SORTEC 3.1


SORTEC 3.1

Die SORTEC 3.1 ist eine Anlage zur vollmechanischen Aufbereitung kunststoffhaltiger Abfälle aus dem Gelben Sack. Diese Anlage nutzt ein vom Lehrstuhl und Institut für Aufbereitung und Recycling von festen Abfallstoffen an der RWTH Aachen neu entwickeltes Verfahren. Produkt ist ein Mischkunststoff-Agglomerat.

Nach einer dreijährigen erfolgreichen Versuchs- und Demonstrationsphase in einer Pilotanlage erfolgte die großtechnische Umsetzung dieses Verfahrens in der Anlage SORTEC 3.1, die zur Expo 2000 in Hannover in Betrieb genommen wurde.

Die SORTEC 3.1 unterscheidet sich von ihrer Vorgängerin SORTEC 3.0 durch eine verbesserte optische Sortierung.

Inhaltsverzeichnis

Aufgliederung des Gesamtprozesses in drei Abschnitte

Das SORTEC-Verfahren gliedert sich in drei Abschnitte: die trockenmechanische Vorsortierung, die nassmechanische Aufbereitung und die Kunststoffveredelung.

Die trockenmechanische Vorsortierung

  • Trommelsieb
  • Windsichten
  • Magnet-Scheider
  • Nah-Infrarot-Trennung (NIR)

Die nassmechanische Aufbereitung

  • Pulper
  • Wasch- und Aufschluss-Stufen
  • Zerkleinerung und Schwerguttrennung
  • Wirbelstrom-Scheider

Die Kunststoffveredelung

  • Zentrifuge
  • Agglomerator
  • Extruder

Weblinks


Wikimedia Foundation.