Saatbettbereitung


Saatbettbereitung

Die Saatbettbereitung, auch Sekundärbodenbearbeitung genannt, ist eine besondere Form der Bodenbearbeitung, die den Boden für die Aufnahme von Saat- oder Pflanzgut vorbereiten soll. In Gärtnereien, Landwirtschaft, Landschaftsbau und Wald ist die Vorgehensweise entsprechend der Geräteausstattung und Anforderungen des Saatgutes sehr unterschiedlich. In jedem Fall ist das Saatbett von entscheidender Bedeutung für Keimung und Feldaufgang der Saat und des Jugendwachstums der Pflanzung, die als der empfindlichste Abschnitt der Pflanzenentwicklung (Ontogenese) angesehen wird.

Eine optimale Saatbettbereitung erfordert einen standortgerechten Geräteeinsatz, der entsprechend der Kultur, Bodenart und Region sehr verschieden ist.

Saatbettbereitung mit Saatbettkombination

Bei der Geräteauswahl und Arbeitsfolge sind zu berücksichtigen:

Entsprechend der jeweiligen Geräteausstattung können die Arbeiten mit Einzelgeräten in mehreren Arbeitsgängen verrichtet, mit einer Saatbettkombination auf einmal erledigt oder beim Direktsaatverfahren sogar gemeinsam mit der Saat erfolgen. Im Feldbau folgt der Pflugbearbeitung in der Regel die Bodenzerkleinerung, die Oberflächeneinebnug, sowie eine ausreichende Rückverfestigung der Krume. Neben Grubber, Walzen und verschiedene Arten von Eggen finden sich in den Kombinationsgeräten vor allem zapfwellengetriebene Geräte wie z. B. den Zinkenrotor. Im Direktsaatverfahren verursachen Erntereste (Stroh) und Unkrautbesatz besondere Überwachungs-Anforderungen an den Maschinenführer und den späteren Pflanzenschutz.

Literatur

  • Ernst Klapp: Lehrbuch des Acker- und Pflanzenbaus, 6. Aufl. Berlin, 1967.
  • Jiri Petr: Weather and Yield, Developments in Crop Science, Amsterdam, Oxford, New York, Tokyo and Prague 1991. ISBN 0444-98803-3

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodenabtrag — Starke Bodenerosion in einem Kornfeld in den USA. Bodenerosion ist durch Wasser oder Wind ausgelöste und durch die Tätigkeit des Menschen (Entfernung der schützenden Vegetation durch Überweidung oder Abholzung) verursachte übermäßige Abtragung… …   Deutsch Wikipedia

  • Erosionsanfälligkeit — Starke Bodenerosion in einem Kornfeld in den USA. Bodenerosion ist durch Wasser oder Wind ausgelöste und durch die Tätigkeit des Menschen (Entfernung der schützenden Vegetation durch Überweidung oder Abholzung) verursachte übermäßige Abtragung… …   Deutsch Wikipedia

  • Grubber — Der Grubber (englisch to grub ‚graben‘) ist ein landwirtschaftliches Gerät zur nichtwendenden Bodenbearbeitung, der zur Lockerung und Krümelung des Bodens sowie zur Unkrautbekämpfung und Einarbeitung von humosen Materialien in den Boden… …   Deutsch Wikipedia

  • Lineare Erosion — Starke Bodenerosion in einem Kornfeld in den USA. Bodenerosion ist durch Wasser oder Wind ausgelöste und durch die Tätigkeit des Menschen (Entfernung der schützenden Vegetation durch Überweidung oder Abholzung) verursachte übermäßige Abtragung… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenbearbeitung — Als Bodenbearbeitung bezeichnet man in der Landwirtschaft und im Gartenbau mit einem mechanischen Eingriff in den Boden verbundene Arbeitsgänge, die die Herstellung oder Erhaltung eines für das Pflanzenwachstum günstigen, aber zugleich auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenerosion — Starke Bodenerosion in einem Kornfeld in den USA. Bodenerosion ist durch Wasser oder Wind ausgelöste und durch unsachgemäße menschliche Bewirtschaftung (Entfernung der schützenden Vegetation durch Überweidung oder Abholzung) verursachte… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenbearbeitung — Bewirtschaftung * * * Bo|den|be|ar|bei|tung 〈f. 20; unz.〉 1. Bearbeitung, Bestellung, Bebauung des Bodens 2. Bodenverbesserung * * * Bo|den|be|ar|bei|tung, die: Bearbeitung, Bewirtschaftung des ↑ Bodens (1); Ackerbau. * * * Bodenbearbeitung,  … …   Universal-Lexikon

  • Egge (Landtechnik) — Modifizierte Egge im VEG Schönau, 1951 …   Deutsch Wikipedia

  • Mulchsaat — von Zuckerrüben Unter Mulchsaat versteht man ein pflugloses Saatverfahren, bei dem die Pflanzenreste einer Zwischenfrucht oder das Stroh der Vorfrucht vor und nach der Neuaussaat die Bodenoberfläche bedecken und diese dadurch vor Erosion und… …   Deutsch Wikipedia

  • Landwirtschaft: Integrierter Landbau, ökologischer Landbau —   Zur Jahrtausendwende sucht die Landwirtschaft nach neuen Leitbildern. »Nachhaltigkeit« ist das weltweit genannte Ziel der Landwirtschaft der Zukunft. Es verknüpft ökologische Verträglichkeit, Artenvielfalt, ökonomische, soziale und globale… …   Universal-Lexikon