Sabine Timoteo


Sabine Timoteo

Sabine Timoteo (geborene Hagenbüchle; * 25. März 1975 in Bern) ist eine Schweizer Schauspielerin.

1994 schloss sie eine Tanzausbildung an der Schweizerischen Ballettberufsschule ab, darauf folgten Engagements an der Deutschen Oper in Düsseldorf und Tourneen mit Carlotta Ikedas Compagnie Ariadone.

Für ihre erste Spielfilm-Hauptrolle in Philip Grönings L’amour, l’argent, l’amour wurde Sabine Timoteo 2001 als „beste Darstellerin“ mit dem Schweizer Filmpreis und dem Bronzenen Leoparden in Locarno ausgezeichnet. In dem Fernsehfilm Die Freunde der Freunde von Dominik Graf spielte sie 2002 die Hauptrolle der „Billie“. Die Produktion wurde 2003 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Einen weiteren Schweizer Filmpreis erhielt sie 2008 für ihre Rolle im Fernseh-Thriller Nebenwirkungen.

Sabine Timoteo ist gelernte Köchin und lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern in Bern.

Filmografie

  • 1993: Vom Schweben (Kurzfilm)
  • 1995: Von der Verführung (Kurzfilm)
  • 1996: Skaza
  • 1996: L’amour, l’argent, l’amour
  • 2001: In den Tag hinein
  • 2001: Grau (Kurzfilm)
  • 2001: Schimanski – Kinder der Hölle, Regie: Ed Berger (Fernsehfilm)
  • 2002: Mutanten
  • 2002: Die Freunde der Freunde (Fernsehfilm)
  • 2003: Belmondo (Kurzfilm)
  • 2003: Irgendwas ist immer (Fernsehfilm)
  • 2004: Sugar Orange
  • 2005: Gespenster
  • 2004: Die Vogelpredigt oder das Schreien der Mönche
  • 2005: Fredo, der Held
  • 2006: Der freie Wille
  • 2006: Ein Freund von mir
  • 2006: Flanke ins All (Fernsehfilm)
  • 2007: Nebenwirkungen (Fernsehfilm)
  • 2007: After Effect
  • 2007: Kleine Fische (Fernsehfilm)
  • 2007: Das Vaterspiel
  • 2008: Influenza (Kurzfilm)
  • 2009: Räuberinnen
  • 2009: Pepperminta
  • 2009: Tatort – Gesang der toten Dinge, Regie: Thomas Roth
  • 2009: Flug in die Nacht – Das Unglück von Überlingen (Fernsehfilm)
  • 2010: Sommervögel
  • 2010: 180°
  • 2010: Brownian Movement
  • 2011: Die Farbe des Ozeans
  • 2011: Homevideo (Fernsehfilm)

Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Timoteo — Sabine Timoteo (* 25. März 1975 in Bern), geborene Hagenbüchle, ist eine schweizerische Schauspielerin. 1994 schloss sie eine Tanzausbildung an der Schweizerischen Ballettberufsschule ab, darauf folgten Engagements an der Deutschen Oper in… …   Deutsch Wikipedia

  • Sabine (Vorname) — Sabine ist ein weiblicher Vorname, das weibliche Gegenstück zu Sabinus. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Verbreitung 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Die Freunde der Freunde (TV) — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Handlung fehlt Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Filmpreis/Beste Darstellerin — Sämtliche Gewinner des Schweizer Filmpreises in der Kategorie Beste Darstellerin sind: Jahr Preisträger für den Film Nominierungen 2000 Delphine Lanza Attention aux chiens Alexandra Tiedemann in Pas de café, pas de télé, pas de sexe Tonia Maria… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Tatort (Fernsehserie) — Seriendaten Originaltitel: Tatort Produktionsland: Deutschland, Österreich, Schweiz (bis 2002) Produktionsjahr(e): seit 1970 Episodenlänge: etwa 90 Minuten Episodenanzahl: 710 (+13) …   Deutsch Wikipedia

  • L'Amour, L'argent, L'amour — est un film germano suisse réalisé par Philip Gröning, sorti en 2000. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 4 Distinct …   Wikipédia en Français

  • L'Amour, l'Argent, l'Amour — est un film germano suisse réalisé par Philip Gröning, sorti en 2000. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 4 Distinctions …   Wikipédia en Français

  • L'Amour, l'argent, l'amour — est un film germano suisse réalisé par Philip Gröning, sorti en 2000. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 4 Distinct …   Wikipédia en Français

  • L'amour, l'argent, l'amour — est un film germano suisse réalisé par Philip Gröning, sorti en 2000. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 4 Distinct …   Wikipédia en Français