SC Braga


SC Braga
SC Braga
Sporting Braga
Voller Name Sporting Clube de Braga
Gegründet 19. Januar 1921
Vereinsfarben Rot-Weiß
Stadion Estádio Municipal de Braga
Plätze 30.154
Präsident PortugalPortugal António Salvador
Trainer PortugalPortugal Domingos Paciência
Homepage www.scbraga.pt
Liga Primeira Liga
2010/11 4. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der SC Braga (offiziell: Sporting Clube de Braga) ist ein portugiesischer Fußballverein aus Braga, der zurzeit in der 1. Portugiesischen Fußballliga spielt.

Der Verein hat mehrere Sportabteilungen und feierte auch schon internationale Erfolge in der Leichtathletik der Frauen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verein wurde 1921 gegründet und ist in Braga, im Norden Portugals, beheimatet. Die Vereinsfarben sind Rot und Weiß. Das Heimstadion ist das Estádio Municipal de Braga mit Platz für 30.000 Zuschauer und wurde für die Fußball-Europameisterschaft 2004 neu gebaut. Das Stadion gilt als eines der schönsten und interessantesten der EURO 2004, da es in einen Granitfelsen gebaut wurde. Es wurde nach Entwürfen des Architekten Eduardo Souto de Moura errichtet, der dafür 2004 mit dem Prémio Secil ausgezeichnet wurde.

Der Verein stieg zum ersten Mal im Jahre 1947 in die erste Liga Portugals auf, stieg zwischendurch aber auch mehrmals wieder ab. Größter nationaler Erfolg ist bisher der Gewinn des Portugiesischen Pokals im Jahr 1966 mit einem 1:0 im Endspiel gegen Vitória Setúbal.

Sporting Braga nahm daraufhin auch zum ersten Mal am Europapokal der Pokalsieger teil und erreichte die zweite Runde. Auch in den Saisons 1982/83 und 1998/99 schaffte der Club als Pokalfinalist den Einzug in diesen Wettbewerb, schied aber bereits in der Vorrunde bzw. in der zweiten Runde aus.

Der Verein nahm in den Saisons 1978/79, 1984/85, 1997/98 sowie in allen Saisons von 2004 bis 2010 am UEFA-Pokal bzw. der Europa League teil und erreichte hierbei mehrmals das Achtelfinale.

In der Saison 2010/11 qualifizierte sich der portugiesische Vizemeister nach vier souveränen Spielen gegen die schottischen und spanischen Klubs Celtic Glasgow und FC Sevilla erstmals für die Champions-League-Gruppenphase. Damit waren sie zugleich in der Gruppenphase der erste portugiesische Verein, der nicht aus Lissabon oder Porto kam. Sporting erreichte in seiner Gruppe hinter Schachtar Donezk und Arsenal London und vor Partizan Belgrad den dritten Tabellenplatz, der gleichbedeutend mit der Qualifikation für das Sechzehntelfinale der Europa League war. Hier schaltete man nacheinander Lech Posen aus Polen, den englischen Rekordmeister FC Liverpool und den ukrainischen Verein Dynamo Kiew aus. Im Halbfinale setzte sich die Mannschaft gegen den Ligakonkurrenten Benfica Lissabon durch, einer 1:2-Niederlage im Hinspiel in Lissabon folgte ein 1:0-Sieg im Rückspiel im heimischen Stadion. Damit erreichte der SC Braga überraschend das Finale der Europa League. Im Endspiel am 18. Mai 2011 in Dublin unterlag Braga dem FC Porto mit 0:1; es war das erste rein portugiesische Endspiel in einem Fußball-Europapokal.

Aktueller Kader (Saison 2011/12)

