Sack bei Fürth


Sack bei Fürth

Der inmitten des Knoblauchlands liegende Stadtteil Sack wurde am 1. Juli 1972 nach Fürth eingemeindet.

Die Sacker Grundschule

Neben einer Grundschule bietet ein Kindergarten Platz für drei Jahrgänge. Ursprünglich waren im alten Schulgebäude sechs Jahrgänge, teilweise gemeinsam unterrichtet, untergebracht. Außerdem befanden sich hier die Räume der Gemeindeverwaltung. Heute wird der Bau von der Freiwilligen Feuerwehr Sack genutzt. Ein Anbau aus den Fünfzigern dient drei Jahrgängen als Grundschule. Danach müssen die Kinder ins 3 Kilometer entfernte Ronhof. Ein 1970 zusammen mit dem Kindergarten erbautes Schwimmbad mit darüberliegender Turnhalle ist seit Ende der 1990er nicht mehr öffentlich zugänglich, sondern wird von einer Schwimmschule genutzt.

Siemens, Phoenix (Pharmazie) und eine Handvoll mittelständischer Betriebe sind in Sack angesiedelt.

Oberhalb des Dorfes erstreckt sich auf einer Anhöhe der Boxwald, der die nördliche Grenze zur Nachbargemeinde Nürnberg bildet. Hier liegen die vier Fußballplätze des örtlichen Sportvereins TSV Sack. Im Osten, mal an Braunsbach vorbei gesehn, breitet sich bis nach Buch bei Nürnberg auf weiter Flur das Knoblauchsland mit seinen Äckern aus. Nach Süden lässt es sich, ebenfalls über Felder, bis nach Fürth Stadt bzw. Ronhof und Poppenreuth blicken. Im Westen grenzt Sack direkt an Bislohe und das Industriegebiet Schmalau.

Alte Schule und Kriegerdenkmal

Inhaltsverzeichnis

Geschichtlich

Um 1339 wird Sack das erste Mal urkundlich erwähnt. Seinen Namen hat es vermutlich nach einer vorangegangenen Rodung erhalten, nach der der Ort "in sackähnlicher Form aus dem Wald herausgeschnitten" war, so das Berg'sche Reichslehenbuch. Der Ort entstand im 9./10. Jahrhundert und ist damit deutlich älter, als seine erste urkundliche Erwähnung.

Religion

Christentum

Sack gehört zur evangelischen Pfarrei Poppenreuth (St. Peter und Paul). Seit 1972 gibt es eine kath. Kirche, die bis 2004 auch von der evang.-luth. Pfarrei zu Gottesdiensten verwendet wurde. Sie ist also eine Simultankirche. Sack ist eine Filialgemeinde von Hl. Dreifaltigkeit in Stadeln und gehört damit seit Pfingsten 2006 zum Seelsorgebereich Fürth Mitte-Nord.

Noch ein paar Fakten

- Sack bekam Mitte der 1960er Zu- und Abwasserkanäle.
- Die Buslinie 179 (Vach Nord - Fürth Rathaus - Großgründlach Nord) des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg bzw. der Infra Fürth verkehrt täglich im 20-30 Minutentakt, abends und am Wochenende stündlich und fährt die Haltestellen Blütenstraße, Sack Mitte, Sportplatzstraße und Sack Nord an.
- Die Freiwillige Feuerwehr Sack wurde schon am 28. Oktober 1894 gegründet.

49.50333333333311.01257Koordinaten: 49° 30′ N, 11° 1′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braunsbach bei Fürth — Der Fürther Ortsteil Braunsbach entstand im 9./10. Jahrhundert. Erstmals urkundlich erwähnt wurde er 1246. Zusammen mit den westlich gelegenen Dörfern Sack und Bislohe gehört der Ort seit dem Übergang an Bayern im Jahre 1808 zur Gemeinde Sack. Im …   Deutsch Wikipedia

  • Fürth — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Sack (Begriffsklärung) — Sack bezeichnet: Sack, ein Transport und Aufbewahrungsbehältnis Sack (American Football), Spielvorgang im American Football, bei dem der balltragende Quarterback getackelt wird Sack (Einheit), eine Maßeinheit SACK (Selective Acknowledgment), ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Sack (Fürth) — Der inmitten des Knoblauchslandes liegende Stadtteil Sack wurde am 1. Juli 1972 nach Fürth eingemeindet. Die Sacker Grundschule Neben einer Grundschule bietet ein Kindergarten Platz für drei Jahrgänge. Ursprünglich waren im alten Schulgebäude… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Fürth — Denkmalstadt Fürth. Hinweisschild an der Autobahn A 73. In der Liste der Baudenkmäler in Fürth sind die Baudenkmäler der mittelfränkischen kreisfreien Stadt Fürth aufgelistet. Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern.… …   Deutsch Wikipedia

  • — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Baumann — (* 22. April 1914 in Amberg; † 7. November 1988 in Murnau) war während der Zeit des Nationalsozialismus ein deutscher Lyriker und Komponist von Fahrtenliedern und HJ Liedern. Nach 1945 war er ein erfolgreicher Kinder und Jugendbuchautor und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Deutschen Hallenmeister im Kugelstoßen — Die Liste der Deutschen Hallenmeister im Kugelstoßen enthält alle Leichtathleten und Leichtathletinnen, die das Kugelstoßen bei Deutschen Leichtathletik Hallenmeisterschaften gewannen. Inhaltsverzeichnis 1 Herren 2 Damen 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Knoblauchsland — Karte des Knoblauchslands …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.