Schallschutz

Schallschutz

Lärmschutz bedeutet insbesondere Schutz vor Fluglärm, Straßenlärm, Schienenlärm, Gewerbelärm, Sportlärm, Freizeitlärm und Nachbarschaftslärm.

Lärmschutz ist ein wichtiger Bestandteil des Arbeits- und Umweltschutzes. Lärmschutz ist notwendig, da Lärm zu vielfältigen Gesundheitsgefahren führt, u. a.:

Inhaltsverzeichnis

Gesetzliche Regelungen

Deutschland

Die gesetzlichen Regelungen zum Lärmschutz dienen dem Interessenausgleich zwischen Lärmverursachern (wie z. B. Anlagenbetreibern oder auch der abendlichen Grillfete) und der betroffenen Nachbarschaft. Für anlagenbezogenen Lärm sind im Wesentlichen das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und die nachgeordneten Verordnungen einschlägig. Hierzu gehören:

  • 16. BImSchV - Verkehrslärmschutzverordnung mit Anhängen:
  • RLS - 90 - Richtlinien für den Lärmschutz an Straßen
  • Schall03 - Richtlinie zur Berechnung der Schallimmission von Schienenwegen
  • VLärmSchR 97 - Richtlinien für den Verkehrslärmschutz an Bundesfernstraßen in der Baulast des Bundes
  • 18. BImSchV - Sportanlagenlärmschutzverordnung
  • 24. BImSchV - Verkehrswege-Schallschutzmaßnahmenverordnung
  • 32. BImSchV - Maschinen- und Gerätelärmschutzverordnung
  • Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm).
  • DIN 4109 (Schallschutz im Hochbau) und die im Beiblatt 1 geregelten Ausführungsbeispiele und Rechenverfahren

Zur Bewertung von Freizeitlärm wurde in verschieden Bundesländern die so genannte "Freizeitlärmrichtlinie" eingeführt. Diese gilt für den Bereich des Freizeitlärms, der nicht bereits als Sportlärm durch die 18. BImSchV geregelt ist.

In der Regel enthalten diese Vorschriften keine Grenzwerte, sondern Richtwerte, von denen im Einzelfall abgewichen werden kann.

Europäische Union

Auf europäischer Ebene wurde 2002 die sogenannte Umgebungslärmrichtlinie verabschiedet. Diese ist seit dem 24. Juni 2005 durch das Gesetz zur Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm (Änderung der §§ 47 a-f BImSchG) und die Verordnung über die Lärmkartierung (34. BImSchV vom März 2006) in nationales Recht umgesetzt.

Bis zum 30. Juni 2007 sind strategische Lärmkarten aufzustellen für:

  • Ballungsräume > 250.000 Einwohner
  • Hauptverkehrsstraßen > 6 Mio. Fahrzeuge/Jahr
  • Haupteisenbahnstrecken > 60.000 Züge/Jahr
  • Großflughäfen

Bis zum 18. Juli 2008 sind Aktionspläne aufzustellen, um Lärmprobleme zu regeln.

Methoden des Lärmschutzes

Technisch unterscheidet man:

  • aktiven Lärmschutz. Er umfasst Maßnahmen an der Schallquelle, also z. B. Schwingungsisolierung, Nutzung von leiseren Autos, geräuschärmeren Rasenmähern und Leisehäckslern, Dämmung von Industrieanlagen, Flugverbote, Errichtung von Lärmschutzwänden und -wällen.
  • passiven Lärmschutz. Er umfasst Maßnahmen am Immissionsort, also z. B. die Verwendung von Lärmschutzverglasung bei Fenstern.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Schallschutz — Schallschutz,der:⇨Lärmschutz …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Schallschutz — Schạll|schutz, der: Lärmschutz. * * * Schallschutz,   Maßnahmen und Vorrichtungen, durch die die Schallübertragung von einer Schallquelle zum Hörer (z. B. Industrie und Verkehrslärm, Wohngeräusche) vermindert wird, v. a. in der Bauakustik. Für… …   Universal-Lexikon

  • Schallschutz — Maßnahmen, die einerseits die Schallentstehung (Primärmaßnahmen) und andererseits die Schallübertragung von einer Schallquelle zum Hörer vermindern (Sekundärmaßnahmen). Bei Sekundärmaßnahmen ist zu unterscheiden, ob sich Schallquelle und Hörer in …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Schallschutz — Schạll|schutz …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schallschutz-Trennwand — (f), Lärmschutz Trennwand (f) eng isolating partition (noise control) …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • Schallschutz im Städtebau — (DIN 18 005); enthält Berechnungsgrundlagen für die Ermittlung von Schallimmissionen und das zugehörige Beiblatt Orientierungswerte für den Schallschutz. In der 16. BImSchG Verordnung werden etwas gemäßigtere Werte festgelegt …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Lärmschutz-Trennwand — Schallschutz Trennwand (f), Lärmschutz Trennwand (f) eng isolating partition (noise control) …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • DEGA-Empfehlung 103 — Die DEGA Empfehlung 103 Schallschutz im Wohnungsbau – Schallschutzausweis ist eine Veröffentlichung der deutschen Gesellschaft für Akustik e.V. (DEGA e.V.). Sie wurde vom Fachausschuss Bau und Raumakustik erarbeitet und im März 2009… …   Deutsch Wikipedia

  • Lärmschutz — ist das Ziel aller Maßnahmen der Lärmbekämpfung. Er soll das Wohlbefinden von Menschen und Tieren in Bezug auf Lärm sichern. Die Maßnahmen der Lärmbekämpfung betreffen schwerpunktmäßig den Schutz vor Umgebungslärm (Fluglärm, Straßenverkehrslärm,… …   Deutsch Wikipedia

  • Müller-BBM — Rechtsform GmbH Gründung 1962 Sitz Planegg, Deutschland Mitarbeiter > 300 Branche Dienstleistung Website …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»