Sassari

Sassari
Sassari
Wappen
Sassari (Italien)
Sassari
Staat: Italien
Region: Sardinien
Provinz: Sassari (SS)
Lokale Bezeichnung: Tà(t)tari / Tàthari / Sàssari
Koordinaten: 40° 44′ N, 8° 33′ O40.7333333333338.55225Koordinaten: 40° 44′ 0″ N, 8° 33′ 0″ O
Höhe: 225 m s.l.m.
Fläche: 546,08 km²
Einwohner: 130.658 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 239 Einw./km²
Postleitzahl: 07100
Vorwahl: 079
ISTAT-Nummer: 090064
Demonym: sassaresi
Schutzpatron: San Nicola (6. Dezember)
Website: http://www.comune.sassari.it/

Sassari (sassaresisch: Sassari; sardisch: Tàtari/Tàttari/Tàthari) ist mit 130.658 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) die zweitgrößte Stadt Sardiniens. Sassari liegt im Norden der Insel und ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Sassari.

Angrenzende Gemeinden sind: Alghero, Muros, Olmedo, Osilo, Ossi, Porto Torres, Sennori, Sorso, Stintino, Tissi, Uri, Usini.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Sassari, historic Old Town.jpg

Sassari wurde im Mittelalter von den Einwohnern der antiken Stadt Turris Libysonis (heute Porto Torres) gegründet, die so den häufigen Angriffen der Sarazenen entfliehen wollten; die erste schriftliche Erwähnung datiert aus dem Jahre 1131. Später wurde Sassari, das im Hochmittelalter zum Judikat von Torres gehörte, Besitztum der Seemacht Pisa, das 1288 nach einer Seeschlacht an Genua fiel. 1294 wurde der Ort zur ersten freien Stadt der Insel, mit eigener Verfassung, den Statuti Sassaresi, die bis 1771 in Kraft waren. Mit der Eroberung Sardiniens durch König Jakob II. von Aragon 1325 kam die Stadt unter die Herrschaft der Krone von Aragon, die aber erst 1410 endgültig den Besitz festigen konnte. Seit 1479 zum neuen Königreich Spanien gehörend, wurde Sardinien im Jahre 1718 als Königreich mit dem Herzogtum Savoyen vereinigt. Dessen Herrscher wurden 1860 Könige des neuen Nationalstaates Italien, in den seitdem auch Sassari eingegliedert ist. Den Namen der Stadt trägt im italienischen Heer seit 1915 eine Brigade der mechanisierten Infanterie, also der Panzergrenadiere, die "Brigata Sassari". Sie besteht seit 2009 aus drei Regimentern und wurde in jüngerer Zeit im Irakkrieg eingesetzt; augenblicklich ist sie Bestandteil der internationalen Truppen in Afghanistan in der westlichen Provinz Herat.

Palazzo della Provincia in Sassari

Wirtschaft

Neben dem Handel werden in und um Sassari folgende Lebensmittel produziert: Olivenöl, Gemüse, Wein und Käse. Weiters gibt es Textilproduktion; zudem ist Sassari der Unternehmenssitz des Gesundheitslogistik-Unternehmens Difarma.

Ausbildung

Sassari ist Sitz der berühmten, 1617 gegründeten Universität Sassari, die ursprünglich vor allem für ihre juristische Fakultät bekannt war; heute besitzt sie insgesamt 11 Fakultäten, die in 24 Abteilungen (Dipartimenti) aufgeteilt sind. Seit dem Jahre 2009 ist der Althistoriker Attilio Mastino Rektor.

Söhne und Töchter der Stadt

Die Piazza d'Italia von Sassari.
Die Piazza d'Italia von Sassari.

Sehenswürdigkeiten

Verkehr

Am 27. Oktober 2006 wurde in Sassari eine zweieinhalb Kilometer lange Straßenbahnstrecke mit sieben Haltestellen in Betrieb genommen.

Literatur

  • Erwin Schollmayer, Sozialanthropologie sardischer Städte unter besonderer Berücksichtigung von Cagliari und Sassari, 1979 (Microfiches)
  • Ercole Contu - Maria Luisa Frongia, Il nuovo Museo Nazionale "Giovanni Antonio Sanna" di Sassari, Rom 1982
  • Antonello Mattone - Marco Tangheroni (Hrsgg.), Gli Statuti Sassaresi: economia, societa, istituzioni a Sassari nel Medioevo e nell'Eta Moderna, Sassari 1986
  • Attilio Mastino (Hrsg.), Storia della Sardegna antica, 2. Aufl., Nuoro 2009

Weblinks

 Commons: Sassari – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Sassari — Sàssari Sassari Place d Italie …   Wikipédia en Français

  • Sassari — Saltar a navegación, búsqueda Los barrios centrales de Sassari vistos desde el Monte Oro; al fondo Osilo y las colinas del Anglona; en la base, el viejo trazado de la Carretera Estatal 131 Carlo Felice …   Wikipedia Español

  • Sassari — • Archdiocese in Sardinia, Italy, situated on the River Rossello in a fertile region: a centre of the oil, fruit, wine, and tobacco industries Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Sassari     Sassari …   Catholic encyclopedia

  • Sassari — (sass.: Sassari; sardo: Tathari; ant.esp.: Sasser) (SS) es la capital de la provincia homónima en la Cerdeña septentrional. Su población alcanza cerca de 122,000 habitantes. Es sede de una prestigiosa universidad, especialmente dedicada al… …   Enciclopedia Universal

  • Sassari-In — (Сассари,Италия) Категория отеля: Адрес: Via Dell Insinuazione 20, 07100 Сассари, Италия …   Каталог отелей

  • Sassări — Sassări, 1) (Capo di S.), Division u. nördlicher Theil der Insel Sardinien, wird im Süden von der Division Nuoro, sonst vom Mittelmeer begrenzt, ist gebirgig durch das 4000 Fuß hohe Limbaragebirge, Monte Rasu (3840 F.), Lerno (3662 F.), Mazzori… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sássari [1] — Sássari, ital. Provinz, mit gleichnamiger Hauptstadt in Sardinien (s. d.), hat 10,594 qkm (192,4 QM.) mit (1901) 308,206 Einw. (29 auf 1 qkm) und zerfällt in die Kreise: Alghero, Nuoro, Ozieri, S. und Tempio Pausania …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sássari [2] — Sássari, Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz, 224 m ü. M., in fruchtbarer Gegend, mit mildem Klima (mittlere Jahrestemperatur 15,7°, im Sommer 22,9°, im Winter 8,9°, jährlich nur 109 Regentage), an den Eisenbahnlinien Chilivani Porto… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sassari — Sassări, Hauptstadt der ital. Prov. S. (10.678 qkm, 1905: 319.453 E.; auf Sardinien), (1901) 38.268 E., Universität (seit 1766); Hafenstadt Porto Torrès …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sassari — Sassari, Hauptstadt der gleichnamigen Generalintendanz auf der Insel Sardinien, hat 23000 E., Universität, Tabak und Oelausfuhr …   Herders Conversations-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»