Sari (Kleidung)


Sari (Kleidung)

Der Sari (Hindi, f., साड़ी, saṛī, englisch auch saree) ist ein indisches Kleidungsstück für Frauen. Der Sari ist ein Beispiel für ein traditionelles Kleidungsstück (Tracht), das in Indien, Sri Lanka, Bangladesch, Nepal und auch in einigen Gebieten Pakistans heute noch sehr oft im Alltag getragen wird.

Der Sari besteht aus einem fünf bis sechs Meter (in Extremfällen bis zu neun Meter) langen ungenähten, rechteckigen Tuch, das an einem Ende oft eine breite Schmuckborte von anderer Farbe aufweist. Diese Stoffbahn kann man grundsätzlich in drei Zonen unterteilen, den Paluv (auch Pallu), das Schulterstück, das am dekorativsten gestaltet ist, dann das Korpus des Saris, das sowohl schlicht als auch sehr dekorreich ausgeführt sein kann, und die abschließende Schmuckborte am fußläufigen Saum. Unter dem Tuch trägt man einen langen Unterrock. Am Oberkörper trägt man meist eine kurze feste Bluse namens Choli (f., चोली, colī), die vorne zugeknöpft wird.

Es gibt viele Varianten, einen Sari zu tragen. Sie unterscheiden sich von Kultur zu Kultur, so dass man die Herkunft der Trägerin auch an der Art und Weise des Tragens der Kleidung erkennen kann. In Gujarat beispielsweise hängt das Ende des Saris nicht hinten herunter, sondern vorne. Daneben gibt es auch Tragemoden, die dem Wandel der Zeit unterliegen.

Literatur

Maria Blechmann-Antweiler: Saris, Katalog zur Ausstellung in der Universitätsbibliothek Trier, Trier 2007, Matergloriosa, ISBN 978-3-9811323-7-3.

Weblinks

 Commons: Saris – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sari — steht für: Sari (Stadt), eine Stadt im Iran Sari (Kleidung), ein indisches Kleidungsstück für Frauen Sari (Vorname), ein finnischer Mädchenname Sari bzw. Sarı ist der Familienname folgender Personen: Adem Sarı (* 1985), türkischer Fußballspieler… …   Deutsch Wikipedia

  • Tracht (Kleidung) — Der Begriff Tracht (von althochdt. traht(a), mittelniederdeutsch dracht: das, was getragen wird) wird im allgemeinen für traditionelle und historische Kleidung oder Teile davon gebraucht. Die Tracht ist die traditionelle Kleiderordnung einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Traditionelles Kleidungsstück — Der Begriff Tracht (von althochdt. traht(a), mittelniederdeutsch dracht: das, was getragen wird) wird im allgemeinen für traditionelle und historische Kleidung oder Teile davon gebraucht. Die Tracht ist die traditionelle Kleiderordnung einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Volkstracht — Der Begriff Tracht (von althochdt. traht(a), mittelniederdeutsch dracht: das, was getragen wird) wird im allgemeinen für traditionelle und historische Kleidung oder Teile davon gebraucht. Die Tracht ist die traditionelle Kleiderordnung einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kleidungsstücken — Die hier angelegte Liste der Kleidungsstücke führt möglichst sämtliche Arten und Formen von Gegenständen auf, die in verschiedenen Kulturen als Teil der Kleidung dienen. Diese Liste ist alphabetisch aufsteigend angelegt. Einzelne Einträge… …   Deutsch Wikipedia

  • Mönchskutte — Mercedarier (Ordo B. Mariae de Mercede redemptionis captivorum; OdeM) mit weißem Habit, Skapulier und Chormantel Habit (plural: Habite) ist die Ordenstracht einer meist römisch katholischen Ordensgemeinschaft. Aber auch Ordensgemeinschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Ordenstracht — Mercedarier (Ordo B. Mariae de Mercede redemptionis captivorum; OdeM) mit weißem Habit, Skapulier und Chormantel Habit (plural: Habite) ist die Ordenstracht einer meist römisch katholischen Ordensgemeinschaft. Aber auch Ordensgemeinschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Durgapuja — Durga Puja (bengalisch: দুর্গাপূজা, durgāpūjā) ist im Hinduismus das Fest zu Ehren der Göttin Durga. Sie ist die wohl populärste Form der Göttin, die in unterschiedlichen Erscheinungsformen existiert, gütig ebenso wie strafend. Durga wird am… …   Deutsch Wikipedia

  • Schesch — Frauen mit Kopftuch Ein Kopftuch ist ein dreieckiges oder zum Dreieck gelegtes Stück Stoff, mit dem der Kopf bedeckt wird. Es kann auf verschiedene Arten (mit Knoten unter dem Kinn oder im Genick, unter dem Kinn gekreuzt und im Nacken geknotet… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Heinrich Bernhard Linde — Selbstporträt Lübecker Stadtgarten, Johannisstraße 64 …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.