsitzender der polnischen Pfadfinderorganisation im Exil, Kommandant des Welttreffens der Pfadfinder auf Monte Cassino 1969 und in Belgien 1982 sowie der polnischen Delegation auf dem Internationalen Jamboree im Jahr 1957.

Am 19. Juni 1989 wurde Kaczorowski durch den Rücktritt des erkrankten Kazimierz Sabbat Exilpräsident. Wenige Monate nach seiner Amtsübernahme entstand die 3. Polnische Republik und im Dezember 1990 wurde Lech Wałęsa zum ersten frei gewählten polnischen Präsidenten. Die Institutionen der Exilregierung in London lösten sich auf und am 22. Dezember 1990 überreichte Kaczorowski während einer feierlichen Zeremonie auf dem Warschauer Königsschloss die Präsidentschaftsinsignien der 2. Republik an Wałęsa.

Nach 1990 verschaffte sich Kaczorowski durch zahlreiche Vorträge, Interviews und Reisen große Achtung in Polen und wurde zum Ehrenbürger der Städte Białystok, Krakau, Warschau und Gdynia sowie zum Ehrendoktor der Universitäten Breslau, Białystok und Opole ernannt.

Am 10. April 2010 gehörte Kaczorowski zu einer polnischen Delegation um Staatspräsident Lech Kaczyński, die anlässlich des siebzigsten Jahrestages des Massakers von Katyn zur Gedenkstätte nach Russland reisen sollte. Bei dem Flugzeugabsturz der Delegation nahe dem Militärflugplatz Smolensk-Nord kam er jedoch gemeinsam mit weiteren hochrangigen Repräsentanten Polens ums Leben.

Ryszard Kaczorowski lebte zuletzt in London.

Weblinks

 Commons: Ryszard Kaczorowski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ryszard Kaczorowski — Ryszard Kaczorowski, né le 26 novembre 1919 à Białystok et mort le 10 avril 2010 à Smolensk, est un homme d État polonais. Du 19 juin& …   Wikipédia en Français

  • Ryszard Kaczorowski — Infobox Officeholder name = Ryszard Kaczorowski imagesize = small caption = order = President of the Republic of Poland 6th President in Exile term start = July 19, 1989 term end = December 22, 1990 vicepresident = viceprimeminister = deputy =… …   Wikipedia

  • Kaczorowski — ist der Familienname von: Błażej Kaczorowski (* 1983), polnischer Politiker (PPP) Paweł Kaczorowski (* 1974), polnischer Fußballspieler Ryszard Kaczorowski (1919–2010), polnischer Politiker Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Notable persons from Białystok — Ryszard Kaczorowski, President of the Republic of Poland This is a sub article to Białystok See also Category: People from Białystok. Over the centuries Białystok has produced a number of persons who have provided unique contributions to the… …   Wikipedia

  • Gouvernement polonais en exil — 52°13′N 21°02′E / 52.217, 21.033 …   Wikipédia en Français

  • President of the Republic of Poland — Infobox Political post post = President body = the Republic of Poland insignia = Proporzec Prezydenta Rzeczypospolitej Polskiej.svg insigniasize = 100px insigniacaption = Presidential Jack termlength = Five years, renewable once incumbent = Lech… …   Wikipedia

  • Staatspräsident von Polen im Exil — Polnische Exilregierung Exilregierung Regierung Regierungsvertretung im Lande Parteien PPS (Sozialisten) …   Deutsch Wikipedia

  • Качоровский, Рышард — Рышард Качоровский Ryszard Kaczorowski …   Википедия

  • 10. April — Der 10. April ist der 100. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 101. in Schaltjahren), somit bleiben 265 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage März · April · Mai 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Accidente del Tu-154 de la Fuerza Aérea de Polonia — Accidente del Tu 154 de la Fuerza Aérea Polaca Restos del Tupolev Tu 154M siniestrado. Fecha 10 de abril de 2010 …   Wikipedia Español