Saint-Vaast


Saint-Vaast

Saint-Vaast ist der Name des Heiligen Vaast (Wadast, Vedast, lateinisch: Vedastes, Vedastus, französisch Gaston) und der Name der Abtei Saint-Vaast bei Arras, die an der Stelle der von dem Heiligen errichteten Kapelle gegründet wurde, nachdem dessen Gebeine aus Arras dorthin überführt worden waren.

Folgende weitere Orte haben Saint-Vaast als Bestandteil ihres Namens:

  • Belgien
  • Frankreich
    • Saint-Vaast-de-Longmont (Département Oise)
    • Saint-Vaast-d’Équiqueville (Département Seine-Maritime)
    • Saint-Vaast-Dieppedalle (Département Seine-Maritime)
    • Saint-Vaast-du-Val (Département Seine-Maritime)
    • Saint-Vaast-en-Auge (Département Calvados)
    • Saint-Vaast-en-Cambrésis (Département Nord)
    • Saint-Vaast-en-Chaussée (Département Somme)
    • Saint-Vaast-la-Hougue (Département Manche)
    • Saint-Vaast-lès-Mello (Département Oise)
    • Saint-Vaast-sur-Seulles (Département Calvados)
    • sowie im Département Pas-de-Calais:
      • Airon-Saint-Vaast
      • Aubin-Saint-Vaast
      • Biache-Saint-Vaast
      • Neuville-Saint-Vaast
      • Richebourg-Saint-Vaast, heute Richebourg (Pas-de-Calais)


Siehe auch:

  • Saint-Waast (Département Nord)
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.