Saigerung


Saigerung

Seigerungen (veraltet auch Saigerungen) sind Entmischungen einer Schmelze bei der Metallherstellung. Sie entstehen beim Übergang der Schmelze in den festen Zustand. Dabei spielen die unterschiedliche Löslichkeit der Legierungselemente in flüssiger und fester Phase und unter anderem die unterschiedliche Dichte der Legierungselemente eine Rolle. Durch Seigerungen ergeben sich unterschiedliche Werkstoffeigenschaften innerhalb eines Gussstückes.

Man unterscheidet Mikroseigerung (auf Kristallebene) und Makroseigerung in der Größenordnung des Gussstücks.

Inhaltsverzeichnis

Mikroseigerungen

Durch Konzentrationsunterschiede bei der Bildung von Mischkristallen kommt es zur Entstehung von Mikro- oder Kristallseigerungen. Dieser Konzentrationsunterschied wird bei sehr langsamer Erstarrung durch Diffusionsvorgänge wieder ausgeglichen. Bei der technischen Erstarrung, d.h. bei der nicht gleichgewichtsnahen Erstarrung, ist der Konzentrationsausgleich durch Diffusion auf Grund der zu schnellen Abkühlung nicht möglich. Diese Kristallseigerungen sind die einzigen, die durch ein Homogenisierungsglühen wieder aufgelöst werden können.

Makroseigerungen

Blockseigerung

Als Blockseigerung werden Entmischungen im gesamten Gussstück bezeichnet. Es handelt sich dabei um den gleichen Vorgang wie bei der Kristallseigerung, jedoch im größeren Maßstab bei der Erstarrung eines Gussblockes. Da die Löslichkeit von Verunreinigungen im Festkörper geringer ist als in der Schmelze, sammeln sie sich in der Restschmelze. Weil die Schmelze von außen nach innen erstarrt, ist die als letztes erstarrende Gusstückmitte somit übersättigt mit den typischen Begleitelementen Kohlenstoff, Phosphor, Schwefel usw.

Seigerungen treten u.a. beim Abkühlen einer Stahlschmelze auf. Bei einigen Kupferlegierungen kann es zu einer umgekehrten Blockseigerung kommen. Hier entsteht eine Anreicherung der fremden Stoffe am Rand.

Schwerkraftseigerung

Die Schwerkraftseigerung tritt häufig bei Blei- und Wolfram-Legierungen auf. Hier erfolgt das Entmischen durch die unterschiedliche Dichte der Legierungsbestandteile. Ihr kann nur entgegengewirkt werden, indem die Gussform samt Schmelze während der Erstarrung langsam rotiert.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Saigerung — likvacija statusas T sritis radioelektronika atitikmenys: angl. liquation vok. Liquation, f; Saigerung, f rus. ликвация, f pranc. liquation, f ryšiai: palygink – segregacija …   Radioelektronikos terminų žodynas

  • Saigern, Saigerung — Saigern, Saigerung. Bei Legierungen bezeichnet man als Saigerungen solche Materialstellen, deren Zusammensetzung eine von der Hauptmasse abweichende ist. Der Vorgang des Saigerns (Saigerung) tritt während des Erstarrens der im flüssigen Zustand… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Antimonsulfide — Antimonsulfide. Das Antimon bildet zwei Sulfide: das Trisulfid Sb2S3 und das Pentasulfid Sb2S5. Antimontrisulfid Sb2S3, Mol. Gew. 336, besitzt je nach seiner Bildungsweise verschiedene Eigenschaften. Das Naturprodukt, der Grauspießglanz, bildet… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ликвация — (La liquation, Saigerung) представляет собой свойство сплавов распадаться при переходе из жидкого в твердое состояние на составные части или отдельные соединения, которые имеют различные точки плавления. Металлы вообще сплавляются, т. е.… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Silberraffinerie — Silberraffinerie, Anstalt, wo mit Kupfer versetztes Silber (Crudosilber), z.B. zerbrochenes Silbergeräthe, ausgebrannte Tressen, außer Curs gesetztes Geld, gereinigt od. von Kupfer befreit wird. Man wendet hierzu folgende Methoden an: a) Die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dörner — (Hüttenk.), unvollkommen geflossene Metalltheile von tropfsteinartigem Ansehen; daher Blei , Kupfer D. etc. Die Dörnerarbeit, auf den Saigerhütten ist ein desoxydirendes Schmelzen. Man vermengt die Saigerdörner, Glätte, Heerde, Hüttenschlich,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Läutern — Läutern, 1) rein, durchsichtig machen; 2) (Forstw.), so v.w. Auslichten; 3) (Hutm.), Reinigen der Haare durch das erste Fachen; 4) die Fettigkeit aus den Haaren des Pelzwerkes durch Bearbeitung in der Klärtonne wegschaffen; 5) das Leder beim… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bleilegierungen — Bleilegierungen. Legierungen des Bleies lassen sich mit fast allen übrigen Metallen und auch mit einigen Metallverbindungen herstellen. Bleizusatz macht andre Metalle im allgemeinen weicher und leichtflüssiger, während umgekehrt andre Metalle dem …   Lexikon der gesamten Technik

  • Metallographie [1] — Metallographie, befaßt sich mit der Beschreibung der Konstitution der Metallegierungen und der zu ihrer Erforschung dienenden Methoden. Zur Untersuchung des Kleingefüges dient ein Mikroskop, das den besonderen Zwecken (Lichtzuführung von oben und …   Lexikon der gesamten Technik

  • Seiger, Seigern — Seiger, Seigern, s. Saiger, Saigern, Saigerung, Bd. 7, S. 555 …   Lexikon der gesamten Technik