SOLO Kleinmotoren


SOLO Kleinmotoren
SOLO Kleinmotoren GmbH
Unternehmensform GmbH
Gründung 10. Januar 1948
Unternehmenssitz Sindelfingen, Baden-Württemberg
Unternehmensleitung

Wolfgang Emmerich, Andreas Emmerich

Mitarbeiter 170 (8/2006)
Umsatz 43,9 Mio € (2005)
Branche Kleinmotorenproduktion
Website

www.solo-kleinmotoren.de

Die SOLO Kleinmotoren GmbH ist ein deutscher Hersteller von Kleinmotoren mit Sitz im baden-württembergischen Sindelfingen.

Basierend auf den Motoren werden Motorsägen, Rasenmäher, motorbetriebene Gartengeräte sowie Flugmotoren hergestellt. Die Produktion von Mofas wurde bereits 1998 eingestellt.

Kennzahlen

SOLO Kleinmotoren ist inzwischen weltweit vertreten.

Während in den Zeiten des Mofa-Booms in den 1970er Jahren über 1.200 Personen beschäftigt waren, lag die Mitarbeiterzahl 2004 bei etwa 330 Mitarbeitern. 1998 wurden etwa 100 Millionen DM umgesetzt.

Aktuell (August 2006) werden 170 Mitarbeiter beschäftigt. Das Kapital des Unternehmens beläuft sich auf 5,113 Millionen Euro, der Umsatz 2005 betrug 43,9 Millionen Euro. SOLO ist noch immer ein unabhängiges Familienunternehmen. Geschäftsführer sind Wolfgang Emmerich (Technik) und Andreas Emmerich (Finanzen), Brüder des Regisseurs Roland Emmerich. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. August.

Geschichte

  • Gründung am 10. Januar 1948 als Hersteller von kleinen Zweitaktmotoren in Stuttgart. Erste Einsatzgebiete waren Rasenmäher, Pumpen sowie Roller. Unternehmensgründer sind Hans und Heinz Emmerich.
  • In den 1950er Jahren Erweiterung der Produktpalette um tragbare Motorstäubegeräte, -spritzen, weitere Geräte (Motorhacken) und schließlich Motorsägen. SOLO war der erste Hersteller einer direkt angetriebenen Motorsäge.
  • In den 1960er Jahren Ausbau der Geschäftstätigkeit mit Niederlassungen unter anderem in Daun, Bologna, Frankreich und Belgien.
  • 1958 führt Solo mit der Solo Rex die erste direkt angetriebene Motorsäge ein.
  • ab 1970 werden eine neue Produktlinie von Mofas sowie Außenbordmotoren eingeführt. Auch ein 6x6 amphibisches 'Allgelände-Fahrzeug', der SOLO 750, wird vorgestellt.
  • 1972: das Mofa “SOLO ELECTRA”- SOLO 720 mit 500W-E-Motor und 2 Akkumulatoren 12V 40Ah wird vorgestellt und in Serie gebaut.
  • Ab 1980 verstärkter Einsatz von Kunststoff als Gehäusewerkstoff. Erster Hersteller eines komplett aus Kunststoff gefertigten Kurbelgehäuses für einen Zweitaktmotor. Stetiges Wachstum, insbesondere im Motorsägenbereich.
  • In den 1990er Jahren kontinuierliches Wachstum, Engagement in der Entwicklung von Stirling-Motoren.
  • Ab 2000 Heranführung des Stirling-Blockheizkraftwerkes an die Serienreife, Einführung des SOLO Forstzubehörs.

Inzwischen ist Solo einer der letzten deutschen Produzenten eines eigenen Zweitaktmotors (neben der Wacker Construction Equipment, München), der dieses Motorenkonzept erfolgreich auch im Hinblick auf verschärfte Emissionsgesetzgebungen weiterentwickelt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Solo Kleinmotoren — 48.7270848.972262460 Koordinaten: 48° 43′ 37,5″ N, 8° 58′ 20,1″ O …   Deutsch Wikipedia

  • SOLO Kleinmotoren GmbH — Unternehmensform GmbH Gründung 10. Januar 1948 Unternehmenssitz Sindelfingen, Baden Württemberg Unternehmensle …   Deutsch Wikipedia

  • SOLO — Kleinmotoren GmbH Unternehmensform GmbH Gründung 10. Januar 1948 Unternehmenssitz Sindelfingen, Baden Württemberg Unternehmensle …   Deutsch Wikipedia

  • SOLO 750 — auf Rasen Der Solo 750 war ein offenes Allgeländefahrzeug mit Schwimmfähigkeit. Hergestellt wurde er von Solo Kleinmotoren in Sindelfingen. Hinten an der zweisitzigen Kunststoffkarosserie befindet sich eine kleine, integrierte Ladefläche. Durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Solo — steht für: Solo (Musik), ein Element eines Musikstückes Solo (Album), ein Album des deutschen Pop Sängers Peter Heppner Solo (Film), US amerikanischer Actionfilm von Norberto Barba von 1996 Adjektiv für einen Menschen, der dauerhaft oder zur Zeit …   Deutsch Wikipedia

  • Solo 750 — Emblem Solo 750 auf Rasen Der Solo 750 ist ein offenes All …   Deutsch Wikipedia

  • Solo MK 40 — Die MK 40 ist ein zweitaktiges Mokick aus dem Hause Solo Kleinmotoren. Hergestellt wurde es in Aveiro (Portugal) von Metalurgia Casal S.A.R.L. Bei einer Firma namens Solo wurden nur noch der Motordeckel und der Dekorsatz der von Casal gelieferten …   Deutsch Wikipedia

  • DG-800/808 — DG 808B 18 m beim Eigenstart Die DG 800 ist ein einsitziges Hochleistungs Segelflugzeug mit 15 oder 18 m Spannweite. Die Neuentwicklung erfolgte, als nach einem Brand im damaligen Unternehmen Glaser Dirks die Formen der DG 600 schwer beschädigt… …   Deutsch Wikipedia

  • Sindelfingen-Maichingen — Maichingen Stadt Sindelfingen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Betonkettensäge — Verbrennungsmotorgetriebene Kettensäge im Einsatz Die Kettensäge ist eine mit einem Benzin oder Elektromotor, mit Druckluft (pneumatisch), mit Öldruck (hydraulisch) oder per Hand angetriebene Säge, deren schneidender Teil die Sägekette ist.… …   Deutsch Wikipedia