SOKO (Unternehmen)


SOKO (Unternehmen)
Eine Soko J-22 Orao

Soko (deutsch Falke) ist ein Hersteller von Militärflugzeugen mit Sitz in Mostar in Bosnien-Herzegowina.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Betrieb wurde 1950 als Preduzece Soko gegründet und später in Soko Vazduhoplovna Industrija, Ro Vazduhoplovstvo umbenannt. Er war zunächst im ehemaligen Jugoslawien der Kampfflugzeughersteller der jugoslawischen Luftwaffe auf Lizenzbasis. 1960 wurde beschlossen, das damalige führende Unternehmen für Kampfflugzeuge, Ikarus in Novi Sad, aufzulösen, und die Produktion nach Soko in Mostar zu verlegen, womit Soko zum führenden Kampflugzeughersteller im ehemaligen Jugoslawien wurde. 1961 erschien das erste selbstentwickelte Modell Soko Galeb. Später begann die Firma auch mit der Produktion von Messinstrumenten für Flugzeuge sowie Gerätschaften für Flughäfen und schloss einen Lizenzvertrag zur Fertigung der Aérospatiale SA 341 und 342 unter dem Namen Gazela ab. Weiterhin produzierte das Werk Komponenten für verschiedene Airbus-Modelle.

Das auch noch heute existierende Stammwerk befindet sich in Mostar mit einem Fabrikgelände von 450.000 m² und ehemals 5000 Mitarbeitern, aber es gab auch noch Betriebsstätten in Čitluk, Grude, Ljubuški und Nevesinje und der Betrieb kam so insgesamt auf eine Mitarbeiterzahl von circa 8000 Beschäftigten. Das Unternehmen nutzte den Flughafen Mostar zum Testen der Flugzeuge.

Während des Bosnienkrieges wurde das Firmengelände besetzt und viele der Maschinen und Einrichtungsgegenstände wurden entwendet oder beschädigt. Durch die eingebrochene Wirtschaft fiel die Mitarbeiterzahl auf 450 Beschäftigte und liegt damit bei lediglich 5 % Arbeitsauslastung gegenüber der Zeit vor dem Krieg. Verschiedene Versuche, an den Erfolg vor dem Zerfall Jugoslawiens anzuknüpfen, waren bislang nicht sehr erfolgreich. Man produzierte auf experimenteller Basis u.a. Omnibusse und Kleinflugzeuge. Die Firmenleitung führt dieses auch auf den Einfluss der sogenannten internationalen Gemeinschaft im Wiederaufbau Bosniens zurück. Die IG verlangte eine quotenmässige Beteiligung der Bosniaken an der Führung von Soko, was die Kroaten aber ablehnten.

Flugzeugmodelle

G-4 Super Galeb mit Bewaffnungsoptionen

Militär

  • Soko G2 Galeb (Soko Möwe)
  • Soko J-1 Jastreb (Soko Habicht)
  • Soko J-20 Kraguj (Soko Sperber)
  • Soko J-22 Orao (Soko Adler)
  • Soko G4 Super Galeb (Soko Super Möwe)

Zivil


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Soko (Unternehmen) — Soko ist ein Hersteller von Militärflugzeugen mit Sitz in Mostar in Bosnien Herzegowina. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Name des Unternehmens 3 Flugzeugmodelle 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • SoKo — steht für: Sonderkommission Soziale Kompetenz Soko (Unternehmen), einen Flugzeughersteller SoKo (Sängerin), französische Sängerin und Schauspielerin Soko (Band), eine US amerikanische Fusion Band Siehe auch: SOKO 5113, Fernseh Krimiserie und… …   Deutsch Wikipedia

  • Soko — steht für: Sonderkommission Soziale Kompetenz Soko (Unternehmen), einen Flugzeughersteller SoKo (Sängerin), französische Sängerin und Schauspielerin Soko (Band), eine US amerikanische Fusion Band Siehe auch: SOKO 5113, Fernseh Krimiserie und… …   Deutsch Wikipedia

  • SOKO G-2 Galeb — Soko Galeb mit jugoslawischen Markierungen Die Soko Galeb (dt. Möwe) ist ein Flugzeugmodell der Firma Soko. Als erster jugoslawischer Serien Jet wurde das Flugzeug für die jugoslawische Luftwaffe und Exportkunden von 1961 bis 1983 gebaut. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • SOKO Galeb — mit jugoslawischen Markierungen Die Soko Galeb (dt. Möwe) ist ein Flugzeugmodell der Firma Soko. Als erster jugoslawischer Serien Jet wurde das Flugzeug für die jugoslawische Luftwaffe und Exportkunden von 1961 bis 1983 gebaut. Der Rumpf wurde so …   Deutsch Wikipedia

  • SOKO — steht für: Sonderkommission Soziale Kompetenz Soko (Unternehmen), einen Flugzeughersteller SoKo (Sängerin), französische Sängerin und Schauspielerin Soko (Band), eine US amerikanische Fusion Band Siehe auch: SOKO 5113, Fernseh Krimiserie und… …   Deutsch Wikipedia

  • SOKO J-22 Orao — Serbische J 22 Die Soko J 22 Orao (Adler) bzw. IAR 93 ist ein von Rumänien und dem ehemaligen Jugoslawien gemeinsam entwickeltes zweistrahliges Kampfflugzeug der Unternehmen Soko und IAR. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Soko J-22 Orao — Soko J 22 Orao/IAR 93 …   Deutsch Wikipedia

  • Soko Kleider — Operation SoKo Pelztier beschreibt die Ereignisse und Wechselwirkungen rund um die Ermittlungen der polizeilichen Sonderkommission Pelztier der Bundespolizeidirektion Wien. Sie wurde zur Aufklärung von Sachbeschädigungen an Filialen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Operation SoKo Pelztier — beschreibt die Ereignisse und Wechselwirkungen rund um die Ermittlungen der polizeilichen Sonderkommission Pelztier der Bundespolizeidirektion Wien. Sie wurde zur Aufklärung von Sachbeschädigungen an Filialen und Fahrzeugen der Firma Kleider… …   Deutsch Wikipedia