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
1 Quim PortugalPortugal 13.11.1975
32 Tommaso Berni ItalienItalien 06.03.1983
77 Marcos BrasilienBrasilien 21.06.1976
2 Rodrigo Galo BrasilienBrasilien 19.09.1986
4 Nuno André Coelho PortugalPortugal 07.01.1986
5 Ewerton BrasilienBrasilien 23.03.1989
15 Baiano BrasilienBrasilien 23.02.1987
20 Uwa Elderson NigeriaNigeria 20.01.1988
23 Emmanuel Imorou BeninBenin 16.09.1988
26 Paulo Vinícius BrasilienBrasilien 12.08.1984
44 Douglão BrasilienBrasilien 15.08.1986
6 Vinicius BrasilienBrasilien 16.05.1986
8 Mossoró BrasilienBrasilien 04.07.1983
17 Fran Mérida SpanienSpanien 04.03.1990
22 Djamal Mahamat LibyenLibyen 26.04.1983
25 Leandro Salino BrasilienBrasilien 22.04.1985
27 Custódio PortugalPortugal 24.05.1983
45 Hugo Viana PortugalPortugal 15.01.1983
7 Ukra PortugalPortugal 16.03.1988
9 Paulo César BrasilienBrasilien 05.01.1980
10 Hélder Barbosa PortugalPortugal 25.05.1987
11 Édson Rivera MexikoMexiko 04.11.1991
18 Lima BrasilienBrasilien 11.08.1983
19 Albert Meyong KamerunKamerun 19.10.1980
21 Nuno Gomes PortugalPortugal 05.07.1976
29 Zé Luís Kap VerdeKap Verde 24.01.1991
30 Alan (C)Kapitän der Mannschaft BrasilienBrasilien 19.09.1979
83 Carlão BrasilienBrasilien 01.08.1986

Beste Torschützen nach Saison (seit 2004/05)

Saison Name Nation Anzahl der Tore
2004/05 João Tomás PortugalPortugal Portugal 15
2005/06 João Tomás PortugalPortugal Portugal 15
2006/07 Wender BrasilienBrasilien Brasilien PortugalPortugal Portugal 8
2007/08 Roland Linz OsterreichÖsterreich Österreich 11
2008/09 Meyong Zé KamerunKamerun Kamerun 8
2009/10 Meyong Zé KamerunKamerun Kamerun 12
Stand: 8. Juli 2010[1]

Erfolge

Weblinks

 Commons: SC Braga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. transfermarkt.at:Leistungsdaten 2009/10 (abgerufen am 25. Dezember 2009)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braga — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Braga — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase braga (desambiguación). Braga Escudo …   Wikipedia Español

  • Braga (Begriffsklärung) — Braga bezeichnet: Braga, Stadt in Nordportugal, Hauptstadt des gleichnamigen Distriktes Distrikt Braga, Verwaltungsdistriktes in Portugal Braga (Rio Grande do Sul), Stadt in Brasilien Braga (Gattung), eine Gattung parasitischer Asseln aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Braga (disambiguation) — Braga is a common family name in Portuguese.* Abel Braga (1952 ), football manager and a former football player * Alice Braga, Brazilian actress * Antônio Francisco Braga (1868 1945), Brazilian composer * Braguinha, Carlos Alberto Ferreira Braga… …   Wikipedia

  • Braga - Guimaraes (Portugal) — Hotels: Caranda Residencial Hotel Braga (Braga City Centre) Comfort Inn Hotel Braga (Outer City: Braga) De Guimaraes Hotel (Guimaraes / Central Location) Do Parque Hotel Braga (Braga Outer City Bom Jesus) …   International hotels

  • Braga (prenda de vestir) — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase braga (desambiguación). Bragas modernas. Este artículo trata especialmente sobre la palabra «braga» y de la evolución de dicha prenda desde el tiempo de los romanos. El término… …   Wikipedia Español

  • Braga Castle — ( pt. Castelo de Braga) was located in the city of Braga, freguesia of São João do Souto, District of Braga, in Portugal, but only a small section remains today.Braga is a city with over 2,000 years of history, and as an important administrative… …   Wikipedia

  • Braga (desambiguación) — Saltar a navegación, búsqueda Véase: Prendas de vestir: Braga, prenda interior de ropa femenina (en América Latina se llama pantaleta, bombacha, calzonario, etc). Braga, en Venezuela es el nombre que recibe el traje de pieza única de mecánicos y… …   Wikipedia Español

  • Braga District — Braga   District   Country Portugal Regi …   Wikipedia

  • Braga Municipality — Braga   Municipality   Panoramic view of Braga …   Wikipedia

  • Braga (surname) — Braga is a common surname in the Portuguese language, namely in Portugal and Brazil. It is a name associated with a great number of different people: * Sônia Braga * Regina Braga is a Brazilian actress * Charles M. Braga, Jr., for whom the… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.