San Sebastián International Film Festival


San Sebastián International Film Festival
Publikum am Kursaal Palace beim 53. San Sebastián International Film Festival

Das Festival Internacional de Cine de Donostia-San Sebastián (Donostia Zinemaldia-Festival de San Sebastián) ist ein internationales einwöchiges Filmfestival. Der Austragungsort des Festivals ist die baskische Stadt Donostia-San Sebastián.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Das Festival fand erstmals ab dem 21. September 1953 statt. Das Festival wurde durch die Fédération Internationale des Associations de Producteurs de Films (FIAPF) als sogenanntes A-Festival eingestuft. Neben dem offiziellen Wettbewerb, der dem Festival unter anderem zur Einstufung als A-Festival verhilft, gibt es folgende Sektionen:

  • Zabaltegi (eine Art "Best Of" der Wettbewerbe anderer Festivals)
  • Horizontes Latinos (eine Werkschau lateinamerikanischen Filmschaffens)
  • Historische Retrospektive
  • Zeitgenössische Retrospektive

In den Jahren 1953 und 1954 waren nur spanische Filme für den Wettbewerb zugelassen.

Der Hauptpreis der Jury ist die Goldene Muschel (Concha de Oro), abgeleitet von der charakteristischen Form der Bucht, an der San Sebastián liegt. Seit 1986 wird jährlich zusätzlich der Donostia-Preis (spanisch Premio Donostia, baskisch Donostia Saria) an Personen der Filmindustrie verliehen.

Seit dem Jahr 1999 vergibt die internationale Filmkritikervereinigung FIPRESCI ihren Grand Prix de la FIPRESCI (Preis für den Film des Jahres) anlässlich des Internationalen Filmfestivals von San Sebastián. Die Preisträger sind hier zu finden.

Gewinner der Goldenen Muschel

Jahr Film Regisseur Land
1957 Großmutter Sabella (La Nonna Sabella) Dino Risi Italien, Frankreich
1958 Eva will schlafen (Ewa chce spac) Tadeusz Chmielewski Polen
1959 Die Geschichte einer Nonne (The Nun's Story) Fred Zinnemann USA
1960 Romeo, Julia und die Finsternis (Romeo, Julia a tma) Jirí Weiss Tschechoslowakei
1961 Der Besessene (One-Eyed Jacks) Marlon Brando USA
1962 Insel der verbotenen Liebe (L'Isola di Arturo) Damiano Damiani Italien
1963 Mafioso Alberto Lattuada Italien
1964 Die Unbezwingbaren (America, America) Elia Kazan USA
1965 Die 27. Etage (Mirage) Edward Dmytryk USA
Zlatá reneta Otakar Vavra Tschechoslowakei
1966 Hier war ich glücklich (I Was Happy Here) Desmond Davis Großbritannien
1967 Zwei auf gleichem Weg (Two for the Road) Stanley Donen Großbritannien
1968 Tödlicher Tag (The Long Day's Dying) Peter Collinson Großbritannien
1969 Liebe niemals einen Fremden (The Rain People) Francis Ford Coppola USA
1970 Ondata di calore Nelo Risi Italien, Frankreich
1971 Claires Knie (Le genou de Claire) Éric Rohmer Frankreich
1972 Das Glashaus (The Glass House) Tom Gries USA
1973 Der Geist des Bienenstocks (El espíritu de la colmena) Víctor Erice Spanien
1974 Badlands – Zerschossene Träume (Badlands) Terrence Malick USA
1975 Wilderer (Furtivos) José Luis Borau Spanien
1976 Wenn die Zigeuner ziehen (Tabor ukhodit v nebo) Emil Lotjanu Sowjetunion
1977 Unvollendete Partitur für ein mechanisches Klavier (Neokonchennaya pyesa dlya mekhanicheskogo pianino) Nikita Michalkow Sowjetunion
1978 Alambrista (Alambrista!) Robert M. Young USA
1979 Osennij marafon Georgi Daneliya Sowjetunion
1985 Yesterday Radoslaw Piwowarski Polen
1986 Die Hälfte des Himmels (La Mitad del cielo) Manuel Gutiérrez Aragón Spanien
1987 Urs al-jalil Michel Khleifi Israel, Frankreich, Belgien
1988 Black Hill (On the Black Hill) Andrew Grieve Großbritannien
1989 Homer und Eddie (Homer and Eddie) Andrei Kontschalowski USA
Die geheime Nation (La Nación clandestina) Jorge Sanjinés Bolivien
1990 Briefe von Alou (Las cartas de Alou) Montxo Armendáriz Spanien
1991 Schmetterlingsflügel (Alas de mariposa) Juanma Bajo Ulloa Spanien
1992 Un lugar en el mundo Adolfo Aristarain Argentinien, Spanien, Uruguay
1993 Principio y fin Arturo Ripstein Mexiko
Sara Dariush Mehrjui Iran
1994 Deine Zeit läuft ab, Killer (Días contados) Imanol Uribe Spanien
1995 Margaret's Museum Mort Ransen Kanada, Großbritannien
1996 Bwana Imanol Uribe Spanien
Trojan Eddie Gillies MacKinnon Großbritannien, Irland
1997 Das Leben ist ein Spiel (Rien ne va plus) Claude Chabrol Frankreich, Schweiz
1998 Das letzte Kino der Welt (El viento se llevó lo qué) Alejandro Agresti Argentinien, Frankreich, Niederlande, Spanien
1999 C'est quoi la vie? François Dupeyron Frankreich
2000 La Perdición de los hombres Arturo Ripstein Spanien, Mexiko
2001 Taxi para 3 – Taxi für 3 (Taxi para tres) Orlando Lübbert Chile
2002 Montags in der Sonne (Los lunes al sol) Fernando León de Aranoa Spanien, Frankreich, Italien
2003 Schussangst Dito Tsintsadze Deutschland
2004 Schildkröten können fliegen (Lakposhtha hâm parvaz mikonand) Bahman Ghobadi Iran, Irak, Frankreich
2005 Die Jahreszeit des Glücks (Stesti) Bohdan Sláma Tschechien, Deutschland
2006 Halbmond (Niwe mung) Bahman Ghobadi Iran, Irak, Österreich, Frankreich
2007 Mr. Shi und der Gesang der Zikaden (A Thousand Years of Good Prayers) Wayne Wang USA
2008 Pandoranin kutusu Yeşim Ustaoğlu Türkei, Frankreich, Deutschland, Belgien

