Schaltfrequenz

Schaltfrequenz

Die Schaltfrequenz (SI-Einheit: Hz) gibt die Anzahl von Ein- und Ausschaltvorgängen eines elektronischen Bauelementes oder einer Schaltung pro Sekunde an.

f_\mathrm{Schalt}=\frac {1} {T_\mathrm{aus} + T_\mathrm{anstieg} + T_\mathrm{ein} + T_\mathrm{abfall}}

Dabei ist Taus die Zeitspanne im ausgeschalteten Zustand, Tanstieg die Anstiegszeit, Tein die Zeitspanne im eingeschalteten Zustand und Tabfall die Abfallzeit. Anstiegs- und Abfallzeit sind normalerweise erheblich kleiner als die Schaltzustandszeiten und können gegebenenfalls vernachlässigt werden, so dass sich die Gleichung zu

f_\mathrm{Schalt}=\frac {1} {T_\mathrm{aus} + T_\mathrm{ein} }

vereinfachen lässt.

Je größer die Schaltfrequenz, desto häufiger kann der Schaltvorgang pro Sekunde ausgeführt werden, bzw. desto schneller ist der Schaltvorgang.

Bei Schaltnetzteilen liegt die Schaltfrequenz oft im Bereich von 10 kHz bis 20 kHz, was größtenteils im Hörbereich des menschlichen Gehörs liegt und als ein monotones Pfeifgeräusch wahrnehmbar ist.

Hohe Schaltfrequenzen von Transistoren ermöglichen z. B. die Taktfrequenzen von modernen Prozessoren und Satellitenkommunikation im GHz-Bereich.

Die Schaltfrequenz ist nicht mit der Angabe der maximalen Schaltzyklen zu verwechseln. Diese gibt die durchschnittliche Anzahl von durchführbaren Schaltvorgängen an, bis der Verschleiß der Schaltkontakte, soweit fortgeschritten ist, dass ein zuverlässiges Verbinden oder Trennen nicht mehr gewährleistet werden kann. Diese Angabe kommt ausschließlich bei mechanischen Kontakten wie bei Relais und Reed-Kontakten vor. Bei Halbleitern ist die Anzahl von Schaltzyklen unbegrenzt.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Schaltfrequenz — perjungimų dažnis statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. switching frequency vok. Schaltfrequenz, f; Schalthäufigkeit, f; Umschaltfrequenz, f; Vermittlungsfrequenz, f rus. частота переключений, f pranc. fréquence de manœuvres, f;… …   Automatikos terminų žodynas

  • Regler — Blockschaltbild eines einfachen Standardregelkreises, bestehend aus der Regelstrecke, dem Regler und einer negativen Rückkopplung der Regelgröße y (auch Istwert). Die Regelgröße y wird mit der Führungsgröße (Sollwert) w verglichen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Regelkreis — Blockschaltbild eines einfachen Standardregelkreises, bestehend aus der Regelstrecke, dem Regler und einer negativen Rückkopplung der Regelgröße y (auch Istwert). Die Regelgröße y wird mit der Führungsgröße (Sollwert) w verglichen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Schaltverluste — Als Schaltverluste (englisch switching losses) versteht man in der Elektronik, speziell in der Leistungselektronik und der Digitaltechnik, jene elektrischen Leistungen, die bei einem Halbleiterschalter während des Einschaltens und des… …   Deutsch Wikipedia

  • Elektronischer Transformator — Ein Schaltnetzteil (SNT, auch SMPS von engl. switched mode power supply) oder Schaltnetzgerät ist eine elektronische Baugruppe, die eine unstabilisierte Eingangsspannung (Gleich oder Wechselspannung) in eine Gleichspannung eines anderen Niveaus… …   Deutsch Wikipedia

  • Elektronisches Netzteil — Ein Schaltnetzteil (SNT, auch SMPS von engl. switched mode power supply) oder Schaltnetzgerät ist eine elektronische Baugruppe, die eine unstabilisierte Eingangsspannung (Gleich oder Wechselspannung) in eine Gleichspannung eines anderen Niveaus… …   Deutsch Wikipedia

  • Schaltnetzgerät — Ein Schaltnetzteil (SNT, auch SMPS von engl. switched mode power supply) oder Schaltnetzgerät ist eine elektronische Baugruppe, die eine unstabilisierte Eingangsspannung (Gleich oder Wechselspannung) in eine Gleichspannung eines anderen Niveaus… …   Deutsch Wikipedia

  • Schaltnetzteil mit Sperrwandler — Ein Schaltnetzteil (SNT, auch SMPS von engl. switched mode power supply) oder Schaltnetzgerät ist eine elektronische Baugruppe, die eine unstabilisierte Eingangsspannung (Gleich oder Wechselspannung) in eine Gleichspannung eines anderen Niveaus… …   Deutsch Wikipedia

  • Smps — Ein Schaltnetzteil (SNT, auch SMPS von engl. switched mode power supply) oder Schaltnetzgerät ist eine elektronische Baugruppe, die eine unstabilisierte Eingangsspannung (Gleich oder Wechselspannung) in eine Gleichspannung eines anderen Niveaus… …   Deutsch Wikipedia

  • Direkte Selbstregelung — Unter dem Begriff direkte Selbstregelung (DSR) versteht man in der Stromrichtertechnik, speziell in der elektrischen Antriebstechnik, ein Regelungsverfahren zur elektronischen Ansteuerung von Drehfeldmaschinen, speziell Asynchronmaschinen. Die… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»