SS-N-21 Sampson


SS-N-21 Sampson

Die SS-N-21 Sampson ist ein U-Boot-gestützter Marschflugkörper aus russischer Produktion. Der GRAU-Index lautet RK-55 Granat.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Die SS-N-21 wurde als Gegenstück zur US-amerikanischen BGM-109 Tomahawk entwickelt. Die Entwicklung in den Konstruktionsbüros Nowator NPO und Raduga begann in den 1970er-Jahren. Im Jahr 1987 wurden die ersten Systeme bei den sowjetischen Marinestreitkräften eingeführt. Die SS-N-21 kann auf folgenden U-Boot Klassen stationiert werden:

Die SS-N-21 kann tief in gegnerisches Territorium eindringen, und Bunker, Radaranlagen oder Kommandoposten, sowie Infrastruktur zerstören. US- und NATO-Experten sehen die SS-N-21 als hervorragende Zweitschlagswaffe, mit der aber auch ein erfolgreicher Erstschlag geführt werden kann.

Varianten

SS-C-4 Slingshot Start- und Transportfahrzeug

SS-N-21 Sampson auf U-Booten stationiert

  • RK-55 Granat: Standardversion mit 200 kT Nuklearsprengkopf. Reichweite 2.400 km.

AS-15 Kent für den Einsatz aus der Luft

  • AS-15A Kent-A: (Ch-15) Standardversion mit 200 kT Nuklearsprengkopf. Reichweite 2.500 km
  • AS-15B Kent-B: (Ch-15SM) Version mit Zusatztanks. Reichweite 3.000 km

SS-C-4 Slingshot landbasierte Version

  • 3K10 Granat: Installiert auf einem MAZ-543M-8×8-Lkw (alternativ: MAZ-7310) (6 Lenkwaffen). Entwicklung eingestellt. Reichweite 2.400 km.

Technik

Die Lenkwaffe wird aus den 533-mm-Standard-Torpedorohren von U-Booten verschossen. Nach dem Verlassen des Torpedorohres zündet der Raketenbooster und treibt die Lenkwaffe zur Wasseroberfläche. Nach dem Durchstoßen der Wasseroberfläche entfalten sich die Flügel und das Turbofan-Triebwerk wird ausgefahren und gestartet.
Der Marschflug erfolgt in einer Flughöhe von 50 bis 150 m. Die Navigation während des Marschfluges erfolgt mittels einer Trägheitsnavigationsplattform. Für den Zielanflug kommt ein Terrain Contour Matching (TERCOM) System zum Einsatz, welches das überflogene Gelände mit eingespeicherten Daten vergleicht. Es wird eine Präzision (CEP) von rund 45 Metern erreicht.

Technische Daten SS-N-21 Sampson

System RK-55 Granat
NATO-Code SS-N-21 Sampson
Hersteller Novator NPO
Antrieb Booster plus Turbojet
Geschwindigkeit Mach 0,7 (233 m/s)
Länge 8,09 m
Rumpfdurchmesser 550 mm
Startgewicht 1.700 kg
Sprengkopf Nuklear 200 kT
Einsatzreichweite 2.400 km
Lenksystem Trägheitsnavigationsplattform
plus TERCOM
Treffergenauigkeit CEP 45 m

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sampson (surname) — Sampson is a surname, and may refer to:* Angus Sampson (b. 1975), Australian actor * Anthony Sampson (1926 2004), British journalist and non fiction writer * Chris Sampson (b. 1978), American baseball player * Clay Sampson (b. 1976), Australian… …   Wikipedia

  • Sampson Air Force Base — Naval Training Station Sampson …   Wikipedia

  • Sampson — (abgel. von Samson) ist der Familienname folgender Personen: Anthony Sampson (1926–2004), britischer Journalist und Schriftsteller Carolyn Sampson (* 1974), englische Sängerin Daz Sampson (* 1974), britischer Sänger und Musikproduzent Deborah… …   Deutsch Wikipedia

  • Sampson — may refer to:;Animals * Sampson (horse), a shire horse that is the tallest horse on record;Astronomy * Sampson (crater), a small impact crater on the near the central part of the Mare Imbrium on the Moon;Fiction * Sampson, a character in the play …   Wikipedia

  • Sampson Sievers — Sampson Sievers, born: Edward Sievers ru. Эдуард Сиверс, names adopted after conversion: Sergius (at Orthodox baptism at the age 17), when monk known first as Elder Symeon and after taking Great Schema as Elder Sampson ( ru. Старец Сампсон) (July …   Wikipedia

  • SAMPSON — SAMPSON …   Википедия

  • Sampson State Park — (along with Sampson State Park Beach) is located in Seneca County, New York in the USA. During World War 2, it became the site of the Sampson Naval Training Station, then, during the Korean War it became the Sampson Air Force Base, again… …   Wikipedia

  • Sampson House — is a commercial office building in Hopton Street, Southwark, London, United Kingdom. It is sited just west of the Tate Modern art gallery, by the railway lines running onto Blackfriars Bridge and fills a block between the Thames and Southwark… …   Wikipedia

  • Sampson Cudjoe — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Sampson Eardley, 1st Baron Eardley — (10 October 1744 ndash; 25 December 1824), until 1768 known as Sampson Gideon, was the son of another Sampson Gideon (1699 1762), a Jewish banker in the City of London who advised the British government in the 1740s and 1750s.He served as Member… …   Wikipedia

  • Sampson Low — Sampson Low, born in London in November 1797, was the son of Sampson Low, printer and publisher, of Berwick Street, Soho. He served a short apprenticeship with Lionel Booth, the proprietor of a circulating library, and, after a few years spent in …   Wikipedia