Preisträger des Donostia Award

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • San Sebastián International Film Festival — San Sebastian International Film Festival Kursaal Palace Location San Sebastián, Spain …   Wikipedia

  • San Sebastián International Film Festival — Festival de Saint Sébastien Festival de San Sebastián Palais Kursaal Date de création : 1953 Créateur : Des commerçants de Saint Sébastien (Espagne) Prix principa …   Wikipédia en Français

  • Karlovy Vary International Film Festival — 41. Internationales Filmfestival in Karlovy Vary, 2006 Das Internationale Filmfestival Karlovy Vary in Karlsbad, Tschechien, ist das drittälteste und kleinste Filmfestival der A Kategorie nach den Filmfestspielen von Venedig und dem Moskauer… …   Deutsch Wikipedia

  • Tokyo International Film Festival — Festival Poster 2005 Das Tokyo International Film Festival (TIFF, jap. 東京国際映画祭, Tōkyō Kokusai Eigasai) ist das größte internationale Filmfestival in Asien. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Shanghai International Film Festival — Das Internationale Filmfestival Shanghai (chin. 上海国际电影节, Shànghǎi guójì diànyǐngjié), auch als Shanghai International Film Festival (SIFF) bekannt, zählt zu den größten internationalen Filmfestivals der Welt. 1993 in Shanghai gegründet, wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Toronto International Film Festival — Coordinates: 43°38′48″N 79°23′25″W / 43.64667°N 79.39028°W / 43.64667; 79.39028 TIFF redirects here …   Wikipedia

  • Locarno International Film Festival — Die Piazza Grande von Locarno während der Filmfestspiele 2005 Das Internationale Filmfestival von Locarno (original ital.: Festival internazionale del film Locarno) findet seit 1946 jedes Jahr im August in der Stadt Locarno, im Kanton Tessin in… …   Deutsch Wikipedia

  • Mar del Plata International Film Festival — Das Festival Internacional de Cine de Mar del Plata ist ein internationales Filmfestival in Mar del Plata in Argentinien. Das Festival wurde 1954 gegründet und ist beim Filmproduzentenverband FIAPF als eines von zwölf Wettbewerb Filmfestivals der …   Deutsch Wikipedia

  • Moscow International Film Festival — Briefmarke mit Motiv des Festivals Das Internationale Filmfestival Moskau (kurz: IFF Moskau; russisch Московский международный кинофестиваль) ist das einzige als A Festival eingestufte Filmfestival in Russland. Es findet jedes Jahr Ende Juni… …   Deutsch Wikipedia

  • Valladolid International Film Festival — Hauptspielstätte Teatro Calderón bei der Seminci 2008 Die Semana Internacional de Cine de Valladolid (Valladolid International Film Festival), abgekürzt Seminci, ist ein in der nordwestspanischen Stadt Valladolid seit 1956 jährlich stattfindendes …   Deutsch Wikipedia